Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 4.2: Cyanogenmod…

Vorraussetzungen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorraussetzungen?

    Autor: lisgoem8 23.11.12 - 03:23

    Was sind eigentlich so die Vorraussetzungen für den ordentlichen Betrieb von A 4.2?

    CPU
    RAM
    FLASH

  2. Re: Vorraussetzungen?

    Autor: Mixermachine 23.11.12 - 16:38

    Mit einigen Mods und schrauberreien (SuperCharger, Quarxkernel, usw.) läuft es auf meinem Defy mittlerweile recht gut.
    Specs

    800 Mhz Prozessor (auf 1200 Mhz hochgetaktet)
    512 MB Ram

    Hängt aber auch immer ziemlich davon ab, ob hier dem Gerät viele Modder hängen.
    Bei mir ists zum Beispiel so, das der Bootloader eigentlich gesperrt ist, aber es trotzdem jemand geschafft hat, dem Ding einen anderen Kernel unter zujubeln...

  3. Re: Vorraussetzungen?

    Autor: lisgoem8 23.11.12 - 20:16

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einigen Mods und schrauberreien (SuperCharger, Quarxkernel, usw.) läuft
    > es auf meinem Defy mittlerweile recht gut.
    > Specs
    >
    > 800 Mhz Prozessor (auf 1200 Mhz hochgetaktet)
    > 512 MB Ram
    >
    > Hängt aber auch immer ziemlich davon ab, ob hier dem Gerät viele Modder
    > hängen.
    > Bei mir ists zum Beispiel so, das der Bootloader eigentlich gesperrt ist,
    > aber es trotzdem jemand geschafft hat, dem Ding einen anderen Kernel unter
    > zujubeln...

    ok danke :-) also brauch ich auf kein 4.2 für meines mehr zu hoffen. 600 MHz. 256MB. alt halt ^^

    Danke

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Vodafone GmbH, Unterföhring, Frankfurt-Rödelheim
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 31.03.)
  2. 8,99€
  3. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Samsungs Bixby: Galaxy S8 kann sehen und erkennen
    Samsungs Bixby
    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

    Samsungs digitaler Assistent namens Bixby wird sehen können. Nach aktuellen Informationen wird der Assistent mit der Kamera im Galaxy S8 kombiniert, um dem Nutzer zu helfen. Zum MWC wird das Galaxy S8 wohl doch nicht kommen.

  2. Schweizer Polizei: Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos
    Schweizer Polizei
    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

    Drohnen nicht erwünscht: Die Kantonspolizei Graubünden schützt das Weltwirtschaftsforum in Davos vor ferngesteuerten Flugkörpern. Dabei spielt deutsche Technik eine entscheidende Rolle.

  3. Crashuntersuchung: Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent
    Crashuntersuchung
    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

    Nach dem tödlichen Verkehrsunfall mit einem Tesla Model S bei aktiviertem Autopilot liegt das Ergebnis der Untersuchung der US-Verkehrsbehörde NHTSA vor. Tesla hat demnach alles richtig gemacht bei der Implementierung der Funktion.


  1. 08:33

  2. 07:34

  3. 07:18

  4. 18:28

  5. 18:07

  6. 17:51

  7. 16:55

  8. 16:19