Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vermutlich eine Million Euro Beute…

Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: DavidXanatos 01.01.13 - 19:06

    Apple sperrt einfach die entwendete Hardware aus der ferne und sie haben nur eine Wagenladung Ziegelsteine.

  2. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: Felix_Keyway 01.01.13 - 19:13

    Das kann selbst Apple nicht.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  3. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: DavidXanatos 01.01.13 - 19:25

    wieso nicht?
    sie kennen ja die serien nummern der geräte,
    die können sie alsbald sie eingeschaltet werden und zum ersten mal zuhause anrufen blicken.

  4. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: hartnegg 01.01.13 - 19:26

    Felix_Keyway schrieb:
    > Das kann selbst Apple nicht.

    Sicher?

    Wenn auf den Liefer-Paletten die Seriennummern der enthaltenen Geräte als Barcode oder in einem RFID-Chip gespeichert sind, und beim Verkauf an die Kunden ebenfalls jeweils die Seriennummer erfasst wird (steht bei vielen Elektronik-Geschäften auf der Rechnung, schon allein wegen der Frage wann die Gewährleistung beginnt), dann lässt sich ermitteln, welche Geräte weg sind, obwohl sie nicht verkauft wurden.

  5. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: The_Grinder 01.01.13 - 19:34

    Ziemlich warscheinlich, dass Apple die Geräte sperren kann.
    Aber den Dieben ist's doch auch egal. Die werden die ja kaum selbst verwenden wollen. Die können original verpackte iPads/iPhones verticken. Dass die nach dem auspacken beim Käufer nur noch als Briefbeschwerer dienen muss die ja nicht stören.

  6. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: __destruct() 01.01.13 - 19:46

    Aber an wen wollen sie sie verticken? Wenn sie vorhaben, die Geräte als Privatpersonen auf Ebay zu verkaufen, könnten sie auch gleich gar nichts verschicken und würden sich dabei noch das Porto sparen mit dem ansonsten gleichen Resultat.

  7. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: weezor 01.01.13 - 19:48

    Du hast Recht was die iOS Geräte anbetrifft. Bestimmt waren da auch ein paar MacBooks und iMacs dabei.

    Ich kann mir nicht Vorstellen das Apple die gestohlenen Geräte sperrt. Aber mit Besuch von der Polizei werden sie wohl rechnen können.

  8. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: Kunze 01.01.13 - 19:49

    Selten so einen Blödsinn gelesen. Wie sollte Apple die Geräte denn sperren können?

    Das Einzige was möglich wäre, ist die nichtaktivierung per iTunes und da gibt es ja nun genügend Möglichkeiten dies anderweitig zu erledigen (Sn0wbreeze & co.)

    Sobald die Geräte aktiviert sind, kann Apple gar nichts mehr machen. Mit viel Überredungskunst lass ich mich drauf ein, dass Apple die MAC-Adressen aus dem Store sperrt und selbst das kann findige User nicht abhalten....

    Also, wer behauptet, dass Apple irgendwas anderes ausser einer Anzeige machen zu können, machen kann, lügt!

  9. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: Crapple 01.01.13 - 19:55

    DavidXanatos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple sperrt einfach die entwendete Hardware aus der ferne und sie haben
    > nur eine Wagenladung Ziegelsteine.

    Du meinst wohl eher eine Wagenladung voller neuer Ersatzteile.

    Nur zur Info: Das waren keine gebrauchten Geräte, sondern Nagelneue (ironischerweise direkt vom Hersteller)! Es ist auch hier so wie bei Fahrrädern und Autos; einfach massig Neu-Geräte klauen, auseinander bauen und die Einzelteile als "Neu-Ersatzteile" verkaufen. Wen kümmert es denn, wenn neue iPad-Displays/Akkus/Buttons/Schalen/etc von einem Diebesgut stammen? Zumal das der Käufer/Kunde überhaupt nicht mitbekommt. An dieser Stelle würde ich als Polizeioberfutzi nun auch verstärkt auf den Apple-Ersatzteilbereich ein Auge werfen.


    ___________________________________________________________________________________________
    Meine Signatur hat heute einen Kater.

  10. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: __destruct() 01.01.13 - 20:00

    Kann Apple nicht alle ihre Geräte aus der Ferne sperren?

  11. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: __destruct() 01.01.13 - 20:03

    Wenn man keine Ahnung hat ...

    Auf den Geräten ist danach so gut wie kein Dienst von Apple mehr nutzbar: [support.apple.com]

    Die Geräte sind absolut nichts mehr wert. Noch weniger, als sie üblicherweise wert sind.

  12. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: DrPaua 01.01.13 - 20:14

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man keine Ahnung hat ...
    >
    > Auf den Geräten ist danach so gut wie kein Dienst von Apple mehr nutzbar:
    > support.apple.com
    >
    > Die Geräte sind absolut nichts mehr wert. Noch weniger, als sie
    > üblicherweise wert sind.


    auch nicht jailgebreakt? ich hab keine ahnung von apple (android-nutzer)

  13. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: Crapple 01.01.13 - 20:16

    Kunze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Einzige was möglich wäre, ist die nichtaktivierung per iTunes und da
    > gibt es ja nun genügend Möglichkeiten dies anderweitig zu erledigen
    > (Sn0wbreeze & co.)

    Ja und Sn0wbreeze & co. sind ja immer im Stande, die neueste Firmware zu Knacken. Da liegen die Geräte mal schnell 6-12 Monate da, ohne sie benutzen zu können.
    Außerdem: Damit kann man die Geräte NICHT mehr als "Neu" deklariert verkaufen, bzw. teilweise nur an leute, denen es egal ist, ob das jeweilige Gerät geklaut ist.

