1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube-Gema-Streit: "Wir verdienen…
  6. Thema

Frechheit von Google/YouTube!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: GodsBoss 04.02.13 - 22:34

    Für manche Videos mag das zutreffen, für andere nicht. Und genau das meint die Pressesprecherin: YouTube kann nicht für jeden View zahlen, das gibt das Geschäftsmodell über alle Videos nicht her, selbst wenn es für einzelne Videos zutrifft. Da sich die GEMA auf nichts Anderes einlässt, wozu sie zweifelsohne jedes Recht hat, bleibt die Situation eben so, wie sie jetzt ist.

    Und dass YouTube 6 Millionen für quasi nichts außer Hosting eingestrichen hat… Ganz schön doof von dem PSY, hätte der mal selbst eine Seite gemacht mit seinem Video und der Werbung davor, hätte er das Geld selbst eingesackt, warum nur hat er es auf YouTub hochgeladen?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: couchpotato 04.02.13 - 22:36

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Noch einmal, weil es offensichtlich nicht in Deinen Kopf will:
    >
    > Die 8 Millionen Dollar sind eine Angabe von YOUTUBE.

    Ok nochmal:

    die 8 Millionen können noch so richtig sein, deine Rechnung ist trotzdem Müll.

    Wir ist ja klar das nicht jeder ein Wirtschaftfach gelernt hat aber das ist schon sehr lächerlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: DrWatson 04.02.13 - 22:40

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast keine Kosten genannt. Bitte hole dies nach. Schön wären Europreise pro Gigabyte.

    Laut Amazon: 0,015¤ pro GB und Region
    also bei den geschätzten 50PB etwa 2.900.000¤

    Dazu kommt Hardware, Software, Strom, Kühlung, Gebäude, Sicherheit, Verwaltung, Anwälte

    Quelle: http://aws.amazon.com/cloudfront/pricing/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Born2win 04.02.13 - 22:42

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie haben nur gehostet und
    > dadurch 6 Millionen Euro weltweit nur für dieses eine Video eingestrichen.

    Hosten sie mal ein Video in HD (1920*1080) welches in einem Jahr 1,3 Mrd. mal in der Minute 2500 mal angeschaut (heruntergeladen) wurde.
    Dann können sie schreiben "nur hosten".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.02.13 - 22:45

    Das ist ja die Meinung einiger Menschen:
    "Ach, das bisschen Programmierung, das bisschen Infrastruktur. Admin und Informatiker kann ja jeder sein!"

    Nur frage ich mich, warum dann die versammelte Industrie selbst noch keine solchen Plattformen geschaffen hat, da könnten sie Preise verlangen wie sie möchten und die Nachfrage scheint ja da zu sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: herzeleid 04.02.13 - 22:46

    Ach, so im Schnitt können die 0,5 Cent je View ja vielleicht möglicherweise unter umständen stimmen...nur bezweifel ich, dass irgendeine Affiliate-Partner von YT die am Anfang gezahlt hat. Viel wahrscheinlicher ist, dass die am Anfang so 30-70 Cent je 1000 Views gezahlt haben (grob umgerechnet also so grob 0,03 - 0,07 Cent je Klick).
    Erst als das Ding dann gehypet wurde wie noch was gingen die Preise je 1000 Clicks möglicherweise unter umständen nach oben. Wobei ich auch nicht glaube das die dann 0,5 Cent je View von den Affiliates bekommen haben. Wird sich wohl eher so grob im Bereich 0,1 Cent je 1000 Views bewegt haben, wenn da überhaupt was hoch ging.

    Viel wahrscheinlich ist, dass die Leute die sich PSY bei YT angesehen haben auch weitere Titel angeschaut haben, damit wäre der Satz das YT durch PSY x mio Euro Umsatz gemacht hätte immer noch wahr, nur eben nicht durch reine Views / Clicks auf das PSY-Video, sondern eben durch Verlinkung weiterer Titel auf denen ebenfalls Werbung angezeigt wurde.

    Manche Menschen sollten evtl. einfach mal die Mechanik von solchen Seiten lernen, so schwer ist das eigentlich nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.13 22:50 durch herzeleid.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Henrik 04.02.13 - 22:48

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > na hardcore-stricker :) Noe, muss ja nicht alle nur per Abo sichtbar
    > sein,
    > > nur zB dort wo Kuenstler dann pro View verguetet werden.
    >
    > Damit hättest Du de facto zwei getrennte Plattformen.

    naja, waer jetzt auch nicht das schlimmste? Wenn YT meint das unter einem andern Label zu machen.

