1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Verbreitung: Jelly…

Darum...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darum...

    Autor: Felix_Keyway 06.02.13 - 16:32

    würde ich nie ein Android-Smartphone kaufen: Ein OS ist nicht gut genug, solange die aktuellste Version nicht am weitesten verbreitet ist.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Darum...

    Autor: San_Tropez 06.02.13 - 18:01

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > würde ich nie ein Android-Smartphone kaufen: Ein OS ist nicht gut genug,
    > solange die aktuellste Version nicht am weitesten verbreitet ist.

    Sagt wer? Du? :D

    Sorry aber die Aussage disqualifiziert dich so dermaßen! Sag mir mal ein OS bei dem das der Fall ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Darum...

    Autor: TITO976 06.02.13 - 20:11

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Felix_Keyway schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > würde ich nie ein Android-Smartphone kaufen: Ein OS ist nicht gut genug,
    > > solange die aktuellste Version nicht am weitesten verbreitet ist.
    >
    > Sagt wer? Du? :D
    >
    > Sorry aber die Aussage disqualifiziert dich so dermaßen! Sag mir mal ein OS
    > bei dem das der Fall ist.

    Ich wüsste nicht warum er sich mit dieser Aussage disqualifizieren sollte.

    Viel mehr sollte man sich fragen, warum die aktuellste Version gerade mal bei 1,4 % dümpelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Darum...

    Autor: redmord 06.02.13 - 20:42

    Die Schlussfolgerung ist aber falsch. Denn es liegt ja nicht an der Qualität des Betriebssystems, sondern ganz klar an purer Abzocke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Darum...

    Autor: TITO976 06.02.13 - 20:49

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Schlussfolgerung ist aber falsch. Denn es liegt ja nicht an der
    > Qualität des Betriebssystems, sondern ganz klar an purer Abzocke.

    Naja, mich interessieren die Wehen nicht, ich will das Baby.
    Von daher ist es mir völlig egal wer es verbockt hat. Tatasche ist, ich bekomme
    bei einem Android gerät so gut wie nie das aktuelle OS!

    Und jetzt kommt mir bitte nicht mit den Nexus Geräten. Die waren seit erscheinen
    lediglich sporadisch in homöopathischen Mengen lieferbar.
    Und das auch nur, weil google bei diesen Geräten keinen Gewinn macht oder gar
    Geld drauflegt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Yeair Benzincopter fliegt eine Stunde lang
  2. Sprite Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne
  3. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

  1. Googles Project Vault: Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte
    Googles Project Vault
    Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte

    Verschlüsselter Speicher und zugleich ein kleiner Computer für kryptographische Berechnungen: Google entwickelt mit Project Vault einen Rechner, der auf einer Micro-SD-Karte untergebracht ist.

  2. Project Jacquard: Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke
    Project Jacquard
    Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke

    Steuern wir künftig Smartphones und Tablets ohne ihren Touchscreen berühren zu müssen, einfach mit einer Bewegung über unsere Kleidung? Googles Forschungsabteilung entwickelt im Project Jacquard eine Eingabefläche aus Stoff. Erster Kooperationspartner soll Levi's sein.

  3. Project Abacus: Google will Passwörter eliminieren
    Project Abacus
    Google will Passwörter eliminieren

    Googles Forschungsabteilung ATAP will mit Project Abacus eine Authentifizierung entwickeln, die die Eingabe von Kennwörtern überflüssig macht. Dabei wird anhand des Nutzerverhaltens ständig geprüft, ob der Anwender wirklich der ist, für den er sich ausgibt.


  1. 16:27

  2. 14:12

  3. 13:39

  4. 12:55

  5. 12:21

  6. 11:04

  7. 09:01

  8. 18:56