1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor BerlinerMaxe 26.01.13 - 18:54

    Laut vielen Forenbeiträgen bei heise wie hier, gibt es für unbeteiligte genügend Hinweise anzunehmen, daß die GEMA vor allem die kleinen Künstler schröpft. Vieles klang nachvollziehbar. Nun wo ist die Initiative?

    Manchmal wünschte ick mir, man hätte in D. mehr französisches Protestverständnis.
    Aber so fille Einfluß hatten die Hugenotten dann wohl doch nicht!

    Es wird Zeit die verkrusteten Strukturen aufzubrechen!

    Und da muss sich jeder Lappen dran beteiligen, wenn er denn Veränderung will!

    Zum Glück gibt es ein paar vernünftige Künstler/Produzenten die weiterdenken:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/29C3-Geplante-GEMA-Alternative-sieht-sich-auf-gutem-Weg-1775005.html

    Als nächstes - und zwar schnell - denken wir darüber nach, wie die GEZ reformiert wird! Und zwar schleunigst! Wo sind da eigentlich die Piraten verortet, die Flachpfeifen? Gibt's da nen bundesweites Standing der Fraktionen? Man hört null!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.13 18:55 durch BerlinerMaxe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor Crapple 27.01.13 - 17:48

    BerlinerMaxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut vielen Forenbeiträgen bei heise wie hier, gibt es für unbeteiligte
    > genügend Hinweise anzunehmen, daß die GEMA vor allem die kleinen Künstler
    > schröpft. Vieles klang nachvollziehbar. Nun wo ist die Initiative?

    Da du dem Anschein nach aus Berlin bist, sagt dir vielleicht der Name Tanith etwas, falls nicht, dann siehe hier: wrint.de/2012/02/15/wr047

    > Manchmal wünschte ick mir, man hätte in D. mehr französisches
    > Protestverständnis.
    > Aber so fille Einfluß hatten die Hugenotten dann wohl doch nicht!

    Glaub mir eines, die Franzosen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Mittlerweile sind die meißten Menschen durch den technologischen Fortschritt dermaßen abgelenkt und betäubt, da bleibt nicht mehr viel Zeit, sich "aufzulehnen". Früher galt es nur, die unsinnigen Informationen beim Fernsehen auszufiltern, heute ist es die Flut an Infos per Internet, Smartphones, Fernseher, Radio, bla blub.

    > Es wird Zeit die verkrusteten Strukturen aufzubrechen!
    > Und da muss sich jeder Lappen dran beteiligen, wenn er denn Veränderung
    > will!

    Richtig!

    > Zum Glück gibt es ein paar vernünftige Künstler/Produzenten die
    > weiterdenken:
    > www.heise.de

    Naja, die meißten Leute auf heise sind auch auf golem unterwegs, da golem teilweise News bringt, die auf heise nicht, oder erst später erscheinen usw.

    > Als nächstes - und zwar schnell - denken wir darüber nach, wie die GEZ
    > reformiert wird! Und zwar schleunigst! Wo sind da eigentlich die Piraten
    > verortet, die Flachpfeifen? Gibt's da nen bundesweites Standing der
    > Fraktionen? Man hört null!

    Das wird auch noch eine Weile so bleiben. Und wenn die mal soweit sind, sich wieder auf das wesentliche zu konzentrieren, dann sind sie längst von <BeliebigesEinfügen> unterwandert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor BerlinerMaxe 27.01.13 - 19:46

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BerlinerMaxe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Laut vielen Forenbeiträgen bei heise wie hier, gibt es für unbeteiligte
    > > genügend Hinweise anzunehmen, daß die GEMA vor allem die kleinen
    > Künstler
    > > schröpft. Vieles klang nachvollziehbar. Nun wo ist die Initiative?
    >
    > Da du dem Anschein nach aus Berlin bist, sagt dir vielleicht der Name
    > Tanith etwas, falls nicht, dann siehe hier: wrint.de/2012/02/15/wr047
    >
    Yup, sagt mir was. Aus Zeiten wo wir per Stempel-Sharing an einem Abend im E-Werk und Tresor für umme waren.

