Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 4.2: Cyanogenmod 10.1…

Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch]

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch]

    Autor: action_papst 17.12.12 - 14:48

    Ich besitze seit knapp 1,5 Jahren ein Galaxy S und bin über CM7 leider nicht hinausgekommen. Mein Gerät quittiert Versuche, CM9/CM10 zu installieren mit Bootloops, Fehlermeldungen und zufälligen Reboots. Ich habe nach 5-10 verschiedenen Anleitungen von MIUI über CM10, SlimJB etc. alles Mögliche durchprobiert. Jede CustomRom ab 2.3.7 verursacht Probleme. Jegliche Versuche, das ganze per Chat/Email/... zu lösen, sind bisher gescheitert. Als Android-Nutzer der ersten Stunde (HTC Magic) bin ich Flashen von Beginn an gewöhnt und habe umfangreiche Erfahrungen sammeln können, die mir hier jedoch nicht weiterhelfen...
    Ich würde gerne CM10.1 nutzen. Hat jemand Vorschläge?

  2. Re: Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch]

    Autor: Bujin 17.12.12 - 14:53

    Hört sich so an als hast du keinen Gingerbread Bootloader. Der ist für Android 4.x notwendig. Die älteren unterstützen das soweit ich weiß nicht.

    Beim Bootloader flash kannst du dein Handy bricken! Du brauchst nen Bootloader File und musst das gefährliche Häckchen beim Odin Programm setzen den Bootloader zu flashen.

    edit2: ich bin kein Profi deshalb halt ich mal die Klappe^^ Ich hab mein SGS schon zich mal geflasht und hatte noch nie irgendwelche Probleme. Der Bootloader war das erste was ich geflasht hab soweit ich weiß. Ob das wirklich 100%ig nötig ist kann ich dir aber nicht versprechen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 15:00 durch Bujin.

  3. Re: Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch]

    Autor: action_papst 17.12.12 - 15:03

    Schon klar. Die Anleitungen, die ich kenne, besagen, dass man von CM7 auf CM10 flashen kann, indem man im CWM einen Wipe durchführt und dann CM10 installiert. Dabei wird ein neuer Bootloader installiert und nach einem Neustart geht die Installation dann weiter.
    Soweit die Theorie..

    Ich habe in der Regel direkt nach dem Flashen Bootloops. Das Recoverymenü ist nicht mehr erreichbar, nur noch der Downloadmodus. Das System hängt beim CM-Logo und rebootet alle paar Minuten.

  4. Re: Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch]

    Autor: Captain_Koelsch 17.12.12 - 15:10

    Also ich habe schon etliche i9000 geflasht und die aktuell beste Anleitung findest Du hier:
    http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/456654/Installationsanleitung-Android-2-3-6-JVU-Root-Bilder-und-Erklaerungen-Einfach-und-Kurz

    Wichtig ist, dass man nach dem 1. Flashen bis zum SIM-Kennwort hochfahren lässt, danach per CWM ein Wipe durchführt und noch mal flasht. Das "sollte" man so auch für das CM10.x ROM machen - so habe ich nach einigen anderen ROMs endlich ein zuverlässiges System erhalten.

  5. Re: Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch]

    Autor: action_papst 17.12.12 - 15:25

    Ich bin androitpit-Urgestein, war unter den ersten paar Hundert Usern dort und kenne die Anleitungen dort.

    > Wichtig ist, dass man nach dem 1. Flashen bis zum SIM-Kennwort hochfahren
    > lässt, danach per CWM ein Wipe durchführt und noch mal flasht. Das "sollte"
    > man so auch für das CM10.x ROM machen - so habe ich nach einigen anderen
    > ROMs endlich ein zuverlässiges System erhalten.

    Das habe ich alles schon durch. Die normale Vorgehensweise:
    1. StockROM flashen und booten
    2. Rooten per Kernel über Odin
    3. Einmal booten lassen
    4. CWM
    5. Wipe
    6. Installation einer ZIP per CWM (bsp. CM7 / CM10)
    7. Reboot, dann Bootloop / Alternativ: Reboot, Installation läuft durch, dann Bootloop beim Neustart.
    8. Bootloop. Zugriff nur noch auf den Downloadmodus möglich.

    Ich hab schon alle möglichen Notfallkernel geflasht, hab die ZIPs alle zigmal runtergeladen, damit da bloß nichts korrupt ist. Habe Odin neu geladen, anderen PC benutzt etc.
    CM7 läuft superstabil, CM10 leider kein Stück....

  6. Re: Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch]

    Autor: strauch 17.12.12 - 15:46

    action_papst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon klar. Die Anleitungen, die ich kenne, besagen, dass man von CM7 auf
    > CM10 flashen kann, indem man im CWM einen Wipe durchführt und dann CM10
    > installiert. Dabei wird ein neuer Bootloader installiert und nach einem
    > Neustart geht die Installation dann weiter.
    > Soweit die Theorie..

    Nein dabei wird kein Bootloader oder irgendeine andere Firmware ausgetauscht. Ich hatte das gleiche bei meinem 9001, also das Galaxy S Plus. Dort half es einfach den richtigen Bootloader zu flashen. Ich an deiner Stelle würde, mal die neueste Samsung Firmware vom August 2012 per Odin flashen:
    http://www.sammobile.com/firmware/?page=3&model=GT-I9000&pcode=DBT&os=1&type=1#firmware

    Dort könnte auch ein neuer Bootloader geflashed werden. Ansonsten würde ich schauen ob nicht einer einen Bootloader zum flashen zur Verfügung hat.

    Danach wirst du wieder CWM flashen müssen und dann mal CM 10.1 testen.

  7. Re: Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch]

    Autor: beniblanco 17.12.12 - 16:54

    Ich kann dir nur raten das Resurrection ROM von Darky als Base Rom via ODIN zu Flashen und danch mit dem CM Versionen weiter zu machen.
    http://www.darkyrom.com/index.php?threads/odin-darkyrom-10-2-resurrection-gt-i9000.4272/

    Habe bis jetzt 5 I9000 bei Freunden und Familie geflasht. Bei zweien ging auch plötzlich nichts mehr (Bootloop usw.) und es konnte nur das Resurrection ROM helfen.

    Gruß

  8. Re: Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch]

    Autor: action_papst 18.12.12 - 17:50

    beniblanco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann dir nur raten das Resurrection ROM von Darky als Base Rom via ODIN
    > zu Flashen und danch mit dem CM Versionen weiter zu machen.


    Habe ich auch schon durch...
    Ich werd wohl mal ein topic bei XDA erstellen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. soft-park GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 6,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher
    Airbus-Chef
    Fliegen ohne Piloten rückt näher

    Die größte Fehlerquelle in der Luftfahrt sei der Mensch, das hat Airbus-Chef Tom Enders auf einer Tagung gesagt. Er geht davon aus, dass autonomes Fliegen sicherer sei, sieht aber noch Akzeptanzprobleme.

  2. Cartapping: Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt
    Cartapping
    Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt

    Um den Standort eines Autos zu überwachen, muss längst keine GPS-Wanze mehr angebracht werden. In den USA wird das offenbar schon lange mithilfe der intelligenten Navigations- und Bordsysteme praktiziert.

  3. Auto: Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf
    Auto
    Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

    Schläft der Fahrer? Ein neues Assistenzsystem soll erkennen, ob ein Autofahrer aufmerksam auf den Verkehr achtet oder ob er droht einzuschlafen. Das System liest seine Gedanken.


  1. 11:48

  2. 11:47

  3. 11:18

  4. 11:09

  5. 09:20

  6. 09:04

  7. 08:29

  8. 08:18