1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Unverständlich....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unverständlich....

    Autor sundown73 29.01.13 - 13:04

    Fassen wir es zusammen. YouTube darf in Deutschland 60% der TopVideos nicht zeigen, weil YouTube nicht die erforderlichen Rechte hat. Diese Rechte liegen in Deutschland bei der GEMA.

    Was ich jetzt nicht kapiere, warum die betroffenen Musikfirmen nicht in der Lage sind ein eigenes Portal auf die Beine zu stellen und die eigenen Rechte zusammen mit der GEMA zu verwerten.

    Schließlich werfen die Musikindustrie Google doch vor mit ihrem Eigentum Millionen zu verdienen. Also Liebe Musikindustrie. Ganz einfacher kostenfreier Tipp meinerseits.

    - Macht selbst ein Portal auf.
    - Schaltet eure eigene und fremde Werbung dort.
    - Kassiert die Millionen selbst!

    Niemand ist gezwungen ausschließlich bei YouTube Videos zu gucken. Und wenn er doch nur dort gucken möchte nutzt er ProxTube oder gleich ein VPN.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Unverständlich....

    Autor Trockenobst 29.01.13 - 16:39

    sundown73 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich jetzt nicht kapiere, warum die betroffenen Musikfirmen nicht in der
    > Lage sind ein eigenes Portal auf die Beine zu stellen und die eigenen
    > Rechte zusammen mit der GEMA zu verwerten.
    <...>
    > Niemand ist gezwungen ausschließlich bei YouTube Videos zu gucken. Und wenn
    > er doch nur dort gucken möchte nutzt er ProxTube oder gleich ein VPN.

    Jetzt bist du aber kräftig am Ketzern. Die müssten nicht mal ein neues Portal aufmachen, nur die Onlinenutzung herausnehmen. Das geht sogar wegen einer EU-Bestimmung zum nächsten Quartal (ohne die restlichen Verträge) zu stören.

    Dann macht man mit den fünf relevanten Portalen und Onlineshops einen Deal. Ist in zwei Monaten erledigt. Aber ist es nicht viel schöner auf Youtube und GEMA einzuschlagen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit Downsampling
PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K
So klappt's mit Downsampling
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Ultra High Definition Scharf allein ist nicht genug

Ascend Mate 7 im Test: Huaweis fast makelloses Topsmartphone
Ascend Mate 7 im Test
Huaweis fast makelloses Topsmartphone
  1. Cloud Congress 2014 Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner
  2. Huawei Cloud Congress Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden
  3. Ascend G7 Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

HP Elitepad 1000 G2 im Test: Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör
HP Elitepad 1000 G2 im Test
Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör
  1. Administrationswerkzeug HPs Oneview wird auf Racks, Tower und Netzwerk erweitert
  2. HP Proliant DL160 und 180 Mit neuen Einstiegsservern gegen Huawei und Supermicro
  3. Notebooks HP ruft wegen Brandgefahr Millionen Netzteilkabel zurück

  1. Bundesgerichtshof: Ärzte müssen Bewertungen im Internet dulden
    Bundesgerichtshof
    Ärzte müssen Bewertungen im Internet dulden

    Ein Arzt aus München wollte nicht auf einem Bewertungsportal geführt werden. Doch der Bundesgerichtshof urteilte, dass das Recht auf informationelle Selbstbestimmung nicht das Recht auf Kommunikationsfreiheit überwiegt.

  2. Apt: Buffer Overflow in Debians Paketmanagement
    Apt
    Buffer Overflow in Debians Paketmanagement

    Im von Debian und Ubuntu verwendeten Paketmanagement Apt ist ein sicherheitskritischer Fehler entdeckt worden. Es ist bereits das zweite Mal in kurzer Zeit, dass Apt Sicherheitsprobleme hat.

  3. Impera i10G: Allview stellt neues Windows-Tablet für 280 Euro vor
    Impera i10G
    Allview stellt neues Windows-Tablet für 280 Euro vor

    Mit dem Impera i10G hat Allview ein neues Tablet mit Windows 8.1 mit Bing gezeigt, das mit einem 9,7-Zoll-Display und einem Bay-Trail-Prozessor ausgestattet ist. Außerdem können Nutzer über ein eingebautes Modem unterwegs online gehen.


  1. 22:10

  2. 20:22

  3. 16:51

  4. 16:43

  5. 16:30

  6. 14:51

  7. 14:16

  8. 13:36