1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zuckerberg: Bing hat genauer als…

und für 100 Euro...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und für 100 Euro...

    Autor: hw75 16.01.13 - 12:17

    und für 100 Euro pro Anfrage bekommt man dann relevante Suchergebnisse und nicht nur Spam und Werbung?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: und für 100 Euro...

    Autor: Weltfrieden5000 16.01.13 - 13:46

    Nein, das ist nur die Gebühr um Zuckerbergs Spam-Ordner zu füllen. Damit wird er seine eierlegende Wollmilchsau weiter füttern, bis sie platzt.

    Facebook mutiert nun zu Google-für-Arme, Fotos und Ads haben sie schon an ihr Netz geknüpft.

    Das geht dann so weiter, bis auch der letzte reale User dort verschwunden ist und sich Firmen mit den Fake-Accounts herumärgern.

    Und irgendwann spricht keine Sau mehr von Zuckerberg und seinem Social-Pseudo-Netzwerk.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 13:47 durch Weltfrieden5000.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: und für 100 Euro...

    Autor: Pingponguin 16.01.13 - 13:51

    Weltfrieden5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und irgendwann spricht keine Sau mehr von Zuckerberg und seinem
    > Social-Pseudo-Netzwerk.

    Pseudo-Social würde ich eher sagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: und für 100 Euro...

    Autor: burningcf 16.01.13 - 13:51

    ist etwas krass formuliert, aber im Grunde denke ich haben Sie recht. Facebook wird aber sicher nie ganz aussterben - ein paar verzweifelte bleiben immer übrig. Gibt ja auch noch immer genug, die Bilder in Word-Dokumenten per Mail verschicken, oder auf diese Unsubscribe-Buttons in Spam-Mails klicken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: und für 100 Euro...

    Autor: azeu 16.01.13 - 13:55

    von Social zu A-Social :)

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: und für 100 Euro...

    Autor: KleinerWolf 16.01.13 - 17:22

    das mit dem Word und Bildern, liegt aber eher am Betriebsystem.
    Warum ist das so kompliziert gelöst in Windows? In Win 7 gibt es zwar Snipping Tool, aber das ist immer noch meilenweit weg von z.b Mac OS X.
    Eine Taste drücken, und pro Schirm wird ein Bild abgelegt auf dem Desktop.
    Eine andere Taste und ich bekomme ein Fadenkreuz zur Auswahl und danach das Bild auf dem Desktop.
    So gehen halt viele den Weg über Word. Weil Word kennen Sie.

    Und nein, ich nutze keinen Mac (mehr), aber dort fand ich es bisher von allen Systemen am besten gelöst (bis auf die Idee die Schirme als Seiten in einer PDF Datei zu speichern)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: und für 100 Euro...

    Autor: SaSi 17.01.13 - 01:05

    tjo, osx ist auf dem desktop einfach - die shortcuts habens aber in sich
    windows ist auf dem desktop kompliziert - die shortcuts sind dagegen aber meist ein alter hut ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
Circuitscribe ausprobiert
Stromkreise malen für Teenies
  1. Arduino Mit der Kraft der zwei Herzen
  2. Per FPGA Hardwarebasierter Zork-Interpreter
  3. Spark Photon Kleines und günstiges ARM-Board mit WLAN

Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
Lehrreiche Geschenke
Stille Nacht, Bastelnacht
  1. Arduino Vorgehen gegen unlizenzierte Nachahmer
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Microduino Kleine Bastlerboards zum Stapeln

Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
Core M-5Y10 im Test
Kleiner Core M fast wie ein Großer
  1. Hands on Asus Transformer Book T300FA Das günstigste Detachable mit Core M
  2. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  3. Core M-5Y70 im Test Vom Turbo zur Vollbremsung

  1. CIA-Dokumente: Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt
    CIA-Dokumente
    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

    Zwei PDFs, die dem US-Geheimdienst CIA zugeordnet werden, beschreiben die Tricks getarnter Agenten bei Flugreisen. Einiges ist offensichtlich, der Hinweis auf verräterische Apple-Geräte eher nicht. Die Unterlagen sind von Wikileaks veröffentlicht worden.

  2. Game Over: Kein Game One mehr auf MTV
    Game Over
    Kein Game One mehr auf MTV

    Nach über 300 Folgen strahlt MTV die Spielesendung Game One nicht mehr aus. Deren Macher wollen stattdessen einen Livestreaming-Kanal über Twitch.tv starten.

  3. Z1: Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone
    Z1
    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

    Nach zahlreichen Aufschüben hat Samsung in Indien das Z1 vorgestellt - das erste Tizen-Smartphone für Endkunden. Es hat eine Ausstattung der untersten Einsteigerklasse. Hier dürfte der Preis über die Wettbewerbsfähigkeit entscheiden.


  1. 18:09

  2. 17:49

  3. 16:54

  4. 15:53

  5. 15:04

  6. 15:00

  7. 14:44

  8. 14:14