1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube-Gema-Streit: "Wir verdienen…

Frechheit von Google/YouTube!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: aktenwaelzer 04.02.13 - 21:02

    "Was wir aber nicht machen können, ist pro View eines Videos zahlen"

    Eine einzige Frechheit, diese Aussage. Das populäre Video von PSY zeigt sehr schön, dass YouTube sehr wohl in der Lage ist, die GEMA-Gebühren zu zahlen und dazu noch einen SATTEN Gewinn einzustreichen, denn mit dem PSY-Video haben sie 0,5 Cent pro View eingestrichen. Nur durch ihr Hosting bzw. ihre Popularität. YouTube hat nichts produziert, nichts komponiert, nichts getextet, hatte keine kreative Idee. Sie haben nur gehostet und dadurch 6 Millionen Euro weltweit nur für dieses eine Video eingestrichen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: dontcare 04.02.13 - 21:04

    Nur das ohne YT dieser Ttitel nie so erfolgreich geworden wäre, somit PSY um einiges weniger damit verdient hätte als er es jetzt tut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: aktenwaelzer 04.02.13 - 21:11

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das ohne YT dieser Ttitel nie so erfolgreich geworden wäre

    Behauptest Du. Es gibt auch noch andere Videoseiten im Internet.

    > um einiges weniger damit verdient hätte als er es jetzt tut.

    Es ging mir nicht um PSY, sondern um YouTube, die behaupten, sie könnten pro View nicht bezahlen, aber sie können es locker, wie das PSY-Video eindrucksvoll beweist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: CrushedIce 04.02.13 - 21:11

    Das Hosting ist bei einer Milliarde Aufrufe aber finanziell auch nicht ganz unwesentlich (wage ich mal zu behaupten)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: DrWatson 04.02.13 - 21:22

    Ahh… der Aktenwälzer meldet sich wieder zu Wort :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: cry88 04.02.13 - 21:29

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was wir aber nicht machen können, ist pro View eines Videos zahlen"
    >
    > Eine einzige Frechheit, diese Aussage. Das populäre Video von PSY zeigt
    > sehr schön, dass YouTube sehr wohl in der Lage ist, die GEMA-Gebühren zu
    > zahlen und dazu noch einen SATTEN Gewinn einzustreichen, denn mit dem
    > PSY-Video haben sie 0,5 Cent pro View eingestrichen.

    und psy hat seinen anteil dafür bekommen, nur nicht aus deutschland

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Henrik 04.02.13 - 21:31

    Ich seh das auch so, die Musiker sind dem gutduenken von YT ausgeliefert, die bestimmen den Preis der Werbung und damit die Verguetung, und ob ueberhaupt und wenn ja wieviel Werbung eingeblendet wird.

    Ein Deal koennte ja sein das Musiker festlegen koennen das Werbung eingeblendet werden muss, hat Google keine Werbung muessen sie trotzdem zahlen (oder charity auf eigene Kosten einblenden, etc). Wird ein guter Preis fuer Werbung erzielt verdienen die Kuenstler dann auch mehr, es gibt aber nach unten eine Grenze, eine Mindestverguetung. Google verdient ja auch nicht nur an der Werbung bei Youtube, die Aufrufe dort werden auch fleissig zum Profiling der Nutzer verwendet womit dann nachher AdSense-Werbung besser an den Mann gebracht wird. Und die Daten werden in Zukunft noch fuer 1.000 andere Sachen genutzt werden (aehnl. wie die Google Suche oder GMail).

    YT lehnt sich im moment einfach zurueck und weigert sich ein Geschaeftsmodell fuer die faire Verguetung auf die Beine zu stellen, es gibt ja genuegend Anbieter die das hinbekommen (Napster, Spotify etc). Und das GEMA so ein Sturrbock ist, macht sie inzwischen einigermassen sympathisch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: cry88 04.02.13 - 21:32

    Henrik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Deal koennte ja sein das Musiker festlegen koennen das Werbung
    > eingeblendet werden muss

    der uploader bestimmt ob werbung gezeigt wird

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Henrik 04.02.13 - 21:35

    cry88 schrieb:
    > > Ein Deal koennte ja sein das Musiker festlegen koennen das Werbung
    > > eingeblendet werden muss
    >
    > der uploader bestimmt ob werbung gezeigt wird

    kann er auch bestimmen das welche angezeigt werden _muss_?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: couchpotato 04.02.13 - 21:37

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was wir aber nicht machen können, ist pro View eines Videos zahlen"
    >
    > Eine einzige Frechheit, diese Aussage. Das populäre Video von PSY zeigt
    > sehr schön, dass YouTube sehr wohl in der Lage ist, die GEMA-Gebühren zu
    > zahlen und dazu noch einen SATTEN Gewinn einzustreichen, denn mit dem
    > PSY-Video haben sie 0,5 Cent pro View eingestrichen. Nur durch ihr Hosting
    > bzw. ihre Popularität. YouTube hat nichts produziert, nichts komponiert,
    > nichts getextet, hatte keine kreative Idee. Sie haben nur gehostet und
    > dadurch 6 Millionen Euro weltweit nur für dieses eine Video eingestrichen.

