Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ab 900 US-Dollar: Microsoft…

Das Surface *könnte* boomen, wenn...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Surface *könnte* boomen, wenn...

    Autor: Vanger 29.11.12 - 23:18

    Die Idee von M$ ist super - ein Tablet das kein kastriertes Tablet-OS nutzt.

    Wenn man über das Konzept nachdenkt, ist es genial: Auf der einen Seite hat man mit der Metro-Oberfläche ein auf Touch optimiertes Interface mit der alltägliche Aufgaben schnell und einfach gelöst werden können - eben genau das was mit Tablets heute getan wird. Mit dem normalen Desktop können aber auch auf den Desktop und damit auf Tastatur und Maus optimierte Anwendungen genutzt werden. Mittels der optionalen Hardware-Tastatur hat man sogar eine vollwertige Tastatur und ein Touchpad für die Maus, wenn die Verhältnisse etwas beengt sind, kann man aber auch die On-Screen-Tastatur und den beiliegenden Stift zurückgreifen. Die Hardwareausstattung jedenfalls ist beeindruckend und übertrifft das bisher Marktübliche - was aber natürlich nicht zuletzt durch das höhere Gewicht von 900g (250g mehr als das iPad 4) erkauft wurde. Aber dennoch: Soweit eigentlich super!

    Jetzt aber die Hacken...
    - Windows 8 ist leider dilletantisch umgesetzt. M$ hat das getan, was sie schon häufig getan haben: Software zu früh veröffentlichen. Vielleicht werden mit Windows 9 die Kinderkrankheiten ausgemerzt - eben so wie das bei Vista und 7 der Fall war.
    - M$ verkauft die Geräte nur im Online-Shop und den wenigen Windows-Stores. Soll das ein Witz sein? Eine groß angelegte Strategie sieht anders aus...
    - Der Preis: Mit 899 USD ist es einfach zu teuer. Würde das Surface 200 USD günstiger sein, würde es direkt mit dem iPad konkurrieren - und dann würden sich vermutlich viele Kunden für den deutlich besser ausgestatteten, vollwertigen Rechner entscheiden. Für die 128-GB-Variante 100 USD mehr zu verlangen ist indes in meinen Augen tatsächlich angemessen, vor allem wenn man bedenkt, dass andere sich ein Upgrade von 8 auf 16 GB mit ebenfalls 100 USD bezahlen lassen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 23:25 durch Vanger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das Surface *könnte* boomen, wenn...

    Autor: azeu 30.11.12 - 00:35

    ist die Verschmelzung von Tablet und PC wirklich in der Praxis so tauglich, wie man es sich im Moment so zurecht wünscht? Das wage ich mal zu bezweifeln.

    Ich mein, auch wenn auf dem Pro sogar Office laufen wird. Mal ehrlich, wenn das Arbeiten auf nem so kleinen Display auf Dauer Spaß machen würde, würden wir uns bereits heute nicht alle 22/24/27-Zoll Monitore für den PC zulegen, oder?

    Macht Office auf 10/11 Zoll auf Dauer wirklich Spaß? Das Ding ist zu klein um es ausreichend weit weg vom Gesicht zu stellen. Und die Maus wird sich kaum zwischen Gesicht und Display befinden sondern irgendwo rechts/links hinter dem Display, womöglich. Ich stell mir das richtige Arbeiten mit Maus und Tastatur auf so einem (kleinen) Tablet ziemlich anstrengend vor.... weiß nicht...

    Hinweis: Text kann Spuren von Humor enthalten, gelegentlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das Surface *könnte* boomen, wenn...

    Autor: wp 30.11.12 - 00:49

    Du sollst es ja auch nicht als desktopersatz benutzen.... Kinder

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das Surface *könnte* boomen, wenn...

    Autor: azeu 30.11.12 - 00:56

    und wie darf ich das dann mit dem "richtigen Arbeiten" verstehen?

    Hinweis: Text kann Spuren von Humor enthalten, gelegentlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das Surface *könnte* boomen, wenn...

    Autor: ve2000 30.11.12 - 01:31

    wp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sollst es ja auch nicht als desktopersatz benutzen.... Kinder

    warum nicht?
    Die Hardware ist besser als bei meinem jetzigen (völlig ausreichendem) Desktop-PC.
    Ich stelle mir das so vor:
    Ne schicke Dockingstation mit zwei/drei 24" Monitoren, und gut. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Das Surface *könnte* boomen, wenn...

    Autor: PatrickFoster 30.11.12 - 02:22

    @ve2000

    genau meine Rede... das Surface soll dein PC sein den du überall hin mit nimmst... du solltest zuhause und im Büro eigentlich nur noch nen 17 Zoll oder mehr stehen haben genau so wie im Büro und dann einfach beim ankommen das Surface Pro einklippsen.

    Natürlich wird es einen High End PC für Video oder Audiobearbeitung niemals ersetzen können was ich z.b. benötigen würde, aber für 80% der Menschen dort draußen ist das die Lösung mit ner Docking station. Das ganze dann noch mit ner xBox verbinden man hat ein Multimedia device für die ganze bude

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Das Surface *könnte* boomen, wenn...

    Autor: Schnapsbrenner 30.11.12 - 03:59

    Danke Jungs! Endlich Leute, die das konzept verstanden haben. Ich habe meinen Glauben in die Welt der "It-Profis" zurück erlangt! :)
    (Nein, das war keine Ironie)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Das Surface *könnte* boomen, wenn...

    Autor: smueller 30.11.12 - 06:45

    vielen Dank. Full ACK
    überigens ich habe bereits ein Win8 Ultrabook.
    Als Tablet zwar etwas gross und schwer (10.6", um die 1.4kg) um überall hin mitnehmen, aber die Leistung ist der Hammer (i5 3generation, 4gb RAM SSD,..), auch zum richtig arbeiten am grossen Bildschirm.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 06:48 durch smueller.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Das Surface *könnte* boomen, wenn...

    Autor: rabatz 30.11.12 - 09:28

    Hier dran stöpseln [www.targus.com] und schon gehts als Desktopersatz druch.
    Mir fehlt an dem Ding lediglich ein bisschen mehr Speicher (8GB) und ein 3G Modul. Ansonsten würde ich sofort zuschlagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Document Management Consultant (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Programmierer (m/w)
    Krebsregister Rheinland-Pfalz gGmbH, Mainz
  3. Business Intelligence (BI) Developer (m/w)
    Mister Spex GmbH, Berlin
  4. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn

 

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. NEU: Spiele für Nintendo 3DS reduziert
  2. PS4-Bundles (u. a. mit GTA 5, Arkham Knight, 2 Controllern)
    je 399,00€
  3. Aktion: The Witcher 3: Wild Hunt + Comicbuch

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  2. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.

  3. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.


  1. 11:30

  2. 10:46

  3. 12:40

  4. 12:00

  5. 11:22

  6. 10:34

  7. 09:37

  8. 18:46