1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN: Über Berlin-Kreuzberg spannt…

Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: spambox 23.12.12 - 22:16

    Mal ne Frage in die Runde: Wer von euch verwendet kostenlose, öffentliche WLANs?

    Mir selbst ist das Risiko zu hoch. Spielt doch mal mit einfachen Netz-Tools rum und schaut, wie leicht man Passwörter aus dem Datenstrom lesen kann. So einen Stasi-Mist brauche ich nicht noch einmal.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: Lord Gamma 23.12.12 - 22:36

    Ist ja extrem schlimm, wenn man sich irgendeine Spaß-E-Mail Adresse über das offene WLAN eingerichtet hat und diese verwendet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: Rulf 24.12.12 - 04:30

    wenn ich das mit dem verschlüsselten vpn richtung schweden richtig verstanden habe, sind da aber deutsche behörden aussen vor...aber ob die schwedischen nun vertrauenwürdiger sind, was den datenschutz und grundlegende bürgerrechte betrifft, wage ich mal zu bezweifeln...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: Lord Gamma 24.12.12 - 08:29

    Das jann dir als Endnutzer aber in dem Fall egal sein, denn die IP ist nicht mit einer Einzelperson verknüpfbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: Casandro 24.12.12 - 09:13

    Es ist nicht Schweden, es ist Slowenien.

    Und nein, das ist kein Amts-WLAN, das wird von den Freifunkbewegungen gemacht. Und wenn Dir das nicht passt, kannst Du gerne auch per VPN auf Deinen Internetzugang daheim gehen.

    Das ist halt ein "Sparzugang" der halt nur so gut wie möglich geht. Aber Du bist selbstverständlich dazu eingeladen ihn besser zu machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  2. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  3. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

  1. 3D-Drucker im Lieferwagen: Amazon will Waren auf dem Weg zum Kunden produzieren
    3D-Drucker im Lieferwagen
    Amazon will Waren auf dem Weg zum Kunden produzieren

    Hält bald der Amazon-Lieferwagen vor der Tür, während auf der Ladefläche der 3D-Drucker die letzten Striche am bestellten Produkt vollendet? Die Idee, Waren während der Auslieferung zu produzieren, will sich Amazon zumindest patentieren lassen.

  2. Play Store: Google integriert Werbung in die App-Suche
    Play Store
    Google integriert Werbung in die App-Suche

    Bald wird es bezahlte Einträge in der App-Suche des Play Stores geben. Google wird die neue Option demnächst testen. Damit sollen App-Entwickler ihre Produkte besser vermarkten können.

  3. Abenteuer erneuerbare Energie: Solar Impulse startet zum Weltflug mit Sonnenergie
    Abenteuer erneuerbare Energie
    Solar Impulse startet zum Weltflug mit Sonnenergie

    In zwölf Etappen um die Welt: Am 1. März 2015 soll das Solarflugzeug Solar Impulse 2 zu seiner Weltumrundung starten. Die Initiatoren wollen mit dem Millionenprojekt beweisen, dass sich mit erneuerbaren Energien auch vermeintlich Unmögliches machen lässt.


  1. 12:37

  2. 12:21

  3. 12:08

  4. 12:07

  5. 11:58

  6. 11:44

  7. 11:26

  8. 11:01