Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Distribution…

Nexuses?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nexuses?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.07.13 - 12:52

    kommt da ein Update oder wird das ungefragt autom. installiert oder was?

  2. Re: Nexuses?

    Autor: kiss 14.07.13 - 13:11

    Lustigerweise kommt es erst mit der nächsten Android Version auf die Nexus Geräte. Aber CM ist bei Nexen imho ein muss!

  3. Re: Nexuses?

    Autor: rabalyn 14.07.13 - 13:28

    Habe mir deshalb heute auch wieder CM auf mein GN gepackt - ich war schon ein wenig enttäuscht was Googles Verhalten hier anging :/

  4. Re: Nexuses?

    Autor: nder 14.07.13 - 14:14

    Hängt wahrscheinlich NSA mit drin... Brauchen erstmal eine neue Sicherheitslücke. xD

  5. Re: Nexuses?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.07.13 - 14:31

    Wirklich extrem - Scheiße, und enttäuschend.

    Aber bei dem Rechtemanagement von Apps... Ein anderes Ding, was mich wirklich fast verzweifeln lässt, was für ein OS ich nehmen soll/kann/möchte?!

    Einmal gibts Interessen der Plattforminhaber:

    Google, Apple, MS, Blackberry (zähle ich noch mit ;) )

    Ich nahm ne zeitlang z.B. an, dass Goolge hier das schlimmste Unternehmen ist, und MS evtl. von den "drei" noch am ehesten was ist. Aber auch vor Prism&Co. habe ich dann doch gelesen, dass MS bei der "Datenverarbeitung" auch recht gut ist.

    (Halt rein aus dem naiven Gedanken, dass Apple und MS ja an Software & Hardware verdienen, und es deswegen ja nicht nötig haben sollten...)

    Bei Google und MS kommen sicher noch die Hersteller dazu? Samsung könnte ich mir da z. B. schon vorstellen...

    Wie sieht es mit Blackberry aus? Früher war es zumindest wohl vertrauenswürdiger.

    Das wäre der Punkt: Plattforminhaber :'(

    Nichtverhinderbar ist, dass alle samt die Daten über Patriot Act & Co. an die amerikanische Stasi* weitergeben werden, Blackberry sicherlich auch. Sind ja auch über Canada mit im angelsächsischen Boot. Zudem landen vermutlich alle Daten auf US-Servern, aller engl. Dienste - und als nicht US-Bürger hat man eh keinen Datenschutz in diesem evtl. nicht so freundlichem Lande.

    App-Rechtemanagement:

    Hier sieht es ja richtig schlecht aus, bei MS ist es anscheinend (nur vom Lesen) nicht besser als bei Android - und hier bin ich mit meinem Test-Nexus4 echt am Drehen, gefühlt 90% der Apps bei denen ich mir die Rechte-Wünsche ansehe, wollen mindestens Einblick in sehr persönliche Bereiche bzw. unglaublich viele Rechte-Kategorien sind ziemlich weit gefasst bei Android, womit ein unglaublich viel Missbrauchspotential vorhanden ist. Friss oder stirb...

    Und die Möglichkeiten, die ich mir angesehen habe sind alle nicht ohne.

    Entweder man muss einer App Rootrechte oder mehr geben, wobei diese Apps teils Closedsource sind bzw. auch die Herkunft evtl. einen vorurteilhaft? schaudern lässt oder sogar noch weiter ins System rein muss. Teils auch beschränkt auf eine Auswahl an Mods, welche halt - gelesen - evtl. nicht ganz auf dem eigenen Gerät gut funktionieren (Unterschützung aller "Besonderheiten" der Hardware).

    Dazu noch der immer größer werdende Zwang von Google, FB sei dank?, sich immer weiter in G+ binden zu sollen.

    Android ist sicherlich (in Wahrheit) nicht frei, wie oft gesagt wird... :'(

    So, Apple? Ich habe was die Philosophie anbelangt, eigentlich nicht viel mit Apple gemein. Und so closed wie Apple ist, weiß man auch nicht wirklich was sie tun, aber was ich - gelesen - habe, scheint zumindest das Rechtemanagement - vorhanden - zu sein.

    Oder doch zurück (nutze es auch noch/wieder) Blackberry? Zu dem neuen OS habe ich bgzl. Rechtemanagement noch gar nicht so viel gelesen, das alte war aber vorhanden inkl. nicht geben von Rechten - mit der Konsequenz, dass manche Apps streikten - aber ein Großteil seinen Dienst verrichtete.

    Speziell konnte man immer! einstellen, ob Internet freigegeben war oder nicht, per WLAN oder auch mob. Netz, bzw. jeweils immer auf manuelle Freigabe!

    Auch so abartige Rechte-Oberbegriffe wie "Konten" oder "soziale Kontakte", womit eine App sogar das Googlekonto samt Apps löschen kann bzw. alle Kontakte, Kalenderdaten, Emails abgegriffen werden können, es kotzt mich wirklich an.