    Ah der Gema Lobbyist ist auch schon da.
    Warum behauptest du sowas, du hast schon mehrfach die Gegenargumentation gesehen und weißt das deine Wort eine Mischung aus Halbwissen und Spekulation sind.

    1. PSY ist youtubepartner und hat von Google damit Geld verdient. Und nicht wenig.
    2. Die Gema hat nicht nicht auf einen Cent irgendeinen Anspruch was dieses Lied angeht.
    3. Die 0,5 Cent sind reine Spekulation, es gibt keine seriöse Quelle die den tatsächlichen Verdienst aufschlüsselt. Also wieder nur eine Behauptung deinerseits.
    4. Selbst wenn das bei diesem Video zutreffen würde, ist das bei den meisten anderen Videos noch lange nicht der Fall. Aber das is dir ja auch egal.
    5. Youtube muss nicht kreatives Schaffen sie sind eine Plattform und warum sollten sie für das hosten und bekanntmachen der videos nicht verdienen dürfen.

    Unterm Strich:

    Der Vergleich ist Müll, der Künstler am Gewinn beteiligt und du verteidigst trotzdem noch die Gema.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: saddrak 04.02.13 - 21:39

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > YouTube hat nichts produziert, nichts komponiert,
    > nichts getextet, hatte keine kreative Idee. Sie haben nur gehostet und
    > dadurch 6 Millionen Euro weltweit nur für dieses eine Video eingestrichen.

    Also wie die meisten Werbefinanzierten Casting Shows im TV...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: sven.o 04.02.13 - 21:41

    Wenn man günstig rechnet (480p) hat das Video allein 50 Petabyte an traffik verursacht. dazu kommen Strom, Hardware usw usw usw.

    Ich kann mir kaum vorstellen das youtube schwarze zahlen schreibt.

    aber irgendwie scheint die GEMA ein neues Team für Öffentlichkeitsarbeit zu haben um bissel Propaganda zu betreiben

    GEMA Erträge in Mio. ¤ 913,6 im Jahr 2012
    Effektive Ausschüttungen in Mio. an die Mitglieder ¤ 231,9 im Jahr 2012

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Henrik 04.02.13 - 21:48

    > Wenn man günstig rechnet (480p) hat das Video allein 50 Petabyte an traffik
    > verursacht. dazu kommen Strom, Hardware usw usw usw.
    >
    > Ich kann mir kaum vorstellen das youtube schwarze zahlen schreibt.

    Das ist das Problem von Youtube, der Kuenstler kann ja nix dafuer wenn YT kein Geld verdient, das ist ja kein Grundrecht das eine Firma Gewinn machen muss. Und es gibt kein Grundrecht auf YT was zu veroeffentlichen, sollen die halt Youtube einstampfen wenn es sich nicht lohnt.

    > GEMA Erträge in Mio. ¤ 913,6 im Jahr 2012
    > Effektive Ausschüttungen in Mio. an die Mitglieder ¤ 231,9 im Jahr 2012

    absolute Katastrophe ja, da gehoert der ganze Wasserkopf abgeschafft. Das Heil bei Google zu suchen ist aber auch falsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: DrWatson 04.02.13 - 21:49

    Klar… 75% sind Verwaltungskosten:

    irgendwie müsssen die Leute ja bezahlt werden, die mit Brille und Schnurrbart bei der GEMA sitzen und den ganzen Tag mit der Hand Lieder eintippen, die gerade irgendwo gespielt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Th3Dan 04.02.13 - 21:54

    Henrik schrieb:
    > Das ist das Problem von Youtube, der Kuenstler kann ja nix dafuer wenn YT
    > kein Geld verdient, das ist ja kein Grundrecht das eine Firma Gewinn machen
    > muss. Und es gibt kein Grundrecht auf YT was zu veroeffentlichen, sollen
    > die halt Youtube einstampfen wenn es sich nicht lohnt.

    Youtube zu Sperren ist aber wohl kaum der richtige Weg.
    Oder glaubst du ernsthaft, die Leute kaufen eine CD nur weil es das Lied, welches sie hören wollen dank der GEMA nicht auf Youtube gibt? Dann wird halt eine Alternative wie MyVideo genutzt (wo man übrigens viele auf Youtube gesperrte Lieder findet), oder man zieht sich das ganze Album von weniger legalen Warez-Seiten.

    Grade in letzterem Fall hat die GEMA es dann echt geschafft, Glückwunsch!

    Ich will echt keine Beschwerde mehr von denen hören von wegen illegale Downloads würden denen großen Schaden verursachen. Die zwingen die Nutzer regelrecht auf illegale Alternativen auszuweichen und denen aus Protest kein Geld zu geben!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Baron Münchhausen. 04.02.13 - 21:57

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was wir aber nicht machen können, ist pro View eines Videos zahlen"
    >
    > Eine einzige Frechheit, diese Aussage. Das populäre Video von PSY zeigt
    > sehr schön, dass YouTube sehr wohl in der Lage ist, die GEMA-Gebühren zu
    > zahlen und dazu noch einen SATTEN Gewinn einzustreichen, denn mit dem
    > PSY-Video haben sie 0,5 Cent pro View eingestrichen. Nur durch ihr Hosting
    > bzw. ihre Popularität. YouTube hat nichts produziert, nichts komponiert,
    > nichts getextet, hatte keine kreative Idee. Sie haben nur gehostet und
    > dadurch 6 Millionen Euro weltweit nur für dieses eine Video eingestrichen.


