1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Web.de stockt auf: Postfach mit 1…

Die Toolbar funktioniert auch unter Linux

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Toolbar funktioniert auch unter Linux

    Autor dahana 16.01.13 - 10:27

    Man muss nur den User-Agent in about:config manipulieren und schon lässt sich die nervige Toolbar installieren.

    Bleibt nur die Frage ob man sich das wirklich antun möchte.
    Ich habe jedenfalls so etwas nicht in meinem Standard-Firefox-Profil drin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Toolbar funktioniert auch unter Linux

    Autor Trolltreter 16.01.13 - 10:40

    dahana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss nur den User-Agent in about:config manipulieren und schon lässt
    > sich die nervige Toolbar installieren.
    >
    > Bleibt nur die Frage ob man sich das wirklich antun möchte.
    > Ich habe jedenfalls so etwas nicht in meinem Standard-Firefox-Profil drin.

    Sorry, aber wer sich die Mühe macht um die about:config zu manipulieren, nur damit er die Toolbar installieren kann, nur um mehr Speicherplatz bei web.de zu haben, dem ist echt nicht mehr zu helfen =D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 10:41 durch Trolltreter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Toolbar funktioniert auch unter Linux

    Autor honk 16.01.13 - 10:45

    Die Zeit, die man benötigt um die Toolbar installieren, ist besser investiert in der Regristrierung bei einem anständigem email provider.

    Zwangs toolbar und html mails - gehts noch blöder?

    Unterstüzt web.de eigentlich inzwischen imap und darf man mit einem mail client wie thunderbird jetzt öfter als alle 10 min auf das postfach zugreifen, oder ist das immer noch so wie vor 5 Jahren, als ich das letzte mail konto von web.de in der Familie migriert habe?

    Und gibt esw irklich noch Menschen die web.de nutzen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Toolbar funktioniert auch unter Linux

    Autor kmork 16.01.13 - 10:46

    dahana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleibt nur die Frage ob man sich das wirklich antun möchte.
    > Ich habe jedenfalls so etwas nicht in meinem Standard-Firefox-Profil drin.

    Die Toolbar braucht man nur für ein paar Minuten drinhaben und kann sie nach dem Speicherupdate wieder löschen. Besser ist es gleich, eine Weiterleitung einzurichten zu einem Mailanbieter, der einen nicht mit Spammails und Toolbars zumüllen will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die Toolbar funktioniert auch unter Linux

    Autor Spaghetticode 16.01.13 - 17:24

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterstüzt web.de eigentlich inzwischen imap
    Wird unterstützt, obwohl das laut Hilfe nicht gehen sollte.
    Servername: imap.web.de
    Port: 993
    Verbindungssicherheit: SSL/TLS
    Authentifizierungsmethode: Passwort, normal

    > und darf man mit einem mail client wie thunderbird jetzt öfter als alle 10 min
    > auf das postfach zugreifen,
    Per IMAP schon immer. Per POP3 kann man neuerdings auch so häufig wie man will zugreifen, obwohl das laut Hilfe nicht gehen sollte.

    > Und gibt esw irklich noch Menschen die web.de nutzen?
    Ja, ich. Ist aber mein erstes Postfach und nutze ich über Thunderbird. (Weitere Anbieter, die ich nutze, sind Yahoo Mail und lavabit.com. Beide können auch verschachtelte IMAP-Unterordner erstellen, was Web.de nicht kann.)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die Toolbar funktioniert auch unter Linux

    Autor it5000 17.01.13 - 10:47

    dahana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss nur den User-Agent in about:config manipulieren und schon lässt
    > sich die nervige Toolbar installieren.

    Muss man überhaupt nicht. Zumindest unter Firefox geht es ganz normal.. Weiter unten schreibt jemand das es mit Ubuntu auch so funktioniert (ohne about:config)...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

  1. Pangu 1.0.1: Jailbreak für iOS 8.1
    Pangu 1.0.1
    Jailbreak für iOS 8.1

    Für iOS 8.1 soll es mit Pangu 1.0.1 einen Jailbreak geben, der aus China stammt. Er nutzt eine Lücke aus, die es ermöglicht, iPhones, iPads und den iPod touch zu entsperren, um Software installieren zu können, die nicht von Apple abgesegnet wurde.

  2. Gratiseinwilligung für Google: Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein
    Gratiseinwilligung für Google
    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

    Es war kaum anders zu erwarten: Die meisten in der VG Media organisierten Verlage wollen keine verkürzte Darstellung ihrer Links bei Google hinnehmen. Der Konzern lehnte zuvor eine Bitte um "Waffenruhe" ab.

  3. John Riccitiello: Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies
    John Riccitiello
    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

    Der Engine-Hersteller Unity Technologies steht unter neuer Führung: Gleichzeitig mit dem Rücktritt von Mitgründer David Helgason als CEO gibt das Unternehmen die Berufung von John Riccitiello als Nachfolger bekannt, dem ehemaligen Chef von Electronic Arts.


  1. 00:45

  2. 20:52

  3. 19:50

  4. 19:46

  5. 19:09

  6. 18:36

  7. 18:22

  8. 17:11