    > > Bei Strickvideos
    > > mit kommerzieller Musik im Hintergrund wirds natuerlich schwierig, da
    > muss
    > > man einen Mittelweg finden (ausschnitt ok, aber nicht komplett oder
    > > irgendwie sowas).
    >
    > Was ebenso blödsinnig wäre, denn zum einen würde wohl niemand dafür ein Abo
    > abschließen und zum anderen würde es der Popularität der Plattform an sich
    > massiv schaden. Die Leute laden doch ihre Videos hoch, damit diese
    > angesehen werden.

    Gibt genuegend Leute die ein Abo abschliessen wuerden, natuerlich nur wenn der Preis und der Zugang stimmt, gibt genug Firmen die genau sowas machen, nur YT meint es geht nicht.

    Und, es bleiben ja schliesslich auch noch Videos ohne geschuetzte Musik uebrig, mehr als genug! Alternativ kann YT auch einfach draufzahlen und darauf hoffen das es sich gemischt mit den Werbeinnahmen von Videos ohne urheberrechtlich-geschuetztes Material rentiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Benutzername123 04.02.13 - 22:50

    mal davon abgesehen, dass YT schön blöd wäre, wenn sie sich auf das Gema-Modell einlassen würden -> selbst bei nem zehntel bis hunderstel von dem, was die Gema wohl so will.

    Das ganze Risiko wäre komplett bei Google/YT. Abgesehen von den Kosten fürs hosting...

    Und die Gema ist nun wirlich selbst kein fairer Laden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Nekornata 04.02.13 - 22:50

    Zu einem EINZIGSTEN Video, das extreme Popularität hat und die Preise für Werbung dementsprechend auch in die absolute Höhe getrieben werden.
    Aber ist schon klar, das Werbekunden dann auch für jedes, noch so unpopuläre Video genau soviel zahlen.....
    Und selbst wenn, schau dir doch mal bitte an, was so übliche Werbepreise sind!!! Und nimm nicht das populärste, sondern einen zumindest Durchschnittlichen Wert ....

    Es gibt genug Videos, bei denen findet sich gar kein Werbepartner --> Das Video verursacht in dem Fall nur kosten. Und es wäre dann nach deiner Logik ja wohl auch nur fair, wenn sich die GEMA und der Künstler auch dann daran beteiligen würden, aber das könnte gerade für die GEMA auch ganz schnell nach hinten losgehen....

    Im übrigen: Psy wollte SELBER das das Video auf Youtube ist - und zwar zu den Konditionen von Youtube - Ist also gleich zweimal ein schlechter Vergleich, da hier ein Künstler mit den Youtube Konditionen EINVERSTANDEN war - Die GEMA aber sehr viel mehr will als das (und damit den Künstlern in Deutschland das Geld seit Jahren vorenthält ....) .

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Henrik 04.02.13 - 22:51

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mal davon abgesehen, dass YT schön blöd wäre, wenn sie sich auf das
    > Gema-Modell einlassen würden -> selbst bei nem zehntel bis hunderstel von
    > dem, was die Gema wohl so will.
    >
    > Das ganze Risiko wäre komplett bei Google/YT. Abgesehen von den Kosten fürs
    > hosting...

    ja, oh mein Gott, ich als Firma habe ein Risiko, koennte sogar Geld verlieren, hilfe. Ich nenne das: Googlekommunismus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Sea 04.02.13 - 22:53

    Nur um dem ganzen mal etwas hinzuzufügen:

    Was glaubst du wohl ist der einzigste Grund warum momentan noch Leute zu MyVideo etc gehen?
    Richtig... Weils das gewünschte net bei yt gibt. An dem tag an dem yt diese videos freigibt sind besagte portale am Ende....

    Die sind so eklig voll mit werbung ... Das tut sich keiner länger an als nötig

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Tantalus 04.02.13 - 22:56

    Henrik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt genuegend Leute die ein Abo abschliessen wuerden, natuerlich nur wenn
    > der Preis und der Zugang stimmt, gibt genug Firmen die genau sowas machen,
    > nur YT meint es geht nicht.

    Dann zeig mir mal eine Videoplattform, die sowohl für Hobby- und Spassvideos als auch für Demonstrationsvideos, Quasi-kommerzielle Videos etc gleichermaßen geeignet ist und ein Abomodell besitzt wie Du es forderst.

