1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Mobile Computing
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Analyst: Neue iPads könnten…

Satt dünner lieber mehr Akku.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor mav1 12.01.13 - 00:50

    Man könnte doch die "gewonnenen" 2mm nutzen um den Akku etwas dicker zu machen und somit die Akkulaufzeit erhöhen. Wäre mir persönlich viel lieber bzw. würde mir mehr bringen als 2mm zu sparen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor supermulti 12.01.13 - 01:01

    Kann ich nur zustimmen.

    Ich selbst besitze einen Android (SgsII) wo das Problem noch deutlich ausgeprägter ist. Zum Release prahlt Samsung damit, dass es dünner ist als das iphone 4 und einen schnelleren GPU als Nvidias mit ihren Mobillösungen. So kurzsichtige Designentscheidungen regen mich einfach auf, denn in der Praxis führt es dazu das man unterwegs nicht spielen kann ohne damit zu rechnen, dass der Akku nach ner dreiviertel Stunde eingeht und man dann erstmal ohne Handy dasteht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor Remy 12.01.13 - 02:02

    Ich finde eine gewisse Dicke schadet bei Smartphones sowieso nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor trapperjohn 12.01.13 - 06:56

    supermulti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich nur zustimmen.
    >
    > Ich selbst besitze einen Android (SgsII) wo das Problem noch deutlich
    > ausgeprägter ist. Zum Release prahlt Samsung damit, dass es dünner ist als
    > das iphone 4 und einen schnelleren GPU als Nvidias mit ihren Mobillösungen.

    Zumindest hat Samsung den Quark ja eingesehen und für kleines Geld den dicken Akku mit dem neuen Deckel rausgebracht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor Lion 12.01.13 - 09:02

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte doch die "gewonnenen" 2mm nutzen um den Akku etwas dicker zu
    > machen und somit die Akkulaufzeit erhöhen. Wäre mir persönlich viel lieber
    > bzw. würde mir mehr bringen als 2mm zu sparen.


    Bis jetzt hat Apple ja immer versucht, die Akkulaufzeit von 10 Stunden beim iPad zu erhalten. Ich denke, sie sehen das sozusagen als Konstante, die auf keinen Fall unterschritten werden darf, es aber auch nicht nötig ist, sie zu erhöhen. 10 Stunden sind also „perfekt“. Das iPad wird auch weiterhin 10 Stunden laufen, egal ob es dünner ist. Denn wenn die Akkulaufzeit beibehalten werden kann, setzt man lieber auf das Design.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor mav1 12.01.13 - 10:28

    Lion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mav1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man könnte doch die "gewonnenen" 2mm nutzen um den Akku etwas dicker zu
    > > machen und somit die Akkulaufzeit erhöhen. Wäre mir persönlich viel
    > lieber
    > > bzw. würde mir mehr bringen als 2mm zu sparen.
    >
    > Bis jetzt hat Apple ja immer versucht, die Akkulaufzeit von 10 Stunden beim
    > iPad zu erhalten. Ich denke, sie sehen das sozusagen als Konstante, die auf
    > keinen Fall unterschritten werden darf, es aber auch nicht nötig ist, sie
    > zu erhöhen. 10 Stunden sind also „perfekt“. Das iPad wird auch
    > weiterhin 10 Stunden laufen, egal ob es dünner ist. Denn wenn die
    > Akkulaufzeit beibehalten werden kann, setzt man lieber auf das Design.

    10 Stunden sind perfekt? Selten so einen Müll gelesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor Lion 12.01.13 - 10:33

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 10 Stunden sind perfekt? Selten so einen Müll gelesen.


    Da hat wohl jemand meine Anführungszeichen übersehen. Ich meinte damit, dass Apple diese 10 Stunden für perfekt hält! Kein Grund, mich gleich so zu verurteilen. Denn was jeder Nutzer selber denkt, ist unterschiedlich! Für mich reichen 10 Stunden, da man nur über den Tag kommen muss. Ob man am Ende das Tablet über Nacht auflädt oder nicht, ist eigentlich egal ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor Replay 12.01.13 - 11:12

    Sowas nennt man nicht „Quark einsehen“, sondern geschicktes Marketing.

