1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Gandam Style würde dann 375 Mio ¤ kosten?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gandam Style würde dann 375 Mio ¤ kosten?

    Autor: genab.de 26.01.13 - 20:32

    Gandam Style hat mehr als 1 Milliarde klicks, diese müssten ja bezahlt werden

    wenn nun alle Gemas dieser welt das gleiche verlangen würden, dann müsste Youtube 375 Millionen ¤ bezahlen, für nur ein Lied,

    wenn man das auf alles Umrechnet, müsste ja Google mehr bezahlen, was die Gemas dieser weltdie letzten 100 Jahre zusammen eingenommen haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gandam Style würde dann 375 Mio ¤ kosten?

    Autor: ChMu 26.01.13 - 20:40

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gandam Style hat mehr als 1 Milliarde klicks, diese müssten ja bezahlt
    > werden
    >
    > wenn nun alle Gemas dieser welt das gleiche verlangen würden, dann müsste
    > Youtube 375 Millionen ¤ bezahlen, für nur ein Lied,
    >
    > wenn man das auf alles Umrechnet, müsste ja Google mehr bezahlen, was die
    > Gemas dieser weltdie letzten 100 Jahre zusammen eingenommen haben.

    Das duerfte der GEMA herzlich egal sein. Es ist egal ob Internet, TV oder Konzertveranstalter, alle wurden schon zur Aufgabe oder in die Pleite gebracht um diese Funktionaere zu befriedigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gandam Style würde dann 375 Mio ¤ kosten?

    Autor: Satan 26.01.13 - 20:42

    Nein, 3.75 Millionen. Aber trotzdem, abenteuerlich - v.a. was hätte die GEMA denn dafür an produktiver Arbeit getan? Nichts und wieder nichts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gandam Style würde dann 375 Mio ¤ kosten?

    Autor: Servicemensch 26.01.13 - 20:47

    Ja Ja , die Mathematik und diese verflixten Kommastellen.

    Man muss zwar schon 1 Milliarde mit 0,375 multiplizieren , aber man sollte dann schon bei der passenden Einheit bleiben. In Euros käme ich dann auf 3750000¤.

    Ob das angemessen ist wage ich zu bezweifeln. Letzlich haben beide Parteien gute Argumente , ist nur schade dass der Kunde der Leidtragende ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Gandam Style würde dann 375 Mio ¤ kosten?

    Autor: violator 26.01.13 - 21:05

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, 3.75 Millionen.


    Nein, 375 Millionen, er hat alle Gemas der Welt gemeint, nicht nur Deutschland. ;)
    Und das halt mit 100 Ländern hochgerechnet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Gandam Style würde dann 375 Mio ¤ kosten?

    Autor: divStar 26.01.13 - 21:16

    Genau das habe ich mich gefragt... warum muss man bei Youtube auch für die Klicks aus dem Ausland an die hiesige GEMA blechen? Das wäre anteilig gewesen. Aber so oder so: GEMA mag ja legitim sein - die GEMA-Vermutung ist es definitiv nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon
  2. Firmware-Hacks UEFI vereinfacht plattformübergreifende Rootkit-Entwicklung

  1. Forschung: Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen
    Forschung
    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen

    Manchen Anwendern wird es in First-Person-Shootern und Simulationen schlecht. Auch Benutzer von VR-Brillen kennen die sogenannte Simulator Sickness. US-Forscher suchen nach Methoden, das Problem zu mildern. Eine virtuelle Nase scheint besonders erfolgversprechend zu sein.

  2. 3D-NAND: Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz
    3D-NAND
    Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz

    384 GBit oder 48 GByte Kapazität pro Die: Intel und Micron haben ihre zweite 3D-NAND-Generation angekündigt. Dank TLC-Technik sind SSDs mit drei Mal so viel Speicherplatz wie bisher möglich.

  3. NSA-Ausschuss: DE-CIX erhebt schwere Vorwürfe wegen BND-Abhörung
    NSA-Ausschuss
    DE-CIX erhebt schwere Vorwürfe wegen BND-Abhörung

    Klaus Landefeld redet Klartext im NSA-Ausschuss. Der BND überwache seit 2009 den Frankfurter Internetknoten. Trotz schwerer Bedenken habe der DE-CIX die Anordnung akzeptiert.


  1. 20:06

  2. 18:58

  3. 18:54

  4. 18:21

  5. 17:58

  6. 17:52

  7. 17:25

  8. 17:11