1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Drosselung: 3 Prozent…

OT: Golem gendert nicht! :(

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: Analysator 26.04.13 - 16:01

    Nachdem ich mich jahrelang daran gewöhnt habe, in deutschen Texten zu gendern (musste es in allen Texten für die Uni tun, es gab sogar Seminare dazu) finde ich es äußerst empörend, dass Golem einfach Formulierungen wie "für alle Nutzer" , "wenige Nutzer" benutzt. Ja man kann sagen, dass das indirekte Rede sei, trotzdem ist es höflich, dann zu gendern. Also, entweder Nutzerinnen und Nutzer schreiben (und im letzten Absatz dann Nutzer und Nutzerinnen), oder Nutzer*innen. Wobei letzteres ist auch nicht gut, da die weibliche Form da so als Anhängsel ans Wort rangehängt wird :(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: rooowdy 26.04.13 - 16:09

    Schwachsinn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: Arcardy 26.04.13 - 16:11

    Wasn det?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.13 - 16:13

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wasn det?

    Irgend sonne Erfindung von ner Frau... Ähnlich wie der G-Punkt :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: DTF 26.04.13 - 16:15

    rooowdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schwachsinn.

    Bitte gendern! Schwachsinninine ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: azeu 26.04.13 - 16:18

    das ist keine indirekte Rede sondern Plural, die Nutzer.

    Also passt es.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: Endwickler 26.04.13 - 16:20

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist keine indirekte Rede sondern Plural, die Nutzer.
    >
    > Also passt es.

    Im Plural will es bestimmt auch das Wort "Nutzerinnen" lesen. :-)
    Mal davon abgesehen, steht das Wort "Nutzer" für den Menschen, der etwas nutzt. Dabei muss man nicht auf sein Geschlecht schauen.
    "der Mensch" ist bestimmt auch übel für jemanden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.13 16:23 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: GodsBoss 26.04.13 - 16:23

    IchIn kann dir* versichern, dass IT-Magazine und -Magazininnen wie Golem/in.de von der Vergewaltigung (wichtig: hier nur die männliche FormIn, Vergewaltigung ist weiß-hetero-cis-männlich) der deutschen SprachIn wenig hat, im Gegenteil/in: Die Nutzerinnen und Nutzer dürften sich eher ärgern, dass der/die/das Text*s nun schwerer zu lesen sind. Zum Inhalt \ Zur Inhaltin trägt es ohnehin wenig bei.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: caso 26.04.13 - 16:25

    Was soll der Mist?
    Das ist ja Gleichmachung bis in den letzten Buchstaben.
    Und wer denkt sich sowas wie 'Nutzer*innen' aus? Das ist nicht deutsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: caso 26.04.13 - 16:28

    Wenn sich eine Frau dadurch diskriminiert fühlt dass 'Nutzer und Nutzerinnen' öfter vorkommt als 'Nutzerinnen und Nutzer' dann sollte sie sich andere Probleme suchen. Das ist doch lächerlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Hat die Welt nicht genug andere Probleme

    Autor: Eurit 26.04.13 - 16:34

    als sich um so einen Mist Gedanken zu machen?

    Menschinen und Menschen

    Der Logik verpflichtet :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: kkfjukr 26.04.13 - 16:39

    Ich glaube das war sarkastisch.....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: redwolf 26.04.13 - 16:47

    https://de.wikipedia.org/wiki/Generisches_Maskulinum

    GTFO

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: Tautologiker 26.04.13 - 17:02

    Falls das wirklich ernst gemeint war, ist hier eine ernstgemeinte Antwort:

    http://www.bruehlmeier.info/sprachfeminismus.htm

    Ansonsten könnte das hier interessant sein, um diese Abscheulichkeiten auf ein erträgliches Maß zu reduzieren:

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/binnen-i-be-gone/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: frostbitten king 26.04.13 - 17:07

    Sorry, aber was für eine Provinzuni ist das, die sich bei irgendwelchen Abgabedokumenten usw. um Gendering schert. Angenommen ich würd jetzt meine Bakkarbeit in Deutsch schreiben (ist bei uns egal ob Deutsch oder Englisch) und die sagen ich müsste Gendern, würd von mir durch die Blume ein "Ihr könnt mich kreuzweise mit Gendering - ich schreibs in Englisch" kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: SinaDunkleWelle 26.04.13 - 18:01

    Es geht hier nicht um "politische korrektheit", sondern um Sprachkontrolle. Wer Deine Sprache kontrolliert, kontrolliert die Gedanken. Sprache zu "gendern" ist Schwachsinn. Deutsche Sprache mit einem Schlagwort-Anglizismus ändern zu wollen finde ich ehrlich gesagt doch ziemlich dreist

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: redwolf 26.04.13 - 18:37

    Das heist Nutzer_innen, genauso wie Mütter_innen.