    > Alternativ kann YT auch einfach draufzahlen und
    > darauf hoffen das es sich gemischt mit den Werbeinnahmen von Videos ohne
    > urheberrechtlich-geschuetztes Material rentiert.

    Sowas in der Art macht YT ja auch.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: GodsBoss 04.02.13 - 22:57

    > ja, oh mein Gott, ich als Firma habe ein Risiko, koennte sogar Geld
    > verlieren, hilfe. Ich nenne das: Googlekommunismus.

    Dass eine Firma nicht jedes Risiko eingehen möchte, nenne ich lieber gesunden Menschenverstand. Bist du Investmentbanker? ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Nekornata 04.02.13 - 22:58

    Es kann nur welche Angezeigt werden, wenn auch ein Werbekunde vorhanden ist. Oder soll Youtube jetzt Gratiswerbung verteilen?

    Google Werbung funktioniert so:
    Der Kunde Bucht sich bestimmte Begriffe usw. und macht hierfür ein Gebot. Umso höher das Gebot umso wahrscheinlicher das er ganz oben (oder bevorzugt) angezeigt wird.
    Auch regelt der Werbekunde, wie oft er diesen Betrag (pro Klick oder View) am Tag bereit ist zu zahlen. Ist das Budget alle, geht es erst am nächsten Tag weiter.

    So und woher soll jetzt Werbung kommen, wenn sich keiner für "Dein" Video interessiert?
    Woher soll "viel" Geld kommen, wenn es nur Gebote zwischen 0,001 und 0,002 Cent für "dein" Video gibt?

    Im übrigen steht es jedem frei, sich selber eine Webseite anzuschaffen, und die Videos dort selber zu hosten + selbst organisierte Werbung.
    Ich würde mal empfehlen, nachzusehen, wie viel man da meist bekommt, für Werbung auf der eigenen Seite.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: San_Tropez 04.02.13 - 23:04

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was wir aber nicht machen können, ist pro View eines Videos zahlen"

    Dein Psy-Beispiel mal außen vorgelassen liegt hier doch das Grundproblem der ganzen Debatte. Die GEMA will pro Klick bezahlt werden und Youtube möchte die Abgaben prozentual regeln.

    Wäre es richtig dass Youtube mit jedem Video, welches von einem Mitglied der GEMA stammt oder in dessen Hintergrund ein kompletter Song oder Ausschnitt eines Songs eines GEMA Mitgliedes pro Klick Werbeeinnahmen hätte, dann könnte man darüber diskutieren.

    Nur schaltet Youtube nicht auf alle diese Videos Werbung. Und es macht auch überhaupt keinen Sinn für Youtube daran etwas zu ändern. Diese Werbeeinblendungen auf allen betroffenen Videos würden die Plattform sehr unattraktiv machen und damit am Ende nicht nur Kunden von Youtube sondern indirekt auch Einnahmequellen der Künstler bzw. GEMA vergraulen.

    Dazu gibt es Popup Blocker. Zwar wird der "View" gezählt aber keine Werbung eingeblendet. Was ist denn mit diesen Klicks? Für diese würde Youtube keine Vergütung bekommen müsste aber Abgaben an die GEMA abtreten.

    Weiterhin handelt Youtube garantiert mit diversen Werbepartnern auch andere Tarife aus. Daher macht eine pauschale Abrechnung pro Klick - obwohl man pro Klick keine pauschale Vergütung bekommt einfach sehr wenig Sinn.

    Ich finde gerade daher, dass die pro Klick Vergütung zugunsten der GEMA Youtube gegenüber sehr unfair ist.

    Alle Punkte die ich bis hierhin genannt habe könnten durch eine prozentuale Gewinnbeteiligung für beide Seiten fair ausgelotet werden. Youtube macht weniger Gewinn mit dem Schalten von Werbung - Die GEMA bekommt etwas weniger Geld dafür. Youtube erzielt keine Einnahmen an einem Klick durch einen Popup Blocker - die GEMA bekommt auch nichts dafür. Wo ist das Problem? Das Problem ist IMHO dass die GEMA noch nicht verstanden hat dass pro Klick Vergütung nur bei Downloads oder CD Verkäufen funktioniert - weil dort garantiert ist dass jede beteiligte Partei einen Teil des Erlöses bekommt. Dieses Geschäftsmodell lässt sich IMHO aber nicht auf eine Hosting Plattform wegen der oben genannten Punkte anwenden. Die GEMA sollte daher IMHO ihre Geschäftsmodelle auf das 21. Jahrhundert ausweiten und eine faire Beteiligung bzw. Bezahlung seitens Youtube akzeptieren. Denn was die GEMA derzeit erreicht ist dass ihre Mitglieder überhaupt nichts bekommen. Dieses Modell funktioniert in so vielen Ländern und mit so vielen verschiedenen Verwertungsgesellschaften.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Henrik 04.02.13 - 23:07

