1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: ATmega8 26.01.13 - 14:05

    Die GEMA sagt den Leuten dass YouTube die Videos doch zeigen kann, aber nicht wie viel die für jeden Klick haben wollen.

    1. ... ich wusste gar nicht dass YouTube überhaupt Werbung einblendet da ich NoScript und AdBlockPlus nutze.
    Also klicke ich auf das Video, schau es mir an und YouTube hat keinen Gewinn gemacht. Da mittlerweile sehr viele Menschen diesen AdBlocker nutzen korrelieren die Klickzahlen nicht annähernd mit den Werbeeinnahmen.

    Der GEMA ist das natürlich egal.

    2. Jeder Idiot erreicht mit seinen Videos locker ein paar hunderttausend Klicks und man kann auch nicht sagen ob es bis zum Schluss angeschaut wurde.
    Ein paar Beispielrechnungen.

    0.375ct * 160000 = 600 Euro
    http://www.youtube.com/watch?v=oyDD7AJvf1g

    0.375ct * 1.120.000 = 4200 Euro
    http://www.youtube.com/watch?v=SSxgnu3Hww8

    So viel Geld soll YouTube der Gema nur für solche zwei kleinen Videos geben?
    (also nicht die weil diese gerade GEMA frei sind)

    3. YouTube setzt diese "Sperrtafeln" ja nur davor weil sie Angst haben von der GEMA verklagt zu werden, das ist also Selbstschutz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: posix 26.01.13 - 14:32

    Ich weiss zwar nicht mit was du rechnest jedoch:

    0.375ct * 160000 = 60000¤ nicht 600¤

    0.375ct * 1.120.000 = 420000¤ nicht 4200¤

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: Wander 26.01.13 - 14:57

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss zwar nicht mit was du rechnest jedoch:
    >
    > 0.375ct * 160000 = 60000¤ nicht 600¤
    >
    > 0.375ct * 1.120.000 = 420000¤ nicht 4200¤

    Seine Rechnung stimmt schon - Stichwort ct != ¤.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: Baron Münchhausen. 26.01.13 - 15:47

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss zwar nicht mit was du rechnest jedoch:
    >
    > 0.375ct * 160000 = 60000¤ nicht 600¤
    >
    > 0.375ct * 1.120.000 = 420000¤ nicht 4200¤


    Ich glaube mit Gehirn. Und du?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: ATmega8 26.01.13 - 16:17

    Wenn ich so viel Geld bekommen würde nur für ein Video, könnte ich jeden Tag eins reinsetzen oder eines dieser Mix-Videos machen, das bringt viele Klicks.

    Damit kann ich mir mein Haus, Auto und Boot finanzieren ... brauch nie mehr arbeiten zu gehen.
    Die Idee der GEMA ist aber besser, die lassen dem User bei YouTube die arbeit, YouTube bezahlt die Serverlandschaft, die Anbindung + Personal und die GEMA bekommt dafür Haus, Auto und ein Boot.
    Ja ich würde auch gerne andere Leute für mich arbeiten lassen ...

    nur so:
    Die GEMA kann nicht (könnte eigentlich schon) nachweisen welcher Musiker, weshalb, wieviel bekommt.
    Die machen das so nach gutdünken.
    Wenn ein Song oft verwendet wird sagt das noch nichts davon aus wie viel der entsprechende Sänger bekommt. Ich weiß nicht ob das so ein tolles System bei der GEMA ist.
    Die Musiker gehen aber davon aus dass sie ohne der GEMA nichts bekommen würden.

    Ich habe gehört dass die GEMA diese Einnahmen oft auch nicht auszahlt (oder nur sehr geringe Mengen des eigentlichen Gewinns), sie werden zu einem Großteil dazu verwendet um das System am laufen zu halten.

    Wie wäre es mit einem neuen, besseren, leichtgewichtigeren System?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: aktenwaelzer 26.01.13 - 16:24

    ATmega8 schrieb:

    > Die Idee der GEMA ist aber besser, die lassen dem User bei YouTube die
    > arbeit, YouTube bezahlt die Serverlandschaft, die Anbindung + Personal und
    > die GEMA bekommt dafür Haus, Auto und ein Boot.
    > Ja ich würde auch gerne andere Leute für mich arbeiten lassen ...

