Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Postident: Deutsche Post gibt…

Wegen Postident: Deutsche Post gibt De-Mail auf

Nach einem Streit mit Datenschützern zieht sich die Post aus der konkurrierenden De-Mail zurück. Postident wollte zu viele Daten.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die Post sollte lieber S/MIME bzw GnuPG Public-Keys signieren, denn... 16

    Jonny Dee | 12.04.13 22:12 15.04.13 15:31

  2. Sonneborn erklärt ePost! 1

    urlauber | 15.04.13 12:12 15.04.13 12:12

  3. Gibt es noch andere Verfahren, um Empfänger eindeutig zu identifizieren? 1

    abnormi | 15.04.13 08:49 15.04.13 08:49

  4. Armes Post, zum zweiten Mal mit einem elektronischen Mail-Dienst voll auf die Fresse 1

    Keridalspidialose | 14.04.13 22:54 14.04.13 22:54

  5. E-Post ist doch sowieso sicherer oder? 4

    GebrateneTaube | 12.04.13 18:49 14.04.13 13:07

  6. Wie soll DE-Mail dann bitte funktionieren? 2

    gollumm | 13.04.13 11:40 14.04.13 09:30

  7. Hat schon mal jemand de Mail genutzt? 3

    Gamma Ray Burst | 13.04.13 19:13 13.04.13 20:49

  8. das erinnerte doch an erste Versuche mit der lebenslangen post-email-adresse 1

    ursfoum14 | 13.04.13 17:49 13.04.13 17:49

  9. Sollte eh lieber über den Staat laufen 4

    Reddead | 12.04.13 19:18 13.04.13 13:39

  10. Seit 17 Jahren bewährt? 6

    tingelchen | 12.04.13 18:50 13.04.13 12:36

  11. E-Post eine Katastrophe -kompliziert, hässlich und voller Fehler 2

    ioxio | 13.04.13 02:05 13.04.13 05:55

  12. Mit Vollgas gegen die Wand 2

    elgooG | 12.04.13 17:58 12.04.13 18:35

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  2. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  3. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn
  4. Technical E-Learning Developer (m/w)
    TTA International GmbH, Raum Köln

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  2. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    27,99€
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, American Sniper, Edge of Tomorrow, Jupiter Ascending)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Elektroauto: Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren
    Elektroauto
    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

    BMW plant angeblich eine rein elektrische Version des BMW i8, die mit einer Akkuladung bis zu 400 Kilometer weit kommen soll. Der Zweisitzer wäre damit eine Alternative zum Tesla S, der allerdings eine Reiselimousine darstellt.

  2. Keine externen Monitore mehr: Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab
    Keine externen Monitore mehr
    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

    Apple stellt das Thunderbolt-Display nicht mehr her und verkauft nur noch Restmengen. Das 27 Zoll große Display wurde schon 2011 vorgestellt und bleibt vorerst ohne Nachfolger. Damit gibt es von Apple keine externen Monitore mehr.

  3. Browser: Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen
    Browser
    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

    Apples neuer Browser Safari 10 wird Nutzer älterer Betriebssysteme nicht im Regen stehen lassen. Apple ermöglicht es, ihn auch unter OS X 10.10 (Yosemite) und OS X 10.11 (El Capitan) zu verwenden. Aktuell gibt es die Vorabversion nur für zahlende Entwickler.


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46