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass eine Firma nicht jedes Risiko eingehen möchte, nenne ich lieber
    > gesunden Menschenverstand. Bist du Investmentbanker? ;-)

    um Gotteswillen, nein. Aber die Sache ist, der Gewinn von YT wird bezahlt von den Kuenstlern wenn es nach denen geht (und klar, ich wuerd auch so verhandeln :p). Das GEMA da sturr bleibt und dem shitstorm nicht ausweicht: Respekt!

    Den Bands wird dann gesagt: jaaaaa, aber ihr habt ja publicity, und neue Hoerer und blafasel. Nur wenns dann um die YT geht wird gesagt: och die armen, denen muss man doch ein bisschen Geld geben. Das ist in etwa so als wuerde man im Apple Store auf den naechsten Hunderter aufrunden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: San_Tropez 04.02.13 - 23:08

    Ich glaube ich habe noch nie auch nur einen einzigen Kommentar von dir zu irgendeinem rein technischen Artikel gelesen. Ich lese immer nur Kommentare von dir zum Thema GEMA, GEZ, Leistungsschutzrecht und was sich sonst noch so durchs Land schmarotzt. Kann es sein dass du von IT überhaupt keinen Plan hast und hier nur versuchst die deutsche Schattenwirtschaft zu verteidigen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: DrWatson 04.02.13 - 23:13

    Wahrscheinlich von Beruf Abmahnanwalt, daher auch der Name?

    Oder doch nur ein Troll

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Henrik 04.02.13 - 23:23

    Tantalus schrieb:
    > Dann zeig mir mal eine Videoplattform, die sowohl für Hobby- und
    > Spassvideos als auch für Demonstrationsvideos, Quasi-kommerzielle Videos
    > etc gleichermaßen geeignet ist und ein Abomodell besitzt wie Du es
    > forderst.

    noe, kenne keine, ich hab meine Musikquelle gefunden. Kann ja auch sein das Werbung kein Geschaeftsmodell fuer Musik ist.

    (Edit: Abo fuer Musik hab ich ja schon genannt, allerdings ohne Video)

    > > Alternativ kann YT auch einfach draufzahlen und
    > > darauf hoffen das es sich gemischt mit den Werbeinnahmen von Videos ohne
    > > urheberrechtlich-geschuetztes Material rentiert.
    >
    > Sowas in der Art macht YT ja auch.

    naja, dann kaeme ja nicht die Sperrtafel :D Der Deal soll ja sein: wir zahlen was wir wollen (in google-speech: was wir koennen).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.13 23:28 durch Henrik.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: wasabi 04.02.13 - 23:47

    > 2. Die Gema hat nicht nicht auf einen Cent irgendeinen Anspruch was dieses
    > Lied angeht

    Warum nicht? Die GEMA hat logischerweise Gegenseitigkeitsverträge mit ausländischen VGs, auch mit der von Südkorea (KOMCA). Und bei dieser ist Psy offenbar dort mitglied. Zumindest wird Gangnam Style in der GEMA-Datenbank aufgeführt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
    Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

    Mit der Edelkamera LX100 versucht Panasonic, einen großen Micro-4/3-Sensor mit einem lichtstarken Objektiv zu verbinden. Ob sie sich gut bedienen lässt und wie es um die Bildqualität steht, zeigt der Golem.de-Test.

  2. Kanzlerhandy: Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
    Kanzlerhandy
    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

    Das mutmaßliche Abhören des Mobiltelefons von Kanzlerin Merkel bleibt straffrei: Die Bundesanwaltschaft will das Ermittlungsverfahren gegen den US-Geheimdienst NSA einstellen.

  3. Internetsuche: EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung
    Internetsuche
    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

    Was tun gegen Googles marktbeherrschende Stellung? Einige Europa-Abgeordnete haben eine Idee, die Google nicht gefallen dürfte. Sie wollen der EU-Kommission einen Vorschlag dazu unterbreiten.


  1. 00:15

  2. 12:34

  3. 10:35

  4. 09:00

  5. 19:11

  6. 18:44

  7. 17:49

  8. 16:37