    Und das ist bei YouTube anders? Wer glaubst Du hat die Werke erst möglich gemacht? Setzt sich Eric Schmidt abends hin und komponiert einen Gangnam Style?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: sasquash 26.01.13 - 16:29

    ATmega8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Jeder Idiot erreicht mit seinen Videos locker ein paar hunderttausend
    > Klicks und man kann auch nicht sagen ob es bis zum Schluss angeschaut
    > wurde.

    Naja, eigentlich biete YT selbst eine WebAnalytics-Option in der genau diese Abbruchquote angezeigt wird ^^

    Jetzt frag mich aber nicht, welche Technik dahinter stecke..
    Also, ob bsp. nur die Zahl der gestreamten Sekunden berechnet wird, oder die zahl der geladenen Sekunden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: aktenwaelzer 26.01.13 - 16:47

    sasquash schrieb:
    -
    > Naja, eigentlich biete YT selbst eine WebAnalytics-Option in der genau
    > diese Abbruchquote angezeigt wird ^^
    >
    > Jetzt frag mich aber nicht, welche Technik dahinter stecke..
    > Also, ob bsp. nur die Zahl der gestreamten Sekunden berechnet wird, oder
    > die zahl der geladenen Sekunden...

    Das ist doch egal, wie YouTube das jetzt macht. Es gibt Geräte, die sich Computer nennen und denen man sagt, wie sie was zu machen haben. Toll, oder? ;))

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: pholem 26.01.13 - 17:03

    Gefährliches Halbwissen hier.

    Die Gema will für das erste Video 0 ¤. Warum? Weil da kein Content enthalten ist, der einem Künstler gehört, der Mitglied der GEMA ist.

    Hier wird Meinungsmache betrieben aufgrund der völlig falschen Annahme, dass die GEMA für ALLE Videos Kohle haben will - was für ein Unsinn!

    Ich stelle mich damit nichtmal auf eine der beiden Seiten. Aber: kriegt eure Fakten mal gerade!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: lear 26.01.13 - 17:43

    Der OP hat ausdrücklich dazugeschrieben:
    "(also nicht die weil diese gerade GEMA frei sind)"

    Soviel zu "Fakten" - is klar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Android M: Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
Android M
Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
  1. Sprachassistent Google Now wird schlauer
  2. Google I/O Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

LG G4 im Test: Wer braucht schon den Snapdragon 810?
LG G4 im Test
Wer braucht schon den Snapdragon 810?
  1. LG G4 im Hands On Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Digitaler Wandel: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
Digitaler Wandel
"Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
  1. Störerhaftung Abmahner fordern Registrierung aller WLAN-Nutzer
  2. Freifunker zur Störerhaftung Bundesweites WLAN-Passwort ist keine Lösung
  3. Störerhaftung Auch private Hotspots können geschäftsmäßig sein

  1. Googles Project Vault: Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte
    Googles Project Vault
    Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte

    Verschlüsselter Speicher und zugleich ein kleiner Computer für kryptographische Berechnungen: Google entwickelt mit Project Vault einen Rechner, der auf einer Micro-SD-Karte untergebracht ist.

  2. Project Jacquard: Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke
    Project Jacquard
    Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke

    Steuern wir künftig Smartphones und Tablets ohne ihren Touchscreen berühren zu müssen, einfach mit einer Bewegung über unsere Kleidung? Googles Forschungsabteilung entwickelt im Project Jacquard eine Eingabefläche aus Stoff. Erster Kooperationspartner soll Levi's sein.

  3. Project Abacus: Google will Passwörter eliminieren
    Project Abacus
    Google will Passwörter eliminieren

    Googles Forschungsabteilung ATAP will mit Project Abacus eine Authentifizierung entwickeln, die die Eingabe von Kennwörtern überflüssig macht. Dabei wird anhand des Nutzerverhaltens ständig geprüft, ob der Anwender wirklich der ist, für den er sich ausgibt.


  1. 16:27

  2. 14:12

  3. 13:39

  4. 12:55

  5. 12:21

  6. 11:04

  7. 09:01

  8. 18:56