1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer C7 mit Chrome OS…

Anderes Betriebssystem installierbar ???

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor motzerator 13.11.12 - 15:04

    Auch mir stellt sich die Frage, ob man ein anderes Betriebssystem installieren kann, denn Googles Chrome OS läuft nur Online und das ist für mich ein NoGo.

    Bei dem Gerätepreis kann man ja durchaus auf die Idee kommen, das mit einer Linux Distribution auf Vordermann zu bringen.

    Nebenbei: Ich verstehe nicht, warum Google nicht eine eigene Distribution aufsetzt, die dann gerne auch Chrome integriert haben darf. Dieses Online Chrome OS jedenfalls ist in meinen Augen totaler Quatsch, ein Computer der ohne Internet kaum nutzbar ist, gefällt mir einfach nicht.



    P.S.: Ich betrachte dies als ernsthaften Gedankengang und nicht als Getrolle.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.12 15:04 durch motzerator.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor Himmerlarschundzwirn 13.11.12 - 15:15

    Aufgrund des IBM-kompatiblen Prozessors würde ich schon davon ausgehen, dass man da prinzipiell ein Standard-Linux draufbügeln kann.

    Dabei wirst du aber auf 2 Probleme stoßen:

    1. Weiß ich nicht, was Google / Acer da verbaut hat und ob man alle Treiber bekommt.

    2. Ist Chrome OS arg abgespeckt. Eine Distribution mit höheren Systemanforderungen macht unter Umständen keinen Spaß auf dem Teil.

    Und generell: Wenn Google die fünfmillionste Linuxdistribution aufsetzt und wieder nur den Standardbrowser ändert, heben sie sich doch nicht ab. Warum sollte Google nicht seine Möglichkeiten (komplettes Online-Office, riesige Infrastruktur mit Mail, Kalendern, Kontakten und und und) nutzen und für die Leute, denen das reicht (ich gehöre nicht dazu) ein Gesamtpaket verkaufen, dass für die meisten Aufgaben ausreicht. Und sein wir mal ehrlich: Auch ein "normaler" Computer ist doch ohne Internet kaum benutzbar :-) Die Dokumente kann man ja auf dem Chromebook auch lokal speichern und bearbeiten, was ich so gehört habe. Und für Videoschnitt auf der Parkbank ist das Ding halt wohl einfach nicht gemacht ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor stiGGG 13.11.12 - 15:39

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Computer der ohne Internet kaum nutzbar ist, gefällt mir einfach nicht.

    Das gilt doch für jeden Computer!?! Was willst du ohne Internet denn machen? Ein Brief an die Oma schreiben, auf Papier ausdrucken und mit der Post schicken?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Wer verwendet Chrome-OS?

    Autor Crass Spektakel 13.11.12 - 15:41

    Die Frage nach Systemwechsel ist gerechtfertigt. Eigentlich ist nur eine Sache wichtig zu wissen: Steckt da ein normales BIOS bzw. UEFI drin, falls ja, no Problem.

    Ich hatte hier auch mal einen Acer Aspire 257 mit Meego herumstehen. Da lief alles drauf, von XP über W7 bis Ubuntu. Einzig ein wenig im BIOS mußte man herumsuchen weil z.B. das Booten von jeglichem externem Datenträger abgeschalten war.

    Mal ehrlich, wer verwendet Chrome OS? Wer MUSS und wer WILL es verwenden? Ich denke mal da hat Gentoo Linux mehr Anwender. Begeistertere sowieso.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor motzerator 13.11.12 - 17:39

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    ---------------------------------------------
    > Und generell: Wenn Google die fünfmillionste Linuxdistribution
    > aufsetzt und wieder nur den Standardbrowser ändert, heben sie
    > sich doch nicht ab.

    Von Google würde ich mir eine Distri wünschen, die mit erheblicher
    manpower ausgestattet wird und unter anderem mit einem ausge-
    reiften und klassisch orientierten Desktop daher kommt, dabei eine
    Stabilität wie Windows erreicht und mit einem großen Spektrum an
    Hardware daherkommt.