    Aber korrekter Podcast. Danke für den Hinweis! Sollte man echt mal verteilen, damit mehr Leute ins Bewusstsein kriegen, wat für ein verkorkster (typisch deutscher) Machtapparat die GEMA ist. Erinnert mich an ein Chaosradio von vor Jahren, wo ich den Jungs versucht hab klar zu machen, daß ich in Filesharing-Zeiten Donation als die ehrlichste & fairste Form der Vergütung finde.

    > > Manchmal wünschte ick mir, man hätte in D. mehr französisches
    > > Protestverständnis.
    > > Aber so fille Einfluß hatten die Hugenotten dann wohl doch nicht!
    >
    > Glaub mir eines, die Franzosen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.
    > Mittlerweile sind die meißten Menschen durch den technologischen
    > Fortschritt dermaßen abgelenkt und betäubt, da bleibt nicht mehr viel Zeit,
    > sich "aufzulehnen". Früher galt es nur, die unsinnigen Informationen beim
    > Fernsehen auszufiltern, heute ist es die Flut an Infos per Internet,
    > Smartphones, Fernseher, Radio, bla blub.

    Ja stimmt schon. Ist wahrscheinlich auch mehr Vorurteil. Aber nen paar Bauern und LKw-Fahrer gibt es immer wieder, die dann die Autobahnen sperren. Oder gerade vor nen paar Wochen wo Hunderttausende gegen Homo-Ehe auf die Strasse gegangen sind. Und vor ein zwei Jahren hamse doch wegen Werksschliessung & Entlassungen nen fetten Reifenberg angezündet und den Manager für nen paar Tage entführt. Ist hier undenkbar.
    Informationsflut & Aufmerksamkeitsökonomie hin oder her, wenn's Thema 'brennt' wird darauf fokussiert, wie gerade bei der FDP-Hilfskampagne. Auch mit Nicht-Mainstream-Medien bekommt man die nötige Aufmerksamkeit heute hin! Wenn denn genug Leute mitmachen - siehe ACTA-Demos von vor einem Jahr.

    > > Es wird Zeit die verkrusteten Strukturen aufzubrechen!
    > > Und da muss sich jeder Lappen dran beteiligen, wenn er denn Veränderung
    > > will!
    >
    > Richtig!

    Dann sind wir schon zwei, die so denken. Machen wir nen Club auf.....

    > > Zum Glück gibt es ein paar vernünftige Künstler/Produzenten die
    > > weiterdenken:
    > > www.heise.de
    >
    > Naja, die meißten Leute auf heise sind auch auf golem unterwegs, da golem
    > teilweise News bringt, die auf heise nicht, oder erst später erscheinen
    > usw.
    >
    > > Als nächstes - und zwar schnell - denken wir darüber nach, wie die GEZ
    > > reformiert wird! Und zwar schleunigst! Wo sind da eigentlich die Piraten
    > > verortet, die Flachpfeifen? Gibt's da nen bundesweites Standing der
    > > Fraktionen? Man hört null!
    >
    > Das wird auch noch eine Weile so bleiben. Und wenn die mal soweit sind,
    > sich wieder auf das wesentliche zu konzentrieren, dann sind sie längst von
    > <BeliebigesEinfügen> unterwandert.


    ... nennen uns 'Berliner-Zirkel', infiltrieren die Piraten und reformieren die GEMA und die GEZ ! Bei Regierungsbeteiligiung in 2017 wird dann Indect abgeschafft oder Deutschland verweigert seine Zahlungen an die EU. Klare Kante brauch das schwafelnde unter Machterhaltungstrieb stehende Politiker-Gesochse!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor fratze123 28.01.13 - 08:01

    Die "kleinen Künstler" sind vor allem in der Gema, weil sie auf Vorteile hoffen, wenn sie mal berühmt sind. Dass das Ganze auch Nachteile haben kann, kapieren sie oft recht spät und weinen dann rum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor redwolf 28.01.13 - 10:16

    Weil Künstler beim Vertrag mit der Gema bestimmte Dinge ausschließen und selber machen können. U.a. auch die Wahrnehmung der Onlinerechte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor lasidode 28.01.13 - 14:21

    Es sind einzelne Musiker aktiv.

    Bin selbst Komponist und habe auch Videos auf YouTube. Ein Grund der GEMA nicht bei zu treten.