    Erst mit dem dünnen Telefon protzen, dann nochmal was verkaufen können, weil die Batterie des Gerätes viel zu knapp bemessen ist.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor linuxuser1 12.01.13 - 11:33

    Der Akku des iPads ist doch wirklich gut. Ich komme je nach Nutzung auf 8-24 Stunden Benutzung und bis zu einer Woche Standby. Bei Smartphones sieht das leider anders aus. :(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor Pablo 13.01.13 - 11:08

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte doch die "gewonnenen" 2mm nutzen um den Akku etwas dicker zu
    > machen und somit die Akkulaufzeit erhöhen. Wäre mir persönlich viel lieber
    > bzw. würde mir mehr bringen als 2mm zu sparen.

    Das Geschrei war aber ganz schön groß, als das iPad 3 0.9mm dicker war als das iPad 2. Aber das Hauptproblem ist aber, dass mehr Akku auch mehr Gewicht bedeutet und das iPad 3 bzw. 4 ist derzeitig grenzwertig. Es muss leichter werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor Cohaagen 13.01.13 - 14:54

    Pablo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mav1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das Geschrei war aber ganz schön groß, als das iPad 3 0.9mm dicker war als
    > das iPad 2. Aber das Hauptproblem ist aber, dass mehr Akku auch mehr
    > Gewicht bedeutet und das iPad 3 bzw. 4 ist derzeitig grenzwertig. Es muss
    > leichter werden.

    Das Geschrei kam allerdings zu 99% von Leuten, die sich eh nie ein iPad kaufen würden ;)
    Die anvisierte Hauptzielgruppe für das "neue" iPad (3. + 4. Generation) werden auch bestimmt nicht die iPad2-Besitzer gewesen sein, sondern Umsteiger vom iPad1 und Neukunden.

    Aber ich gehe auch davon aus, dass Apple alles daran setzen wird, dieses Jahr das Gewicht und die Maße des iPad2 MINIMAL zu unterbieten, um mit dem "dünnsten und leichtesten 10-Zoll-iPad aller Zeiten" werben zu können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor nicoledos 13.01.13 - 15:00

    Bei 14 Stunden wird der Takt der Nutzer eindeutig gestört, sie müssten sich um gewöhnen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Satt dünner lieber mehr Akku.

    Autor ichbinsmalwieder 14.01.13 - 09:29

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte doch die "gewonnenen" 2mm nutzen um den Akku etwas dicker zu
    > machen und somit die Akkulaufzeit erhöhen. Wäre mir persönlich viel lieber
    > bzw. würde mir mehr bringen als 2mm zu sparen.

    Ich lade mein iPad 2 nur alle paar Wochen mal auf.
    Mir reicht die Akkukapazität VÖLLIG.
    Dafür dürfte es gerne etwas leichter sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

Videospiele: Inkompetenz macht Spieler wütend
Videospiele
Inkompetenz macht Spieler wütend

Gegner von Videospielen behaupten gerne, gewalttätige Spiele machten aggressiv. Eine Studie aber besagt: Nicht nur der Inhalt, sondern auch die Spielmechanik ist schuld.


Display Scanout Engine: Xbox, streck das Bild!
Display Scanout Engine
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  2. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich
  3. Xbox One Großes Update behebt 50-Hz-Bug und verbessert Chat

  1. Nachfolger von Google Glass: Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
    Nachfolger von Google Glass
    Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras

    Die Computerbrille Google Glass könnte schon bald aufs Altenteil geschickt werden, wenn Google die zum Patent angemeldeten Kontaktlinsen mit eingebauten Kameras auf den Markt bringt.

  2. Kleine Fuck-Anfrage: Welche Begriffe in deutschen Behörden gefiltert werden
    Kleine Fuck-Anfrage
    Welche Begriffe in deutschen Behörden gefiltert werden

    Beschäftigte in Bundesbehörden sollen nicht nach erotischen Begriffen und Porno suchen. Dagegen werden Filtersysteme eingesetzt. Dies geschehe zum Schutz der Mitarbeiter, der IT-Infrastruktur und des Ansehens der Bundeseinrichtungen.

  3. Kindle Phone: Neue Details zur 3D-Technik des Amazon-Smartphones
    Kindle Phone
    Neue Details zur 3D-Technik des Amazon-Smartphones

    Mit Amazons erstem eigenen Smartphone sollen Nutzer ohne Hilfsmittel Bildschirminhalte in 3D sehen können. Dabei setzt das Unternehmen auf eine Software-Lösung, die das Bild dank vier Hilfskameras der Nutzerbewegung anpasst und so den Effekt erzeugt.


  1. 23:56

  2. 18:41

  3. 18:28

  4. 18:18

  5. 18:13

  6. 17:42

  7. 17:03

  8. 16:24