    Das traue ich Google zu und das währe dann ein Riesen Problem für
    Microsoft. Es währe aber die Konkurrenz, die nötig ist, um den Kunden
    dort wieder in den Mittelpunkt zu stellen.

    Es ist gut möglich, das ich trotzdem weiter auf Windows setzen
    würde, aber alleine die Konkurrenz täte allen anwendern gut,
    genauso wie ich als Intel Fan immer froh bin das es AMD gibt.

    > Auch ein "normaler" Computer ist doch ohne Internet kaum
    > benutzbar :-)

    Ja aber man kann damit zumindest noch Arbeiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor mackes 13.11.12 - 17:50

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja aber man kann damit zumindest noch Arbeiten.

    Kann man mit dem Chromebook doch mittlerweile auch?! Und ansonsten ist ChromeOS eine superstabile, sich automatisch aktualisierende und völlig wartungsfreie Linux-Distri, die für bestimmt 95% der Anwender völlig ausreichende Fähigkeiten mitbringt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor attitudinized 13.11.12 - 17:53

    Auf einem Chromebook kann man z.B. Ubuntu ohne Probleme installieren, sogar Windows bekommt man zum Laufen - allerdings ist das aus unerfindlichen Gründen eher ein starkter Schmerz in einer rückseitig gelegenen Körperöffnung...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wer verwendet Chrome-OS?

    Autor BasAn 13.11.12 - 18:05

    > Mal ehrlich, wer verwendet Chrome OS? Wer MUSS und wer WILL es verwenden?

    Erzähl PC-Nutzern mal das es ein System gibt wo sie sich um Viren/Würmern und Backups und Updates nicht kümmern müssen...

    z.B. die Älteren und DAUs die zwar ins Internet wollen aber von dem ganzen Drumrum sonst abgeschreckt werden dürften damit gut zurechtkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor mastermind 13.11.12 - 19:01

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von Google würde ich mir eine Distri wünschen, die mit erheblicher
    > manpower ausgestattet wird und unter anderem mit einem ausge-
    > reiften und klassisch orientierten Desktop daher kommt, dabei eine
    > Stabilität wie Windows erreicht und mit einem großen Spektrum an
    > Hardware daherkommt.

    Bis auf die Desktop-Orientierung gibt es das doch schon, nennt sich Android.

    Abgesehen davon, wie soll Google an PC-Hardware-Treiber kommen? Um von Hardware-Herstellern Treiber zu bekommen, muss man entweder signifikante Verbreitung nachweisen oder bezahlen. Und selbst dann bekommt man oft genug nix, schon gar nicht Open Source.

    http://lxg.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor George99 13.11.12 - 23:48

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt doch für jeden Computer!?! Was willst du ohne Internet denn
    > machen? Ein Brief an die Oma schreiben, auf Papier ausdrucken und mit der
    > Post schicken?

    Du wirst es nicht selbst erlebt haben, aber wir haben bis Mitte der 90er zuhause PCs gehabt ohne Internet und uns trotzdem nicht gelangweilt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor kn3rd 14.11.12 - 01:33

    Wenn du Chrome OS nutzen würdest, würde es dich zum Beispiel automatisch und ohne das 10. Plugin zu installieren darauf hinweisen, dass man "währe" ohne h schreibt.

    Mal ehrlich, was geht denn mit Windows, OS X oder Linux, was nicht auch mit Chrome OS geht? Natürlich nutzt man unter den verschiedenen Betriebssystemen nicht die gleiche Software, aber was geht mit dem einen was unter Chrome OS nicht auch geht? Word Dokumente bearbeiten? Google Drive kann das.

    Es gibt mittlerweile für jeden Anwendungsfall eine Web-App, wer das bezweifelt der sollte mal im Web Store von Google rein schauen.