    Aktuell fordere ich ein Statement von der GEMA, in dem sie erklärt, warum nach meiner Meinung die Tarife für Konzertveranstaltungen eigentlich gegen § 13c (2) des UrhWahrnGs verstossen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor Hawkster 28.01.13 - 14:41

    Ich hoffe Du bekommst eine zufriedenstellende Antwort.
    Nur, je öfter ich diese Gesetzestexte lese um so mehr habe ich den Eindruck das GEMA und Gesetz 100% aufeinander (und damit für die GEMA) abgestimmt sind.

    Alleine der Prozess gegen den Musikpiraten eV, der verloren wurde (wen wundert es??), Aufgrund von Vermutungen und im Grunde sogar gegen den eigene Denkanstz in Bezug auf CC-Lizenzen. Leider scheint die GEMA sich alles so zurcht drehen zu können wie sie es braucht und scheint entsprechende Unterstützung in der deutschen Rechtssprechung zu finden. Schade... und inakzeptabel in einer "Demokratie"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor lasidode 28.01.13 - 15:34

    Ja, bin schon auch sehr gespannt, was die GEMA-Rechtsabteilung berichten wird. (Wenn sie sich überhaupt meldet.)

    Habe mir nochmals die Aufzeichnung der Sitzung des Petitionsausschusses zu den GEMA-Petitionen angesehen. Die Aussage von MdB Jerzy Montag hat mich dabei auf die "Idee" gebracht.

    Was ich einfach nicht akzeptieren kann, ist, dass die GEMA das Geld, das bei Konzerten auch z.T. mit meinen Kompositionen eingespielt wird, einfach einbehält und unter ihren Mitgliedern aufteilt. Ich stelle meine Werke unter einer Art CC-Lizenz für kostenlose Aufführung zur Verfügung und die GEMA kassiert dann dafür ab.

    Ist schon ziemlich unverschämt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor Hawkster 28.01.13 - 16:20

    Ich habe so einige Probleme mit dem vorgehen der GEMA und ich bin nichtmal Autor/Komponist/Verleger.
    Nach dem geltenden Gesetz ist es so.... oder besser: sollte es so sein das die GEMA Gelder an Nicht-GEMA-Mitglieder auszuzahlen hat, wenn sie das einkassiert hat. zB eben bei einem Konzert.
    Auch verstehe ich den Verteilungsschlüssel nicht. Sowas kann nicht rechtens sein. Hier greift aber ein anderes Problem in der deutschen Justiz: Kein Möglichkeit zur Sammelklage in diesem Land. Und ich das begrüssen GEMA/Politiker und andere sehr, weil eine solche Klage erfolgversprechender wäre als eine Einzelklage.

    Ich möchte (und muss immer wieder) betonen das ich die Idee einer Institution die sich um die Verwertung/Verwaltung/Inkasso von Rechten aller Künstler kümmert, sehr begrüsse. Es ist notwendig, aber nicht so. Die GEMA kümmert sich nur im die tollen 5% (sollte man da nicht einen Aufnäher von machen wie bei den 1%ern :D ) und der Rest geht unter Umständen leer aus. Vor allem wenn die bei einer 4-köpfigen Band von allen vieren einen Vertrag haben wollen und damit eigentlich von jedem kassieren könnten, da sie ja auch Gebührenpflichtig sind bei einem Konzert mit eigener Musik.... Wenn das nicht in irgendeiner Form Gesetze bricht verstehe ich das nicht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor lasidode 28.01.13 - 16:28

    Eigentlich stehen die Politiker hinter dem Gesetz. Die Äußerungen von MdB Jerzy Montag und die Antwort von Staatssekretär Dr. Stadler bei der Sitzung des Petitionsausschusses "belegen" das ja: sie fordern von der GEMA sich an § 13c (2) zu halten.

    Die Frage ist nun, ob die GEMA das tut? Da werden sicher einige schlaue Rechtsanwälte das ganze so hin drehen, dass die GEMA wieder Recht bekommt.

    Da müsste dann auch mal das DPMA seiner Aufgabe als Aufsicht nachkommen.

    Eigentlich wäre es deren Aufgabe, die Tarife auf Vereinbarkeit mit dem UrhWahrnG zu prüfen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor Hawkster 28.01.13 - 17:17

    Nach Wunsch der GEMA soll eben die DPMA als "Schiedsgericht" herhalten. Ob das wirklich unparteiisch abläuft werden wir sehen.