    Der Faktenwälzer mal wieder. Plattform betreiben, Bandbreite etc. ist also deiner Meinung nach kostenlos.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: aktenwaelzer 04.02.13 - 22:00

    couchpotato schrieb:

    > 3. Die 0,5 Cent sind reine Spekulation, es gibt keine seriöse Quelle die
    > den tatsächlichen Verdienst aufschlüsselt. Also wieder nur eine Behauptung
    > deinerseits.

    http://www.berliner-zeitung.de/musik/-gangnam-style--spielt-8-millionen-dollar-auf-youtube-ein,10809182,21534390.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: couchpotato 04.02.13 - 22:04

    Henrik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich seh das auch so, die Musiker sind dem gutduenken von YT ausgeliefert,
    > die bestimmen den Preis der Werbung und damit die Verguetung, und ob
    > ueberhaupt und wenn ja wieviel Werbung eingeblendet wird.
    > [...]
    > YT lehnt sich im moment einfach zurueck und weigert sich ein
    > Geschaeftsmodell fuer die faire Verguetung auf die Beine zu stellen, es
    > gibt ja genuegend Anbieter die das hinbekommen (Napster, Spotify etc). Und
    > das GEMA so ein Sturrbock ist, macht sie inzwischen einigermassen
    > sympathisch.

    Bei Napster und Spotify können Künstler bestimmen wie Werbung eingeblendet wird?
    Das wär mir neu. Diese Seiten sind so dermaßen mit Werbung zugemüllt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: aktenwaelzer 04.02.13 - 22:05

    sven.o schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man günstig rechnet (480p) hat das Video allein 50 Petabyte an traffik
    > verursacht. dazu kommen Strom, Hardware usw usw usw.

    WOZU kommen Strom, Hardware usw.?

    Du hast keine Kosten genannt. Bitte hole dies nach. Schön wären Europreise pro Gigabyte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Frechheit von Google/YouTube!

    Autor: Henrik 04.02.13 - 22:05

    Th3Dan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder glaubst du ernsthaft, die Leute kaufen eine CD nur weil es das Lied,
    > welches sie hören wollen dank der GEMA nicht auf Youtube gibt?

    CDs? Gibts das noch? kA ... aber wahrscheinlicher ist schon das sie auf Plattformen, wie zB MyVideo, Spotify, Napster (ich wiederhol mich) ausweichen und dort werden die Kuenstler dann entsprechend verguetet. Ist doch ne dolle Sache?

    > Dann wird
    > halt eine Alternative wie MyVideo genutzt (wo man übrigens viele auf
    > Youtube gesperrte Lieder findet), oder man zieht sich das ganze Album von
    > weniger legalen Warez-Seiten.

    MyVideo verguetet auch, pro View! (die machen damit natuerlich kein Gewinn, aber wie gesagt: nicht mein Problem oder das des Kuenstlers).

    > Ich will echt keine Beschwerde mehr von denen hören von wegen illegale
    > Downloads würden denen großen Schaden verursachen. Die zwingen die Nutzer
    > regelrecht auf illegale Alternativen auszuweichen und denen aus Protest
    > kein Geld zu geben!

    du hast ja schon ne Alternative genannt die legal ist!

    Ich muss dazu sagen, ich hab weder Schnurrbart noch arbeite ich bei GEMA. Ich hab Spotify in der Premium Version, 10 EUR im Monat und ich hab ca 95% der Musik die ich hoeren will, ein paar Alben/Bands fehlen, aber ok. Das Ding nutze ich unter mac/windows/linux und auch das iphone, bin top zufrieden. Die 10EUR im Monat sind imho gut angelegt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

  1. Software Development Kit: Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift
    Software Development Kit
    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

    Oculus VR hat das SDK 0.4.3 veröffentlicht, welches das Dev Kit 2 eingeschränkt unter Linux unterstützt. Das Multithreading soll besser arbeiten, Unity Free wurde integriert und die Latenz verringert.

  2. Big Brother Awards: Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook
    Big Brother Awards
    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

    In Österreich wurden die Gewinner der Big Brother Awards bekanntgegeben: Nelli Kroes und Siim Kallas von der EU Kommission erhalten ihn für Ecall in Autos, Facebook für seine psychologischen Experimente mit Nutzern.

  3. iFixit: Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt
    iFixit
    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

    Die Bastler von iFixit haben das iPad Mini 3 von Apple auseinander genommen. Die Befestigung des neuen Fingerabdrucksensor ist ungewöhnlich und dürfte beim Reparieren Schwierigkeiten verursachen.


  1. 23:28

  2. 21:30

  3. 20:43

  4. 19:59

  5. 15:19

  6. 13:47

  7. 13:08

  8. 12:11