    Und Offline arbeiten?
    Also ich habe Chrome OS getestet, kein Netzwerk ist kein Problem, denn moderne Web Apps arbeiten einfach offline und synchronisieren ihren lokalen Speicher einfach beim nächsten Mal, wenn man wieder online geht.

    Zugegeben Chrome OS kann auch nichts was Windows, Linux oder OS X nicht auch könnte, es kann aber auch nicht weniger als die drei. Allerdings lässt es sich einfach bedienen und ist durch das automatische Updaten wohl auch sicherer für jeden Nutzer, der sein Gerät einfach nur nutzen möchte.

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------
    > > Und generell: Wenn Google die fünfmillionste Linuxdistribution
    > > aufsetzt und wieder nur den Standardbrowser ändert, heben sie
    > > sich doch nicht ab.
    >
    > Von Google würde ich mir eine Distri wünschen, die mit erheblicher
    > manpower ausgestattet wird und unter anderem mit einem ausge-
    > reiften und klassisch orientierten Desktop daher kommt, dabei eine
    > Stabilität wie Windows erreicht und mit einem großen Spektrum an
    > Hardware daherkommt.
    >
    > Das traue ich Google zu und das währe dann ein Riesen Problem für
    > Microsoft. Es währe aber die Konkurrenz, die nötig ist, um den Kunden
    > dort wieder in den Mittelpunkt zu stellen.
    >
    > Es ist gut möglich, das ich trotzdem weiter auf Windows setzen
    > würde, aber alleine die Konkurrenz täte allen anwendern gut,
    > genauso wie ich als Intel Fan immer froh bin das es AMD gibt.
    >
    > > Auch ein "normaler" Computer ist doch ohne Internet kaum
    > > benutzbar :-)
    >
    > Ja aber man kann damit zumindest noch Arbeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.12 01:34 durch kn3rd.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor Thaodan 14.11.12 - 01:54

    Chrome Os basiert so weit ich weiß auf Gentoo.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wer verwendet Chrome-OS?

    Autor Thaodan 14.11.12 - 01:55

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich, wer verwendet Chrome OS? Wer MUSS und wer WILL es verwenden?
    > Ich denke mal da hat Gentoo Linux mehr Anwender. Begeistertere sowieso.

    Wie schon geschrieben ironischer Weise basiert Chrome OS auf Gentoo.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wer verwendet Chrome-OS?

    Autor kn3rd 14.11.12 - 01:59

    Da Canonical an Chrome OS in Auftrag von Google mitgearbeitet hat, gehe ich mal davon aus, dass das Linux das darunter liegt stark Ubuntu ähnelt. Aber ist ja auch egal Linux ist Linux, zum Glück :)

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crass Spektakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal ehrlich, wer verwendet Chrome OS? Wer MUSS und wer WILL es
    > verwenden?
    > > Ich denke mal da hat Gentoo Linux mehr Anwender. Begeistertere sowieso.
    >
    > Wie schon geschrieben ironischer Weise basiert Chrome OS auf Gentoo.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wer verwendet Chrome-OS?

    Autor Thaodan 14.11.12 - 02:07

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Canonical an Chrome OS in Auftrag von Google mitgearbeitet hat, gehe ich
    > mal davon aus, dass das Linux das darunter liegt stark Ubuntu ähnelt. Aber
    > ist ja auch egal Linux ist Linux, zum Glück :)
    >
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Crass Spektakel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mal ehrlich, wer verwendet Chrome OS? Wer MUSS und wer WILL es
    > > verwenden?
    > > > Ich denke mal da hat Gentoo Linux mehr Anwender. Begeistertere
    > sowieso.
    > >
    > > Wie schon geschrieben ironischer Weise basiert Chrome OS auf Gentoo.
    Nein, ob Google direkt Gentoo verwendet ist nicht bekannt aber Portage wird verwendet:
    http://www.chromium.org/tips-and-tricks-for-chromium-os-developers#TOC-How-to-create-a-cros_workon-repository
    http://groups.google.com/a/chromium.org/group/chromium-os-dev/browse_thread/thread/337cca9a0da59ad6/9354a38894da5df5

    Wenn du mehr willst: Google ist dein Freund :P

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wer verwendet Chrome-OS?

