Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tarifstreit: Große Verbände lehnen…

Es sollte jeder dem die GEMA auf den Sack geht handeln ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es sollte jeder dem die GEMA auf den Sack geht handeln ...

    Autor: rangnar 08.11.12 - 15:49

    ... im CD-Laden fragen, wo die GEMA-freien CDs stehen.
    ... bei Amazon & Co. nach GEMA-frei suchen.
    ... den Künstlern sagen, ich kauf wieder wenn du raus bist aus der GEMA.
    ... Clubs fragen, wann GEMA-freie Abende sind.
    ... beim Radiosender anrufen und nach den Uhrzeiten fragen, zu denen keine GEMA-Musik läuft.
    ...
    ...

    Wenn wir nicht anfangen, wird sich nichts ändern. Auch wenn es Anfangs lächerlich ist, man bestenfalls auf Unverständnis stößt, man muss mal anfangen. Wir haben eine Marktwirtschaft. Schafft die Nachfrage, dann gibt es auch Angebote.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Es sollte jeder dem die GEMA auf den Sack geht handeln ...

    Autor: DJ_Ben 08.11.12 - 15:53

    Das Kind ist schon in den Brunnen gefallen...

    http://forum.golem.de/kommentare/internet/tarifstreit-grosse-verbaende-lehnen-von-gema-verkuendete-einigung-ab/gemavermutung/68348,3163806,3164112,read.html#msg-3164112

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Es sollte jeder dem die GEMA auf den Sack geht handeln ...

    Autor: Clown 08.11.12 - 18:39

    Ne, die Friedhofsvermutung basiert darauf, dass von jetzt auf gleich zu 100% auf GEMA-freies umgeschwenkt wird. Mit rangnars Vorschlägen würde dies (falls die Betreffenden denn reagieren) aber eher schleichend gehen:
    - Die Radiosender spielen mal ein paar Stunden GEMA-freies
    - Der Club um die Ecke macht ein mal pro Woche einen GEMA-freien Abend
    - Der Händler und Amazon haben entsprechende Kategorien und füllen diese mit kaufbaren Artikeln..
    rangnar hat schon Recht: Wenn wir damit beginnen, schaffen wir einen Markt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Es sollte jeder dem die GEMA auf den Sack geht handeln ...

    Autor: DJ_Ben 09.11.12 - 09:43

    Dazu müssten aber die namenhaften Künstler auch darauf umschwenken ihre Musik GEMA frei anzubieten, was 90% von denen sicher nicht tun werden. Diese 90% wissen noch nicht einmal was hier zur Zeit abläuft und es interessiert sie wahrscheinlich auch herzlich wenig. Ihr könnt mich gerne von Gegenteil überzeugen - grundsätzlich muss man aber festhalten das GEMA freie Musik nicht den Massenmarkt bedienen kann. Dabei spielt es keine Rolle ob das System schleichend eingeführt wird oder nicht.

    Ohnehin finde ich schon etwas pervers das diese Möglichkeiten überhaupt in Betracht gezogen werden wenn doch klar ist wo der Hund eigentlich begraben liegt... Die GEMA fantasiert sich da (zusammen mit der GVL von mir aus) irgendwas zusammen um die Gebühren im astronomischen Ausmaß zu erhöhen. Die Verhältnismäßgikeit ist doch in keinster Form gegeben...

    Wenn ich mal darüber nachdenke was das für das Webradio bedeutet für das ich auflege, dann können wir direkt dicht machen. Ich könnte mich als DJ mit GEMA freier Musik überhaupt nicht entfalten und unsere Zuhörer erwarten dann doch ein gewisses Reportoire an bekannter Musik aus dem jeweiligen Genre (abhängig vom DJ der auflegt).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  2. noris network AG, Nürnberg
  3. T-Systems International GmbH, Frankfurt am Main, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, München
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 110,00€
  2. (u. a. HP OfficeJet 7510 4in1 A3-Drucker bis 31.08. für 64,00€ inkl. Cashback)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Epic Loot: Ubisoft schließt vier größere Free-to-Play-Spiele
    Epic Loot
    Ubisoft schließt vier größere Free-to-Play-Spiele

    Einen Ableger von Might & Magic, das mit großem Aufwand produzierte The Mighty Quest for Epic Loot und zwei weitere Free-to-Play-Titel will Ubisoft in den kommenden Wochen schließen. Entschädigungen für Restguthaben oder virtuelle Gegenstände gibt es nicht.

  2. Smart Home: Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt
    Smart Home
    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

    Ifa 2016 Philips bringt zur Ifa 2016 einen Bewegungsmelder für das Hue-System. Er erlaubt personalisierbare Einstellungen für schwächeres Licht in der Nacht und kann beliebige Lichtstimmungen in unterschiedlichen Räumen aktivieren. Außerdem werden 26 neue Leuchten vorgestellt.

  3. Multirotor G4: DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser
    Multirotor G4
    DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser

    Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft ( DLRG) setzt bei ihren Rettungsmissionen nun auch auf eine Drohne. Der Hexacopter soll helfen, bei bestimmten Einsatzlagen einen besseren Überblick mit weniger Einsatzkräften zu gewinnen.


  1. 10:22

  2. 09:45

  3. 09:20

  4. 08:49

  5. 07:52

  6. 07:26

  7. 13:49

  8. 12:46