1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Vorschlag für neuen Text

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorschlag für neuen Text

    Autor: Lord Gamma 26.01.13 - 14:24

    "Wir dürfen hier nicht schreiben, warum das Video nicht verfügbar ist, da die GEMA uns das verbietet."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: redbullface 26.01.13 - 14:28

    Die Gema darf das ja gar nicht verbieten. Ich weis nicht mal, ob die Gema überhaupt was gegen den bisherigen Text sagen darf. Mein Vorschlag:

    "Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, aufgrund fehlender Lizenz durch die Gema. Es könnte Musik enthalten, für die YouTube keine erforderlichen Rechte besitzt."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: Lord Gamma 26.01.13 - 19:54

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gema darf das ja gar nicht verbieten.

    Das entscheidet ja nun das Gericht. Wenn sie es nicht verbieten dürfen, darf der aktuelle Text ja bleiben, wie er ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: tingelchen 27.01.13 - 20:53

    Das wäre ja dann nicht einmal gelogen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: ruamzuzler 28.01.13 - 08:30

    Oder der:
    Weil die Gema aus rückwärts gerichteten Kindergartenkindern besteht, die keine Ahnung von irgend etwas haben und Rückendeckung von Parteien bekommt, die SIE gewählt haben, können wir Ihnen dieses Video leider nicht anbieten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: LX 28.01.13 - 09:29

    Mein Vorschlag:

    Im Gerichtsverfahren mit Az. XXXX-XXX XXx einer nicht namentlich genannten deutschen Verwertungsgesellschaft für Musikrechte gegen Youtube wurde festgestellt, dass willkührliche Einblendungen mit dem Hinweis auf die klagende Gesellschaft bei Strafandrohung in Höhe von X.XXX.XXX,- ¤ unterlassen werden müssen. Da dieses Video von der besagten Gesellschaft nicht lizensiert wurde, bekommen sie nun diese nichtssagende Meldung zu sehen. Die Revision des Urteils steht noch aus.

    Das tut uns leid.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

  1. Keine Bußgelder: Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen
    Keine Bußgelder
    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

    Wenn Unternehmen Sicherheitslücken nicht rechtzeitig melden, darf die Bundesnetzagentur Bußgelder verhängen. Gemacht hat sie das noch nicht, obwohl die Zahl der Datenpannen gestiegen ist.

  2. Kinox.to: GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen
    Kinox.to
    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

    Die Filehoster Bitshare und Freakshare sollen in einem Rechenzentrum in den USA offline genommen werden. Das will die GVU zusammen mit der Generalstaatsanwaltschaft Dresden durchsetzen.

  3. Bungie: Destiny und der Gesundheitsbalken
    Bungie
    Destiny und der Gesundheitsbalken

    Game Connection 2014 Mit dem Nutzerinterface von Destiny geht Bungie eigene Wege - und könnte zum Vorbild für andere Spiele werden. David Candland hat es entwickelt und über diesen nicht einfachen Prozess gesprochen.


  1. 12:04

  2. 11:56

  3. 11:00

  4. 10:35

  5. 10:10

  6. 09:48

  7. 09:30

  8. 09:07