    Autor kn3rd 14.11.12 - 02:16

    Nein, da habe ich schon recht "[...] arbeitet auch das Unternehmen Canonical mit einigen Ubuntu-Entwicklern an Chrome OS mit" [1]

    Du kannst auch in anderen Quellen über Canonicals Arbeit an Chrome OS lesen [2] [3]
    Unter Chrome OS sitzt jedenfalls ein Linux [1] und das Gesamtpaket ist eine eigene Distribution und das ist auch gut so!

    1 http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Chrome_OS
    2 http://blogs.computerworld.com/15127/ubuntus_canonical_and_google_partner_to_create_chrome
    3 http://www.golem.de/0911/71364.html

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kn3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da Canonical an Chrome OS in Auftrag von Google mitgearbeitet hat, gehe
    > ich
    > > mal davon aus, dass das Linux das darunter liegt stark Ubuntu ähnelt.
    > Aber
    > > ist ja auch egal Linux ist Linux, zum Glück :)
    > >
    > > Thaodan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Crass Spektakel schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Mal ehrlich, wer verwendet Chrome OS? Wer MUSS und wer WILL es
    > > > verwenden?
    > > > > Ich denke mal da hat Gentoo Linux mehr Anwender. Begeistertere
    > > sowieso.
    > > >
    > > > Wie schon geschrieben ironischer Weise basiert Chrome OS auf Gentoo.
    > Nein, ob Google direkt Gentoo verwendet ist nicht bekannt aber Portage wird
    > verwendet:
    > www.chromium.org#TOC-How-to-create-a-cros_workon-repository
    > groups.google.com
    >
    > Wenn du mehr willst: Google ist dein Freund :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wer verwendet Chrome-OS?

    Autor Thaodan 14.11.12 - 02:22

    Weswegen wird dann Portage verwendet?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor Himmerlarschundzwirn 14.11.12 - 07:48

    Wiki sagt Debian / Ubuntu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor Thaodan 14.11.12 - 07:51

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wiki sagt Debian / Ubuntu.
    Google selber und Wikipedia EN sagt aber anderes.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Anderes Betriebssystem installierbar ???

    Autor Himmerlarschundzwirn 14.11.12 - 08:03

    Komisch, auch da steht nichts von Gentoo. Ich finde wirklich nichts, wo du das herhaben könntest.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

  1. Südafrikanische App-Enwicklerin: "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"
    Südafrikanische App-Enwicklerin
    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

    Hlulani Baloyi findet, dass es an der Zeit ist, für Mädchen in Afrika aufzustehen und nicht mehr vor der Technologie wegzulaufen. Die erste App der Entwicklerin steht im Windows Phone Store.

  2. Offener Brief: Spielentwickler gegen Hass
    Offener Brief
    Spielentwickler gegen Hass

    Bislang über 600 Mitglieder der US-Spielebranche wenden sich in einem offenen Brief an die Community und bitten um einen weniger hasserfüllten Umgang. Außerdem fordern sie, etwa Aufrufe zu Gewalt oder Drohungen bei Seiten wie Steam, Twitch oder Facebook zu melden.

  3. U3415W: Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen
    U3415W
    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

    Noch im Jahr 2014 will Dell seinen ersten 21:9-Monitor mit einem krummen Panel auf den Markt bringen. Trotz der großen Schirmfläche setzt Dell dabei nicht ganz auf 4K-Auflösung; das Display ist primär zum Spielen vorgesehen. Auch einen flachen 16:10-Monitor plant das Unternehmen.


  1. 10:46

  2. 10:18

  3. 10:11

  4. 10:09

  5. 09:40

  6. 07:26

  7. 20:28

  8. 17:25