    Mit Petitionen ist das immer so eine Sache. Die Angelegenheit mit der "GEMA-Vermutung" ist ja auch zu Gunsten der GEMA verlaufen, obwohl die zur "GEMA-Vermutung" gehörenden Umstände nicht mehr gültig sind. Diese "Vereinbarung" hat es damals gegeben weil die GEMA mit Allen und Jedem in In- und Ausland Verwertungsverträge hatte und so quasi die Rechte des Gesamten Welt-Repertoirs verwaltet/verwertet hat. Die Rechte für die neuen Marktteilnehmer, also der Onlinemarkt, habe die grossen Labels/Verleger aber nicht der GEMA übertragen. Also müsste die "GEMA-Vermutung" aus heutiger Sicht aufgehoben werden. In dem Fall hat Herr Max Stadler (FDP) seinen Teil dazu beigeragen. Er hat darauf verwiesen das der BGH die "GEMA-Vermutung" ermöglich habe. Stadler ist auch ein Verfechter der neuen Gebührenordnung. Seiner Meinung nach wird es in 60% aller Fälle für die Betroffenen billiger. Welch Hohn.
    Es braucht einen Weg mit dem alle LEBEN können. So es sich im Moment darstellt kostet die GEMA mit den neuen Gebühren einigen Menschen ihren Job, ihre Kneipe/Disko/Theater usw. Preise könnten steigen, aber bitte nur die für Getränke, sonst wird GEMA vielleicht wieder teurer. Es geht um ganze Existenzen und jeder sollte sehen das diese Form der GEMA-Gier nur dazu führt das entweder viele Preise extrem stiegen müssen oder viele Ihr Geschäft schliessen müssen. In beiden Fälllen heisst es aber: Weniger Kühe zum melken und damit wieder weniger für die Künstler.
    ( Quelle: http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/petitionsausschuss-des-bundestages-debattiert-gema-petitionen-zur-gema-vermutung-und-geplanten-tarifen/ )



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 17:24 durch Hawkster.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor lasidode 28.01.13 - 17:27

    Aber vielleicht hat das DPMA dann auch mal die Einsicht, dass bei der GEMA nicht alles mit rechten Dingen zugeht, wenn der "Schiedsfall" mal von der anderen Seite kommt.

    Die meisten Auseinandersetzungen waren bisher VERANSTALTER <-> GEMA.

    Neu wäre jetzt ja mal URHEBER <-> GEMA

    Ich möchte ja als Urheber, dass die GEMA keine Vergütungsansprüche für die öffentliche Aufführung meiner Werke geltend macht.

    Habe gerade auch nochmals in den neuen Tarifen nach geschaut, da steht überhaupt nichts drin, was denn passiert, wenn z.B. die Einnahmen mit z.B. 50% GEMA-freier Musik eingenommen werden. Die GEMA kassiert halt einfach. Die Autoren der GEMA-freien Musik gehen leer aus. Das verstösst eindeutig gegen § 13c (2). Es müsste so sein, dass der Veranstalter 50% weniger an die GEMA zahlen muss.

    Da muss nach meiner Meinung die GEMA ganz klar ihre Tarife überarbeiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor Hawkster 28.01.13 - 17:38

    Ich kenne die Gebührenordnung nun nicht, aber so wie ich das verstanden habe richten sich die Gebühren an allem, Raumgrösse/Ticketpreis und was denen noch so einfällt. Ich habe nirgends etwas finden können was mir aufdröselt wie die Gebühren geteilt werden wenn eben ein Anteil "GEMA-freier" Werke gespielt werden. Ich denke der Ansatz der GEMA ist: Ob 10% GEMA-Zeug oder 100%, der Preis bleibt der gleiche. Interessanterweise wird dann der grösste Teil der Summe aufgeteilt in den Anteil der GEMA-Sachen, die bekommt dann der entsprechende Künstler, evtl. nur Anteilig wegen der 33-40% für die Verleger. Der Rest wid dann wahrscheinlich verbucht unter: nicht zuzuordnende Einnahmen. Der Topf kommt natürlich den furiosen 5 (%) zugute.

    Ich denke eine Klage vor dem BGH unter Verwendung der Details zur neuen Situation. Diverse Klagen und Beschwerden durch einen HAUFEN :D von Urhebern gegen die GEMA ürde auch ihren Teil beitragen und dann wäre ein eingreifen der Regierung, vertreten durch das Bundeskartellamt, noch die Spitze .

