1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Phone: Microsoft integriert…

iOS-Frage

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iOS-Frage

    Autor: Himmerlarschundzwirn 31.01.13 - 13:35

    Hier findet sich doch bestimmt einer, der weiß, über welches Protokoll Google bei iOS eingebunden wird? Ist das schon Cal-/CardDAV? Nur mal so aus Interesse...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: iOS-Frage

    Autor: SkyBeam 31.01.13 - 20:41

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier findet sich doch bestimmt einer, der weiß, über welches Protokoll
    > Google bei iOS eingebunden wird? Ist das schon Cal-/CardDAV? Nur mal so aus
    > Interesse...

    So weit ich weiss geht beides. Wenn man bei den Accounts einen "Google" Account hinzufügt wird Exchange Active Sync (EAS) verwendet. Man kann aber auch auf "weitere" (oder so ähnlich) tippen und dann separate CalDAV/CardDAV Accounts einrichten. Funktioniert bei Apple-Geräten recht gut.

    Peinlich ist eigentlich insbesondere, dass Google auf Android kein CardDAV/CalDAV unterstützt. Also ja, eigentlich schon, aber nur als "Google account" und nicht auf beliebige Server. Aber dafür kann man bei Android weitere Sync-Adapter per App nachrüsten (siehe CalDAV-sync und CardDAV-sync apps im Play store). Trotzdem etwas schwach von Google.

    Ich vermute schon, dass es Google einfach um Geld geht. Ich nehme an, dass Google hier auch für Client Access Lizenzen (CAL) bezahlen muss und je mehr Geräte EAS verwenden um so teurer wird das für Google. Die angekündigte Abschaltung ergibt dann ein schönes Druckmittel die Lizenzpreise zu drücken oder zumindest die Lizenzen in Zukunft weniger werden zu lassen (neue Geräte können EAS nicht mehr verwenden, alte fallen weg).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
    Galaxy S6 und Edge-Variante
    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

    MWC 2015 Samsung hat wie erwartet das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge vorgestellt. Beide Modelle stecken in einem Glasgehäuse und haben ein Display mit sehr hoher Auflösung. Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie müssen allerdings einige gravierende Verschlechterungen hinnehmen.

  2. Smart Home: D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren
    Smart Home
    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

    MWC 2015 D-Link wird Z-Wave-Funktechnik für Smarthome-Sensoren einsetzen. Damit ergänzt der Netzwerkhersteller seine WLAN-Smarthome-Produkte und stellt extra einen Smarthome-Hub als Brücke für Z-Wave vor. Es gibt aber auch Pläne für die direkte Z-Wave-Integration.

  3. Vive: Valves VR-Brille kommt von HTC
    Vive
    Valves VR-Brille kommt von HTC

    MWC 2015 Auch HTC steigt in das Virtual-Reality-Geschäft ein: Mit der Vive hat der Hersteller auf dem MWC 2015 ein eigenes Modell vorgestellt. Die Brille ist zusammen mit Valve entwickelt worden, die ein eigenes Gerät angekündigt hatten.


  1. 19:36

  2. 17:29

  3. 17:20

  4. 17:16

  5. 17:00

  6. 15:39

  7. 13:23

  8. 13:12