    http://www.youtube.com/watch?v=WDl8DwCOdtQ

    Hier das Langvideo:

    http://www.youtube.com/watch?v=F9NSj_UvlKY

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: Gamma Ray Burst 26.04.13 - 19:27

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem ich mich jahrelang daran gewöhnt habe, in deutschen Texten zu
    > gendern (musste es in allen Texten für die Uni tun, es gab sogar Seminare
    > dazu) finde ich es äußerst empörend, dass Golem einfach Formulierungen wie
    > "für alle Nutzer" , "wenige Nutzer" benutzt. Ja man kann sagen, dass das
    > indirekte Rede sei, trotzdem ist es höflich, dann zu gendern. Also,
    > entweder Nutzerinnen und Nutzer schreiben (und im letzten Absatz dann
    > Nutzer und Nutzerinnen), oder Nutzer*innen. Wobei letzteres ist auch nicht
    > gut, da die weibliche Form da so als Anhängsel ans Wort rangehängt wird :(

    Alles eine Frage der Formalisierung, statt Nutzer/Nutzerinnen, definiert man einfach Menge aller Nutzer/innen = N

    Das macht man fuer alle im Text genutzten Hauptworte in einer Präambel...

    Ziviler Ungehorsam ist gut gegen jede Form der Diktatur

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: Chili 26.04.13 - 19:46

    Und Sprache kontrolliert Gedanken. Es gibt Studien, die zeigen, dass der Leser bei generischem Maskulinum automatisch eher an eine männliche Person denkt, was vielleicht gar nicht der eigentlich beabsichtigten Aussage des Textes entspricht. Daher gibt es durchaus gute Argumente fürs "Gendern".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: OT: Golem gendert nicht! :(

    Autor: debruehe 26.04.13 - 19:54

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem ich mich jahrelang daran gewöhnt habe, in deutschen Texten zu
    > gendern (musste es in allen Texten für die Uni tun, es gab sogar Seminare
    > dazu) finde ich es äußerst empörend, dass Golem einfach Formulierungen wie
    > "für alle Nutzer" , "wenige Nutzer" benutzt. Ja man kann sagen, dass das
    > indirekte Rede sei, trotzdem ist es höflich, dann zu gendern. Also,
    > entweder Nutzerinnen und Nutzer schreiben (und im letzten Absatz dann
    > Nutzer und Nutzerinnen), oder Nutzer*innen. Wobei letzteres ist auch nicht
    > gut, da die weibliche Form da so als Anhängsel ans Wort rangehängt wird :(


    Glückwunsch. GENAU das ist der Grund, warum die ganze Gleichstellungsdebatte nicht ernst genommen wird bzw. ernst genommen werden kann. Unfassbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

MWC-Tagesrückblick im Video: Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
MWC-Tagesrückblick im Video
Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
  1. So groß wie ein Smartphone Huawei zeigt kompaktes Android-Tablet mit Telefoniefunktion
  2. Alcatel Onetouch Watch Runde Smartwatch wird doch teurer
  3. Mozilla Firefox OS will auch in Industriestaaten auf den Billigmarkt

Star Citizen: Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
Star Citizen
Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
  1. Squadron 42 Kampagne von Star Citizen startet im Herbst 2015
  2. Star Citizen Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

JAP-Netzwerk: Anonymes Surfen für Geduldige
JAP-Netzwerk
Anonymes Surfen für Geduldige
  1. Android 5 Google verzichtet (noch) auf Verschlüsselungszwang
  2. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  3. Zertifizierungspflicht Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab

  1. BQ Aquaris E4.5 angesehen: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
    BQ Aquaris E4.5 angesehen
    Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr

    Ein echter Geheimtipp ist das BQ Aquaris E4.5 Ubuntu Edition trotz des attraktiven Preises und des neuartigen Bedienungskonzepts nicht. Aber ein vielversprechender Anfang.

  2. Koenigsegg Regera: Erster Hybridsupersportwagen fährt ohne Getriebe
    Koenigsegg Regera
    Erster Hybridsupersportwagen fährt ohne Getriebe

    Einen eigenwilligen Antrieb hat der schwedische Luxusautohersteller Koenigsegg für einen Hybridsportwagen entwickelt: Der Verbrennungsantrieb hat kein Getriebe und entsprechend auch keine Schaltung. Der Leistung tut das indes keinen Abbruch.

  3. Unreal Tournament: Shock Rifle zücken, DM-Outpost23 wartet!
    Unreal Tournament
    Shock Rifle zücken, DM-Outpost23 wartet!

    GDC 2015 Epic Games liefert die erste texturierte Map für Unreal Tournament: Die DM-Outpost23 genannte Karte zeigt sehr schön, wohin sich das Projekt auf Basis der UE4 entwickelt und ist bereits spielbar.


  1. 12:04

  2. 11:57

  3. 11:40

  4. 11:25

  5. 11:05

  6. 10:54

  7. 10:28

  8. 10:03