Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zero-E-Mail: Atos-Mitarbeiter sahen E…

Emails sind ein Fluch und ein Segen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Emails sind ein Fluch und ein Segen

    Autor: sabrehawk 08.02.13 - 23:10

    Das sehe ich bei uns auch seit Jahren mit gemischten Gefühlen.

    Die FLut der zu bearbeitenden Mails kann schon mal Zweifel erwecken
    ob hier noch ein qualitativ und personaleffizientes Arbeiten möglich ist.

    Andererseits sehe ich keinen Ersatz für Email Systeme. Social Networking
    ist doch bloss die Verlagerung der Informationsflut in eine andere Oberfläche. Was
    soll daran fortschrittlich sein...ich sehe das eher kritisch. Vor allem im Hinblick
    auf die Kontrolle des Einzelnen.

    Die Administrierung von Social Systemen würde ich ebenfalls als deutlich aufwändiger einschätzen...und den Systemimpact als höher...ebenso auch die Kosten.

    Und angreifbarer sind solche Systeme imho auch. Solange ein Netz über gute
    Sicherheit nach innen und aussen verfügt ist email kaum ein Einfallstor.
    Ich hatte in 12 Jahren keine einzige externe spam mail auf meinem Rechner
    und kenne auch keinen der eine bekommen hätte. Geschweige denn einen
    Virus. Das Email so einen schlechten Ruf dahingehend hat liegt eher an der
    Unfähigkeit mancher IT Abteilungen.

    In unserer Umgebung läuft so ziemlich alles was es gibt...Windows Server, Mainframe,terminal 3270, SAP , ACD, XP, Win7, Blackberries, Notebooks, VPNs,
    Ops Systeme, Schnittstellen bis der Arzt kommt...weltweites Netz und natürlich
    Internetanbindung für jeden normalen Office Arbeitsplatz..via Squid proxy.
    Email etc alles über Lotus Notes 8.x und das 24/7 ohne dass es Downtime
    geben darf.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.13 23:16 durch sabrehawk.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Billing / Rating Expert (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. Applikationsdesigner und -architekt (m/w)
    T-Systems International GmbH, Trier, Saarbrücken, Darmstadt
  4. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands On: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands On
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  2. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Kupferkabel: M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein
    Kupferkabel
    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

    M-Net will in München 35.000 Gebäude mit G.fast erschließen. Die Technik kommt von Huawei. Auf Kupferstrecken unter 100 Metern sollten so Datenraten von einem GBit/s erreicht werden.

  2. Facebook: EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen
    Facebook
    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

    Nach dem Aus des Safe-Harbor-Abkommens hatten US-Firmen schnell eine Alternative gefunden. Nun könnte Facebooks Datentransfer in die USA erneut vom EuGH geprüft werden.

  3. Prozessoren: Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
    Prozessoren
    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

    Intel setzt das konzernweite Entlassungsprogramm auch in Deutschland um. Die Arbeitsplätze werden mit Aufhebungsverträgen abgekauft. Ein Standort wird geschlossen.


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38