    > Sobald die Geräte aktiviert sind, kann Apple gar nichts mehr machen. Mit
    > viel Überredungskunst lass ich mich drauf ein, dass Apple die MAC-Adressen
    > aus dem Store sperrt und selbst das kann findige User nicht abhalten....

    Und IMEI?

    > Also, wer behauptet, dass Apple irgendwas anderes ausser einer Anzeige
    > machen zu können, machen kann, lügt!

    Na wenn du meinst...

  14. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: __destruct() 01.01.13 - 20:21

    DrPaua schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man keine Ahnung hat ...
    > >
    > > Auf den Geräten ist danach so gut wie kein Dienst von Apple mehr
    > nutzbar:
    > > support.apple.com
    > >
    > > Die Geräte sind absolut nichts mehr wert. Noch weniger, als sie
    > > üblicherweise wert sind.
    >
    > auch nicht jailgebreakt? ich hab keine ahnung von apple (android-nutzer)

    Ich habe auch keine Ahnung von Apple. ich bin Android- und noch schlimmer: Linux-Nutzer. Allerdings hat Apple ein Patent (wer hätt's gedacht? :D) darauf, gejailbreakte Geräte zu sperren.

  15. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: nixidee 01.01.13 - 20:25

    Stimmt per "Software gespeicherte" Nummern sind ja unglaublich sicher -.-

  16. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: Huetti 01.01.13 - 21:01

    Mal davon abgesehen, dass bei der ganzen geklauten Hardware durchaus auch Zeug dabei sein wird, das Apple schlicht und einfach nicht sperren kann (diverses Zubehör, die teuren B&W und die Dr.Dre-Kopfhörer, etc.), wird es den Dieben vermutlich vollkommen egal sein, ob die Geräte noch "funktionieren".

    Wahrscheinlich sind zwei Szenarien:
    1.) Die Geräte gehen an einen Hehler der sie wiederum an kleinere Händler weitervertickt. Die Diebe haben ihr Geld und der "Endkunde" ist der Gelackmeierte

    2.) Die Geräte werden zerlegt und gehen in den "Ersatzteilmarkt". Da ist es dann egal, ob eine iMac-Frontscheibe, ein iPad/iPhone-Display oder eine originale Apple-gebrandete SSD aus nem Diebespulk kommt... So granular kann selbst Apple seine Teile nicht mehr zurückverfolgen.

    Klar, wenn sie die Teile zum "Eigenverbrauch" geklaut hätten, dann wäre zumindest im Originalzustand nur noch sehr bedingt was damit anzufangen... Aber ich schätze mal, wer sowas organisiert, weiß sich danach auch zu helfen die Ware in Geld umzwandeln.

  17. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: Weltfrieden5000 01.01.13 - 21:38

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man keine Ahnung hat ...
    >
    > Auf den Geräten ist danach so gut wie kein Dienst von Apple mehr nutzbar:
    > support.apple.com
    >
    > Die Geräte sind absolut nichts mehr wert. Noch weniger, als sie
    > üblicherweise wert sind.


    Wenn man keine Ahnung hat...

    ...wie bereits erwähnt, kann Apple die Geräte nicht sperren, sondern lediglich die Aktivierung verhindern. Allerdings kann man solche Geräte noch anderweitig aktivieren...Google hilft dort gern weiter. Dass man danach keinerlei Dienste nutzen kann, ist erstunken und erlogen.

    Die Aussagen von Apple dazu sind Panikmache, Schwachsinn und Propaganda, um findige Nutzer davon abzuhalten...mehr nicht!

    ...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.13 22:51 durch gs (Golem.de).

  18. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: Der mit dem Blubb 01.01.13 - 21:48

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem: Damit kann man die Geräte NICHT mehr als "Neu" deklariert
    > verkaufen, bzw. teilweise nur an leute, denen es egal ist, ob das jeweilige
    > Gerät geklaut ist.

    Da werden sich die Diebe aber ärgern. Nun können sie die geklaute Ware nicht mehr zu ordentlichen Preisen verkaufen, denn als Käufer sieht man es den Geräten ja aus 5 km Entfernung bereits an, dass die gesperrt sind.

  19. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: Emulex 01.01.13 - 22:04

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man keine Ahnung hat ...
    >
    > Auf den Geräten ist danach so gut wie kein Dienst von Apple mehr nutzbar:
    > support.apple.com
    >
    > Die Geräte sind absolut nichts mehr wert. Noch weniger, als sie
    > üblicherweise wert sind.

    Es ist doch völlig schnurz ob die das können oder nicht - sie werden es schlichtweg nicht tun !
    Die Käufer der originalverpackten Geräte können rein garnix dafür und der Imageschaden, gerade wenn man aus Versehen noch eine falsche Seriennummer sperrt, wäre viel größer als diese paar Euro.
    Oder wie würdest du es finden wenn jemand mit seinem gesparten Geld sich auf eBay ein Handy ersteigert und der Konzern, der keine Steuern zahlt und 40 Mrd $ im Jahr verdient, dann sagt "Pech gehabt - das Ding wurde uns geklaut und das ist nun dein Problem" ?

  20. Re: Was soll der scheis, sind die dibe blöd oder was?

    Autor: Martin F. 01.01.13 - 22:15

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wie würdest du es finden wenn jemand mit seinem gesparten Geld sich
    > auf eBay ein Handy ersteigert und der Konzern, der keine Steuern zahlt und
    > 40 Mrd $ im Jahr verdient, dann sagt "Pech gehabt - das Ding wurde uns
    > geklaut und das ist nun dein Problem" ?

    Also meine Erwartung wäre, dass der Käufer aus seinem Fehler lernt und dann ein Gerät direkt bei Apple kauft.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deichmann SE, Essen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  2. 12,99€
  3. 125,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33