1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Tanks & Co.: Latenzprobleme…

Lösungsvorschlag aus dem Telekom Forum

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lösungsvorschlag aus dem Telekom Forum

    Autor: Gonzo23 05.12.12 - 22:53

    https://docs.google.com/document/d/1FBbdNvhp4fasC1hW3MLrV42zfu1ZVfmW1lBEEyW-Qz8/edit?pli=1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Lösungsvorschlag aus dem Telekom Forum

    Autor: IrgendeinNutzer 05.12.12 - 23:49

    Gonzo23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > docs.google.com


    +1, die Idee mit VPN habe ich auch schon gesehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Lösungsvorschlag aus dem Telekom Forum

    Autor: Selistea 06.12.12 - 07:14

    Eine VPN Verbindung zu nutzen stellt auf jeden Fall eine Lösung da, wobei man dabei drauf achten sollte, dass der VPN Server entweder nicht im Telekom Netz steht oder zumindestens ein anderes Routing nutzt als das Routing zum Peering Partner Tiscali.

    Ich selbst nutze auch einen VPN Server, welcher sich auf einem Rootserver ausserhalb des Telekom Netzes befindet und kann bestätigen, dass damit alle Probleme gelöst sind und die Antwortzeiten stabil in einem niedrigen Bereich um ca. 20 ms liegen. GW2 oder auch diverse Shooter sind somit wieder einwandfrei spielbar. :-)

    Wer keinen eigenen Rootserver besitzt kann auch bei div. Anbietern einen VPN Zugang mieten, was natürlich mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Lösungsvorschlag aus dem Telekom Forum

    Autor: masterx244 06.12.12 - 18:39

    für den Zweck verwend ich Cyberghost-VPN (hab da durch Computerbild-Lesen nen 1-Jahr 10-GB/Monat-Premium bekommen. Wenn man nach solchen Altionen Auschhau hält kann man recht billig VPN bekommen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Mozilla: Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
    Mozilla
    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

    Im aktuellen Firefox werden zentralisierte Zertifikatsperren, opportunistische Verschlüsselung für HTTP/2 und weitere TLS-Techniken umgesetzt. Zudem sollen Nutzer besser Feedback geben können sowie die MSE auf Youtube verwenden.

  2. Assassin's Creed Chronicles angespielt: Drei mörderische Zeitreisen
    Assassin's Creed Chronicles angespielt
    Drei mörderische Zeitreisen

    Erst China, dann Indien und zum Abschluss geht es nach Russland in das Haus, in dem die Bolschewisten den Zaren gefangen halten: Chronicles bietet drei Zeitreisen - und ein ganz anderes Spielprinzip als von Assassin's Creed gewohnt. Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay.

  3. Operation Volatile Cedar: Spionagesoftware aus dem Libanon
    Operation Volatile Cedar
    Spionagesoftware aus dem Libanon

    Die Malware der Operation Volatile Cedar ist nicht leicht aufzuspüren, auch wenn sie sich nicht mit ausgereifter Spionagesoftware vergleichen lässt - denn die Angreifer setzen sie nur gezielt ein und entwickeln sie akribisch weiter.


  1. 18:29

  2. 18:00

  3. 17:59

  4. 17:22

  5. 16:32

  6. 15:00

  7. 13:54

  8. 13:45