    Es muss sich etwas bewegen. Gegen die arbeitsweise der GEMA

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor lasidode 28.01.13 - 18:41

    Habe auf Anfrage bei der GEMA, was dem mit dem Geld passiert, das mit GEMA-freiem Repertoire eingenommen wird folgende Antwort bekommen:

    "... Sie als Nicht-GEMA-Mitglied ohne angemeldete Werke haben keinen Anspruch auf Vergütung. Zuspruch auf die Wahrnehmung der Rechte und auf Vergütung haben nur Mitglieder. Sofern Musikfolgen für lizenzierte Veranstaltungen eingereicht werden, die sowohl gema-pflichtiges als auch gema-frei sind, gehen als Beispiel von Ihren 30 Euro 10 Euro an das geschützte Werk. Die anderen 20 Euro für die gema-freien Werke kommen, da nicht verteilt werden können, allen Mitgliedern zugute in Form eines Zuschlages. Wenn Sie GEMA-Mitglied wären, würden Sie das Geld bekommen. ... "

    Die Vorgehensweise, die 20,00 ¤ an alle Mitglieder auszuschütten, lässt sich nach meiner Ansicht nicht mit dem UrhWahrnG vereinen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor Hawkster 28.01.13 - 20:19

    lasidode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe auf Anfrage bei der GEMA, was dem mit dem Geld passiert, das mit
    > GEMA-freiem Repertoire eingenommen wird folgende Antwort bekommen:

    Danke erstmal für das senden der Antwort

    > "... Sie als Nicht-GEMA-Mitglied ohne angemeldete Werke haben keinen
    > Anspruch auf Vergütung. Zuspruch auf die Wahrnehmung der Rechte und auf
    > Vergütung haben nur Mitglieder. Sofern Musikfolgen für lizenzierte
    > Veranstaltungen eingereicht werden, die sowohl gema-pflichtiges als auch
    > gema-frei sind, gehen als Beispiel von Ihren 30 Euro 10 Euro an das
    > geschützte Werk. Die anderen 20 Euro für die gema-freien Werke kommen, da
    > nicht verteilt werden können, allen Mitgliedern zugute in Form eines
    > Zuschlages. Wenn Sie GEMA-Mitglied wären, würden Sie das Geld bekommen. ...
    > "
    Das kann nicht deren ernst sein.
    >
    > Die Vorgehensweise, die 20,00 ¤ an alle Mitglieder auszuschütten, lässt
    > sich nach meiner Ansicht nicht mit dem UrhWahrnG vereinen.

    Diesen Posten "nicht zuzuordne Einkünfte" sind meiner Meinung nach höchst illegal, da es sich um eine Bereicherung handelt die mMn durch kein Gesetz der BRD/EU gedeckt sein kann.

    Aber genau hier ist der Ansatz für die Urheber gegen die GEMA vorgehen zu können. Nur, ein Rechtsstreit kostet Geld und einer wie die GEMA wird dafür sorgen das man sich das nicht leisten kann. Unverschämt und dreist. Urheber vereinigt Euch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor BerlinerMaxe 28.01.13 - 21:01

    Hawkster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber genau hier ist der Ansatz für die Urheber gegen die GEMA vorgehen zu
    > können. Nur, ein Rechtsstreit kostet Geld und einer wie die GEMA wird dafür
    > sorgen das man sich das nicht leisten kann. Unverschämt und dreist. Urheber
    > vereinigt Euch.

    Kickstarter?
    Crowdfunding?
    Donations? ;-)

    Lass mal ne Plattform starten!

    Und wenn wir in Übung sind machen wir das für die GEZ gleich nochmal!

