Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Web.de stockt auf: Postfach mit 1…

Web.de stockt auf: Postfach mit 1 GByte und 2 GByte Cloud-Speicher

Web.de-Nutzer erhalten nochmals mehr Postfach- und Cloud-Speicher. Für E-Mails steht nun 1 GByte bereit und der Onlinespeicher verdoppelt sich auf 2 GByte. Das Postfach fasst nun bis zu 5.000 E-Mails. Voraussetzung dafür ist wie bisher die Mailcheck-Toolbar.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. GMX ist genau so Rückständig 5

    Thug | 16.01.13 11:41 20.01.13 15:18

  2. Lol, nach 5 Jahren merkt es mal einer.... (Seiten: 1 2 ) 24

    bork | 16.01.13 10:24 17.01.13 15:00

  3. Die Toolbar funktioniert auch unter Linux 6

    dahana | 16.01.13 10:27 17.01.13 10:47

  4. Re: der Grund, warum viele noch bei WEB.DE sind...

    azeu | 17.01.13 10:48 Das Thema wurde verschoben.

  5. der Größte dreck 1

    Bubble | 16.01.13 23:49 16.01.13 23:49

  6. der Grund, warum viele noch bei WEB.DE sind... 9

    azeu | 16.01.13 11:58 16.01.13 23:07

  7. Wenn ich nicht zu faul zum Wechseln wäre ... 4

    iu3h45iuh456 | 16.01.13 11:24 16.01.13 20:43

  8. Gibt es jetzt jährlich 500 MB mehr, aber muss jedes Mal die Toolbar installieren? 1

    Spaghetticode | 16.01.13 18:13 16.01.13 18:13

  9. Für Firefox gibt es die Toolbar nur für Windows und Mac OS... 3

    Joschi14532 | 16.01.13 12:25 16.01.13 18:05

  10. Für unter 1 Euro 14

    Anonymer Nutzer | 16.01.13 14:38 16.01.13 16:07

  11. OT: suche email provider 9

    onkel hotte | 16.01.13 10:31 16.01.13 15:36

  12. Das ist ja der blanke Wahnsinn :-) 4

    cicero | 16.01.13 11:13 16.01.13 15:28

  13. So close... 1

    Himmerlarschundzwirn | 16.01.13 15:11 16.01.13 15:11

  14. Dürfen sie behalten. 1

    HerrMannelig | 16.01.13 13:51 16.01.13 13:51

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Köln
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Robert Bosch GmbH, Ditzingen, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (u. a. Uncharted 4 34,99€, Ratchet & Clank 29,00€, The Last of Us Remastered 28,98€, The...
  3. (-25%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

  1. Zero G: Schwerelos im Quadrocopter
    Zero G
    Schwerelos im Quadrocopter

    Es geht auch ohne Fallturm oder Parabelflugzeug: US-Forscher haben sich überlegt, wie sich Experimente in Schwerelosigkeit auch mit weniger Aufwand durchführen lassen können. Sie wollen dafür eine Drohne einsetzen.

  2. Streaming: Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt
    Streaming
    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

    Youtube will weltweit Werbegelder in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar an die Musikindustrie ausgeschüttet haben. Die Gema und die Google-Tochter hatten sich kürzlich geeinigt.

  3. US-Wahl 2016: Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht
    US-Wahl 2016
    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

    In einem Artikel wird die These vertreten, der Wahlerfolg Donald Trumps ließe sich mit Big Data und der Arbeit eines britischen Unternehmens erklären. Doch in dem Text fehlen Fakten und Hintergründe. Es ist schlicht falsch, das Phänomen Trump nur anhand eines Faktors zu erklären.


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14