    "kleiner rant" den sicher kaum einer bis hier her ließt ;)

















    *Ich hoffe Golem löscht nicht den Post deswegen, aber irgendwann muss man doch mal den Namen nennen, was die Überwachung anbelangt, sind wir hier bei Prism und Tempora weit über "Stasi 2.0" hinaus - vorerst bei der Überwachung; hoffen wir nicht bei der Vollstreckung...

  6. Re: Nexuses?

    Autor: spiderbit 14.07.13 - 15:05

    hab deinen rant mal zumindest überflogen.

    Zu Android und frei oder nicht frei... muss man schon sagen das android an sich frei oder offen ist. Das problem sind z.B. die google-apps... die werde ich bei meinem bald nächsten smartphone dann auch nicht installieren. Dann sollte man auch statt dem google software shop auch den f-droid-"shop" benutzen.

    Dann ist man denk ich schon relativ weit... aber auch dann ist man noch nicht am ziel, die treiber sind hier auch noch ein problem, was mich besonders interessieren würde ist ob aus sicherheitstechnischen zusammenhängen es technisch möglich wäre in einen geschlossenen gpu-treiber eine art nsa-backdoor einzubauen. Denn die gpu-treiber kann man immer am schwersten ersetzen. Wenn das möglich wäre, also dort auch netzwerk-funktionen drin sein könnten. das man quasi von außen aktivieren kann, hätte man hier weitgehend verloren aber auch dann nicht ganz.

    Kann dir hier mal noch 2 vollständig freie alternativen auflisten:

    Naja streng genommen eigentlich auch nur 1 wirkliche:

    http://replicant.us

    was auch interessant ist aber da hab ich zu wenig daten bisher... besonders bezüglich der treiber:

    http://jolla.com

    ich für meinen Teil, seh das leider weil mir die schmerzen zu hoch wären, (bei replicant gibts aktuell nur unterstützung für 2d treiber und für galaxy nexus oder ältere geräte) als ein gradueller vorgang an.

    Ich kauf mir jetzt was das schon relativ offen ist wo aber die changen gut stehen das es mal komplett offen wird... aktuell seh ich hier handies mit Adreno chips für gut, das ist jetzt der erste gallium3d treiber der in xorg integreirt wurde...

    Also es ist immer eine frage zwischen Schutz/Preis man muss auf einer seite oder wharscheinlich auch auf beiden seiten abstriche machen.

    Aber ich sehe auch das hacken eines phones nicht so wild, schon, aber nicht soooo wild wie die massenabhörung über die kabel. die geheimdienste können nicht unbemerkt massenahft smartphones hacken millionenfach ohne das sofort im tv dagegen gewarnt wird weil alle möglichen gruppen warumaufschreie machen.

    Und selbst wenn ich dann 100% opensource benutze oder free software ist man immernoch nicht vollkommen sicher vorm gehackt werden.

    opensource/free software ist ja auch nicht nur eine sicherheitsfrage, das ist nur ein aspekt.

    Daher würde ich meine anstrengungen stärker (nicht nur aber stärker) auf die verschlüsselung und verschleierung der Meta-daten legen. Sprich zum einen Tor zum anderen verschlüsselung bei kommunikation. und eben damit tor sinn macht weitgehend oder gar nirgends speziel auf ausländischen seiten mich nimmer anmleden oder zumindest mir dann wärend der zeit komplett bewusst sein das ich jetzt grad überwacht werde, und so traurig es ist mich selbst zensieren.

    Das kommt natürlich jetzt drauf an welche daten man schützen muss... das sind massnahmen die ich als privatmensch mache, gut ich veröffentliche meine software eh als opensource und zu meinen meinungen steh ich... aber es muss nicht jeder immer alle daten verknüpfen können bzw dies automatisch geschehen.

    Wie gesagt wenn ich nen fettes unternehmen hätte und da wirtschaftsspionage tausende oder millionen an verlusten für mich bedeuten könnten, würd ich mir eventuell so ein replicant fähiges phone holen und das immer nur kurz anschalten um mti wichtigen personen über irgend einen sicheren kanal kommunizieren und es dann wider ausschalten (bzw dann genauer akku raus nehmen).

    Also egal wie viel anstrenungen man macht es gibt keine 100%ige sicherheit... daher kann man nur den Aufwand die hürden höher legen.

    Das ist ja im grunde auch das was wir den politikern nahe legen wollen udn womit sie ja versuchen das zu rechtfertigen, sie glauben durch diese überwachungen nahezu 100% sicherheit zu generieren... mal davon ab gesehen das das nur der vorwand ist, wird das auch nicht gelingen. Von daher halte ich auch hier für richtig einen Mittelweg zu gehen.

    Ich mein wenn ich z.B. hier was schreibe weiß ich eh das jeder das lesen kann und mit bisschen mühe auch rausfinden kann wer hinter meinem nic steht.