    P.S.: War nicht die größte Einzelspende - bevor die Piraten überhaupt die erste Wahl (Berlin) gewonnen hatten, von einer Jura-Software-Bude?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor Hawkster 28.01.13 - 21:11

    BerlinerMaxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hawkster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber genau hier ist der Ansatz für die Urheber gegen die GEMA vorgehen
    > zu
    > > können. Nur, ein Rechtsstreit kostet Geld und einer wie die GEMA wird
    > dafür
    > > sorgen das man sich das nicht leisten kann. Unverschämt und dreist.
    > Urheber
    > > vereinigt Euch.
    >
    > Kickstarter?
    > Crowdfunding?
    > Donations? ;-)
    >
    > Lass mal ne Plattform starten!
    >
    > Und wenn wir in Übung sind machen wir das für die GEZ gleich nochmal!

    das mit der GEZ wird aber schwierig, denn die gibts nicht mehr. Aber... nicht gleich Jubeln, das Baby hat nur einen neuen Namen :D
    Das heisst nun: ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice :D

    >
    > P.S.: War nicht die größte Einzelspende - bevor die Piraten überhaupt die
    > erste Wahl (Berlin) gewonnen hatten, von einer Jura-Software-Bude?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor lasidode 28.01.13 - 21:16

    Man muss eigentlich nicht klagen, sondern das DPMA müsste mal seiner Aufgabe nach kommen und die VGs besser kontrollieren.

    Werde den Fall denen mal vorlegen und dann schauen, wie die reagieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor BerlinerMaxe 28.01.13 - 21:16

    Hawkster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das mit der GEZ wird aber schwierig, denn die gibts nicht mehr. Aber...
    > nicht gleich Jubeln, das Baby hat nur einen neuen Namen :D
    > Das heisst nun: ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice :D

    Wow! Danke für den sinnvollen Beitrag!
    Wo sind jetzt Deine konstruktiven Vorschläge?

    Ick hab nie von GEZ abschaffen jeredet, sondern reformieren!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Verstehe immer noch nicht, warum einzelne Musiker nicht aktiv werden!

    Autor Hawkster 28.01.13 - 21:52

    BerlinerMaxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hawkster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das mit der GEZ wird aber schwierig, denn die gibts nicht mehr. Aber...
    > > nicht gleich Jubeln, das Baby hat nur einen neuen Namen :D
    > > Das heisst nun: ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice :D
    >
    > Wow! Danke für den sinnvollen Beitrag!
    > Wo sind jetzt Deine konstruktiven Vorschläge?
    Ich habe nicht gesagt ich hätte Vorschläge. Konstruktive sowieso nicht.

    > Ick hab nie von GEZ abschaffen jeredet, sondern reformieren!
    Ich habe nirgendwo behauptet Du hättest davon geredet.
    Oh und was echt unnützes: Reform durch Umbenenng und Änderung des Beitragsmodells in Wohnungspauschale. Na wenn das nicht effizient war. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ascend Mate 7 im Test: Huaweis fast makelloses Topsmartphone
Ascend Mate 7 im Test
Huaweis fast makelloses Topsmartphone
  1. Cloud Congress 2014 Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner
  2. Huawei Cloud Congress Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden
  3. Ascend G7 Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

Radikalisierung im Internet: Wie Extremisten das Netz nutzen
Radikalisierung im Internet
Wie Extremisten das Netz nutzen
  1. Pornhub Pornoplattform kündigt Musiklabel Pornhub Records an
  2. Payment Blocking Bundesländer verbieten über 100 Glücksspielseiten
  3. Eutelsat HbbTV v2.0 bringt Video-on-Demand für langsames Internet

  1. Onlinehändler: Zalando geht an die Börse
    Onlinehändler
    Zalando geht an die Börse

    Der Onlineversandhändler Zalando ist am Mittwochmorgen an die Börse gegangen. Die Aktie lag weit über dem Ausgabepreis.

  2. Panoramafreiheit: Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland
    Panoramafreiheit
    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland

    Am 1. Oktober tritt in Russland ein Gesetz in Kraft, das für Fotos von Gebäuden und anderen öffentlichen Orten die sogenannte Panoramafreiheit einführt. Es ermöglicht das Hochladen vieler neuer Bilder im Wikipedia-Medienarchiv Wikimedia Commons.

  3. OPNFV: Linux Foundation gründet Plattform für virtualisierte Netze
    OPNFV
    Linux Foundation gründet Plattform für virtualisierte Netze

    Zusammen mit Hardware-Herstellern und Telekommunikationsanbietern will die Linux Foundation eine offene Referenzplattform für Network Functions Virtualization (NFV) erstellen. Zuerst soll Software für Infrastruktur und Verwaltung erstellt werden.


  1. 14:49

  2. 14:47

  3. 14:43

  4. 14:00

  5. 13:44

  6. 13:37

  7. 13:19

  8. 13:14