1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Updates für Google…

Kann Chrome jetzt Bookmarks sortieren/anordnen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann Chrome jetzt Bookmarks sortieren/anordnen?

    Autor: demon driver 23.05.13 - 09:53

    Sonst kann ich mir das Update auch sparen, zumal der Download via Play hier bei aktuell 115 MB freiem internem und 1,5 GB Flashspeicher wegen angeblichem Speichermangel abbricht. Aber das ist dann ja eher ein Playstore- bzw. Android-Problem.

    Dass man seine Bookmarks ausschließlich in der Reihenfolge der Erstellung zu sehen bekommt, ist ein so peinlicher Anfänger-Programmierfehler, dass es mir völlig unverständlich ist, dass Google den so lange nicht gefixt hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kann Chrome jetzt Bookmarks sortieren/anordnen?

    Autor: AndyMt 23.05.13 - 10:13

    Ich sortiere meine Bookmarks immer im Desktop-Chrome. Dann synchronisiert sich die Reihenfolge auf dem Smartphone und dem Tablet automatisch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kann Chrome jetzt Bookmarks sortieren/anordnen?

    Autor: demon driver 23.05.13 - 11:11

    Ja, dass das geht, hab ich gehört; ich nutze Chrome bloß nicht auf dem Desktop, und nur als Bookmark-Sortierer für das eine Android-Gerät, auf dem ich Chrome nutze, wollte ich den eigentlich auch nicht installieren...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kann Chrome jetzt Bookmarks sortieren/anordnen?

    Autor: bastie 23.05.13 - 11:56

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass man seine Bookmarks ausschließlich in der Reihenfolge der Erstellung
    > zu sehen bekommt ....

    „Ausschließlich“ stimmt ja schon mal nicht.
    Aber wenn du wirklich nur auf den mobilen Gerät arbeiten willst, gibt leider tatsächlich nur umständliche Methoden. Eine davon wäre, die Lesezeichen über das Lesezeichen-bearbeiten-Menü in einen anderen Ordner und dann wieder zurück zu verschieben. Dann steht es ganz vorne in der Liste. Das machst du dann maximal einmal pro Lesezeichen.
    drag-&-drop-Lösung wäre natürlich schöner, keine Frage.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Soziales Netzwerk Sociax: Das Facebook mit mehr Privatsphäre
Soziales Netzwerk Sociax
Das Facebook mit mehr Privatsphäre
  1. Nepal Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern
  2. Karrierenetzwerk LinkedIn will Zukauf für 1,5 Milliarden US-Dollar
  3. Soziale Netzwerke Vernetzt und zugenäht!

Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  1. Googles Project Vault: Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte
    Googles Project Vault
    Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte

    Verschlüsselter Speicher und zugleich ein kleiner Computer für kryptographische Berechnungen: Google entwickelt mit Project Vault einen Rechner, der auf einer Micro-SD-Karte untergebracht ist.

  2. Project Jacquard: Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke
    Project Jacquard
    Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke

    Steuern wir künftig Smartphones und Tablets ohne ihren Touchscreen berühren zu müssen, einfach mit einer Bewegung über unsere Kleidung? Googles Forschungsabteilung entwickelt im Project Jacquard eine Eingabefläche aus Stoff. Erster Kooperationspartner soll Levi's sein.

  3. Project Abacus: Google will Passwörter eliminieren
    Project Abacus
    Google will Passwörter eliminieren

    Googles Forschungsabteilung ATAP will mit Project Abacus eine Authentifizierung entwickeln, die die Eingabe von Kennwörtern überflüssig macht. Dabei wird anhand des Nutzerverhaltens ständig geprüft, ob der Anwender wirklich der ist, für den er sich ausgibt.


  1. 16:27

  2. 14:12

  3. 13:39

  4. 12:55

  5. 12:21

  6. 11:04

  7. 09:01

  8. 18:56