    Daher ist eben die 1:1 kommunikation meistens oder halt kleine gruppen live-chats oder sowas das wichtige, das die geschützt sind hier muss man eben aufwand betreiben... und ich weigere mich auch schon seit jahren skype zu benutzen oder auch nur zu installieren.

    ok jetzt mach ich hier mal nen punkt.

    noch kleiner nebensatz 2 Smartphones mit Adreno gpu teil die ich ganz interessant finde sind das das:

    - nexus 4
    - Oppo Finder 5

  7. Re: Nexuses?

    Autor: Lukas Heinrich 14.07.13 - 15:09

    Beim neuen Blackberry 10 kann man jeder App individuell die Rechte entziehen, die man möchte, das finde ich sehr vorteilhaft. In Sachen prism und Co weiß ich in hinblick auf blackberry nichts spezielles, würde mich aber auch interessieren.

  8. Re: Nexuses?

    Autor: spiderbit 14.07.13 - 15:36

    Naja das hilft dir wenn du den apps nicht traust, aber wenn du dem hersteller des betriebssystems nicht traust und oder gar das ganze os nicht opensource ist? hiflt dir das nicht viel.

    gegen apps kann man auch in android viel machen, soweit ich weiß hat cyanogenmod auch so eni rechtesystem wie du es beschreibst bin mir aber nicht sicher...

    aber man kann z.B. auch in android allen trafic durch tor oder durch andere proxys jagen dann kann amn zumindest keine backdoor mehr durch leiten...

    adaway ist auch noch nett... aber das ist anderes thema ^^.

  9. Re: Nexuses?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.07.13 - 15:59

    Was BB anbelangt, bis OS 5 (2008/2009~ rum) konnte an vor der Installation die Rechte einstellen, prima!

    OS 6 hatte ich übersprungen, aber im OS 7 war schon ein Rückschritt drinnen, dass man die Rechte erst nach der Installation verändern konnte...

    Deswegen war ich immer skeptisch mit dem neuen OS, aber habe mich mit BB10 im wirklichen Detail noch nicht beschäftigt, mein Versuch lag auf Android, und irgendwie bin ich im Moment an der Schwelle, entweder mod-install+app-rechte-management oder weg zu gehen. 50:50

    Haupt-Gerät ist zur Zeit noch ein Bold 9900.

  10. Re: Nexuses?

    Autor: Nephtys 14.07.13 - 16:10

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gegen apps kann man auch in android viel machen, soweit ich weiß hat
    > cyanogenmod auch so eni rechtesystem wie du es beschreibst bin mir aber
    > nicht sicher...
    Sein Problem ist eher, dass es möglich ist sich eine App herunter zu laden, die dann Daten von dir weiter gibt, die du vorher freigegeben hast an diese App.

    Das Hauptproblem sind glaub ich die Namen der Rechtekategorien. "Kontaktdaten lesen und schreiben" z.B. klingt unglaublich negativ. Wie wäre es mit "Optimierung der Verbindungsadressen"? Das klingt doch schon viel besser und positiver.

  11. Re: Nexuses?

    Autor: hackCrack 15.07.13 - 00:18

    Ja, wie eben schon einer gepostet hat, unter CM kann man das unterbinden. Man kann
    einstellen dass jede neu installierte APP blockiert wird in Hinsicht auf private Daten und
    kann wenn man möchte diese sperre auch wieder lockern....

  12. Re: Nexuses?

    Autor: Flyns 15.07.13 - 07:24

    Die Stiftung Warentest hatte neulich nen interessanten Artikel zu dem Thema.

    Ähnlich wie du sagen sie zum Rechtemanagement bei Android: Friss oder stirb - keine Möglichkeit, Rechte einer App individuell zu verwalten, entweder alle geforderten oder halt keine (App nicht installieren). Und zum Rechtemanagement unter WP sagen sie folgendes: quasi nicht vorhanden.

    Lobend haben sie sich zu iOS geäußert, da es ab iOS 6 möglich ist, für jede App alle Rechte (zB Standortzugriff) separat zu setzen oder zu entziehen.

    Dass im Hintergrubd deine Daten bei der NSA landen, egal welches OS du nutzt, sollte klar sein.

  13. Re: Nexuses?

    Autor: gru 15.07.13 - 09:14

    Also man muss auch mal Sagen, das zwar Android an sich frei ist, aber auch dort gibt's nicht freie Bereiche, was Google auch so will.
    Und selbst wenn alle der Meinung sind, das sowas bei OpenSource nicht passieren kann, weil man den Code einsehen kann: Wer von euch hat das jemals wirklich getan? Ganz zu schweigen davon, wer würde sowas verstehen?

    Das ist doch das Problem: Ich kann, aber selbst wenn ich wollte, wer kann 1 Million Code Zeilen nachvollziehen und macht das?

  14. Re: Nexuses?

    Autor: underlines 15.07.13 - 13:18

    MIUI hat komplette Rechte-verwaltung, die sogar automatisch darauf hinweist, wenn ein App auf sensible Daten zugreifen will, und dich vorher fragt. Man kann einzelne Rechte entziehen, oder alle.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Imago Design GmbH, Gilching
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. über Ratbacher GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 17,97€
  2. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33