1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Fifth Estate: Brühl und…

Ohne Einblicke von Assange...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Einblicke von Assange...

    Autor: BadRobot 23.01.13 - 17:16

    ...weitgehend wertlos.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ohne Einblicke von Assange...

    Autor: Nephtys 23.01.13 - 17:27

    Assange ist auch ein arroganter Narzist* ohne Grenzen.
    Ich zweifle stark daran, dass er davon objektiv erzählen würde.


    *= Ich habe nichts gegen den Mann, aber es ist nunmal Fakt, dass er nicht aus der Güte seines Herzens Wikileaks gründete etc., sondern sich eher selbst zum Märtyrer machen will, aber ohne wirklich die Konsequenzen zu tragen.
    Dieses Verhalten kann man sehen wie man will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ohne Einblicke von Assange...

    Autor: redwolf 23.01.13 - 17:40

    Zu *

    Trägt er wirklich keine Konsequenzen? Wenn ja, ist Eingesperrtsein in einer Botschaft keine?
    Wenn es Fakt ist, wo ist dann der Beweis?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ohne Einblicke von Assange...

    Autor: Charles Marlow 23.01.13 - 19:06

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Assange ist auch ein arroganter Narzist* ohne Grenzen.

    Sagt Dir dein "Bauchgefühl". So wie dem Rest der Halbinformierten (Tagesschau). Die Ganzinformierten (Fefes Blog etc.) wiederum sind vom Gegenteil überzeugt. Und dann gibt's noch die Totalinformierten (Fox News) und die sind überzeugt, dass er in Wirklichkeit ein islamistischer Doppelagent ist, der von Russland, dem Iran, Nordkorea und Venezuela angeheuert wurde, um die Weltherrschaft an sich zu reissen.

    > Ich zweifle stark daran, dass er davon objektiv erzählen würde.

    "Zweifel" ist wie "Glauben" - es basiert auf einem Gefühl, nicht auf Tatsachen.

    > *= Ich habe nichts gegen den Mann

    Dann solltest Du vielleicht einen moderateren Standpunkt einnehmen.

    Denn er hat bislang weder ein Vermögen an der LEITUNG DIESER STIFTUNG verdient, noch seinen Namen gross in Szene gesetzt. Letzteres haben andere umso mehr versucht, die aber "seltsamerweise" von Deinesgleichen dann nicht als selbstsüchtige Egomanen abgehakt werden.

    > aber es ist nunmal Fakt, dass er nicht aus der Güte seines Herzens
    > Wikileaks gründete etc.

    Diese Informationen stammen aus welcher Quelle?

    Ganz davon zu schweigen, dass Wikileaks kein gewinnorientiertes Unternehmen ist, oder zur reinen Egobefriedigung (als "Revanche") aufgebaut wurde, wie das Ding von Domscheit-Berg - zum massiven Schaden an der Idee von Wikileaks und jenen, die mit Whistleblowing ihre berufliche Existenz bis hin zum eigenen Leben riskieren.

    > sondern sich eher selbst zum Märtyrer machen will, aber ohne wirklich
    > die Konsequenzen zu tragen.

    Bislang hat ihn nur die Gegenseite mit Wikileaks gleichgesetzt und wie einen Staatsfeind verfolgen lassen. Glaubst Du denen folglich mehr?

    > Dieses Verhalten kann man sehen wie man will.

    Ja, massgeblich als von den Medien erfunden und hochgespielt. Aber Du glaubst es anscheinend mit Inbrunst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 19:09 durch Charles Marlow.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ohne Einblicke von Assange...

    Autor: BadRobot 23.01.13 - 19:13

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *= Ich habe nichts gegen den Mann, aber es ist nunmal Fakt, dass er nicht
    > aus der Güte seines Herzens Wikileaks gründete etc., sondern sich eher
    > selbst zum Märtyrer machen will, aber ohne wirklich die Konsequenzen zu
    > tragen.
    > Dieses Verhalten kann man sehen wie man will.

    Ich weiß nicht woher du diese Schlussfolgerungen über seinen Charakter oder seine Intentionen ziehst, aber "Fakt" kann man dazu sicherlicht nicht sagen. Lassen wir Vermutungen mal lieber Vermutungen sein, meinst du nicht?

    Wenn man Domscheit-Berg hinzuzieht sollte man Assange nicht außen vor lassen, sonst riskiert man eine einseitige Erzählung der Geschichte. Meiner Meinung nach ist Domscheit-Berg auch nicht gerade im Guten mit Assange und Wikileaks auseinander gegangen, er könnte etwas verbittert sein, aber ich bezweifle sowieso, dass dieser Film authentisch werden soll, er wird wohl eher unterhaltsam.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ohne Einblicke von Assange...

    Autor: Charles Marlow 23.01.13 - 23:21

    Domscheit-Berg ist der, der unbedingt "sein" Wikileaks" machen musste, um der Welt zu beweisen, wieviel toller er doch wie Assange ist und wie sehr er wegen dem "zurückstecken" musste.

    Dem sein geknicktes Ego hat der Idee hinter Wikileaks mehr Schaden zugefügt, als jede Falschmeldung von Wikileaks oder Allüren Assanges.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ohne Einblicke von Assange...

    Autor: ImBackAlive 24.01.13 - 11:21

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu *
    >
    > Trägt er wirklich keine Konsequenzen? Wenn ja, ist Eingesperrtsein in einer
    > Botschaft keine?
    Er *will* keine Konsequenzen tragen, wie der Vorposter schrieb...

    Disclaimer:
    Dies spiegelt nicht meine Meinung wieder.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.13 11:21 durch ImBackAlive.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

Hanson Robotics: Technik, die dir zuzwinkert
Hanson Robotics
Technik, die dir zuzwinkert
  1. VW Tödlicher Arbeitsunfall mit einem Roboter
  2. Biomimetik Gepanzerter Roboter kriecht durch Ritzen wie eine Kakerlake
  3. Darpa Robotics Challenge Hubo ist der beste Roboter für den Katastrophenfall

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Nordamerika: Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen
    Nordamerika
    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

    Es gibt zwar in Nordamerika noch ein paar freie IPv4-Adressen. Doch das American Registry for Internet Numbers (Arin) hat trotzdem die IPv4 Unmet Requests Policy aktiviert. Diese Warteliste wurde für größere Anfragen notwendig.

  2. Modellreihe CUH-1200: Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips
    Modellreihe CUH-1200
    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

    Sony hat die Playstation 4 deutlich umgebaut: Die Revision CUH-1200 verwendet ein simpleres Mainboard mit acht GDDR5-Speicherchips, und das Netzteil sowie die Kühlung wurden modifiziert.

  3. Die Woche im Video: Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt
    Die Woche im Video
    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben uns Apples neues Musikstreaming angeguckt und uns Gedanken zur Netzneutralität gemacht. Außerdem gab es wieder jede Menge NSA-Enthüllungen - und der Untersuchungsausschuss geht in die Sommerpause. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 11:55

  2. 10:37

  3. 09:33

  4. 16:52

  5. 16:29

  6. 16:25

  7. 15:52

  8. 14:39