Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPad 4 wird auf 128…

was wirklich innovativ und sinnvoll wäre...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was wirklich innovativ und sinnvoll wäre...

    Autor: nudel 29.01.13 - 16:28

    16GB wegfallen lassen und die 32GB einfach nachrücken lassen. und dann die 128 als maximum zum preis der 64GB.

    aber neee, das ist ja apple.

    dann wäre man wenigstens in sachen speicher der konkurrenz vorraus.

    ich habe meinen ipod touch 1G 2008 mit 16GB speicher gekauft. das ist heute in der "HD-zeit" nicht mehr zeitgemäß und sollte ausgemistet werden.

  2. Re: was wirklich innovativ und sinnvoll wäre...

    Autor: helgebruhn 29.01.13 - 16:51

    Nein, warum ? Es gibt genug Leute, denen 16 GB locker reicht und froh sind, das nach wie vor vergleichsweise "günstig" zu bekommen. Nicht jeder zieht sich FullHD-Videos auf den iPad, viele nur Musik oder mal den einen oder anderen SD-Film.

  3. Re: was wirklich innovativ und sinnvoll wäre...

    Autor: caso 29.01.13 - 17:27

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht jeder zieht
    > sich FullHD-Videos auf den iPad, viele nur Musik oder mal den einen oder
    > anderen SD-Film.


    Oder auch gar keine Filme.

  4. Re: was wirklich innovativ und sinnvoll wäre...

    Autor: Cohaagen 29.01.13 - 18:02

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 16GB wegfallen lassen und die 32GB einfach nachrücken lassen. und dann die
    > 128 als maximum zum preis der 64GB.
    >
    Und wenn die iPad-Verkaufszahlen irgendwann mal einbrechen, wird es ähnlicher Schritt bestimmt mal folgen. Aber warum sollten sie das JETZT machen, so lange die Verkäufe noch nahe am Produktionslimit sind?

    Um die Gewinnmarge zu senken? Ohne genug Mehrverkäufe, die das auffangen? Da freut sich der Börsenkurs, hat man doch bereits letzte Woche gesehen.

    Damit sich die bisherigen iPad-Besitzer freuen, dass der Wiederverkaufswert ihres Gerätes um einen Hunni gesenkt wurde? Natürlich gäbe es auch keine Häme der Apple-Gegner, dass sich "jeder iPad-Besitzer doch veräppelt vorkommen müsse" ;)
    Selbst wenn sich das auch indirekt auf den Wertverlust ihrer eigenen Geräte auswirkt.

  5. Re: was wirklich innovativ und sinnvoll wäre...

    Autor: Caturix 29.01.13 - 18:42

    Warum keinen SD Kartenslot ? oder hat es inzwischen einen ?

  6. Re: was wirklich innovativ und sinnvoll wäre...

    Autor: hackCrack 29.01.13 - 19:08

    Caturix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum keinen SD Kartenslot ? oder hat es inzwischen einen ?

    Warum wohl nicht? Du hast doch gelesen dass es um Apple geht, oder?

  7. Re: was wirklich innovativ und sinnvoll wäre...

    Autor: GrannyStylez 29.01.13 - 19:20

    Caturix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum keinen SD Kartenslot ? oder hat es inzwischen einen ?


    Es wäre grob fahrlässig in das Ding nen SD Karten Slot einzubauen.

    " Der User wäre verwirrt, wo speichert er seine Daten nun hin? Auf die SD Karte oder auf den integrierten Speicher? Was passiert wenn er die SD Karte heruasnimmt, sind dann die Fotos verschwunden? "

    Nein... das würde Apple nicht wollen, es ist ein Gerät eine Lösung und die muss im vornherein ausreichend dimensioniert gekauft werden. Wenn dann wären sowieso nur "apple" SD Karten verwendbar, da kosten 16GB eben 79¤.

    Spaß bei Seite, ich verkaufe die Dinger und benutze sie, es freut mich das es für Leute die es sich leisten wollen auch die Möglichkeit gibt die 128GB Variante zu kaufen. Ich habe das iPad 3 und mir reichen 64GB nicht : /

  8. Wenn man solche Beitraege liest...

    Autor: rj.45 30.01.13 - 00:06

    ...fragt man sich, was Leute wie du von Google und Samsung halten...

  9. Re: was wirklich innovativ und sinnvoll wäre...

    Autor: Hösch 30.01.13 - 08:00

    GrannyStylez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein... das würde Apple nicht wollen, es ist ein Gerät eine Lösung und die
    > muss im vornherein ausreichend dimensioniert gekauft werden. Wenn dann
    > wären sowieso nur "apple" SD Karten verwendbar, da kosten 16GB eben 79¤.

    Genau, viel besser ist der DAU kauft sich ein teures iPad, steckt die billigste SD Card rein (du zeigst ja gerade sehr schön, dass DU die billigste Mistkarte kaufen wolltest) und jammert anschliessend in allen Foren rum, wie kacke das iPad ist, weil alles ruckelt.
    Apple hat recht, so einfach ist das.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MaibornWolff GmbH, München, Frankfurt am Main
  2. Cassini AG, München, Stuttgart
  3. EVI Audio GmbH, Straubing
  4. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€ (Amazon)
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten
  3. 94,90€ statt 109,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.

  2. MacOS 10.12: Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
    MacOS 10.12
    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

    Wer auf seinem Mac Fujitsus Scansnap-Software benutzt und auf MacOS 10.12 alias Sierra aktualisiert hat, der sollte schleunigst sicherstellen, dass er ein Backup seiner PDF-Dokumente hat. Die Software zerstört unter Umständen damit bearbeitete Dokumente. Betroffen sind alle Scansnap-Modelle.

  3. IOS 10.0.2: Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
    IOS 10.0.2
    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

    In einigen Fällen kann die Bedienung des iPhones über Lightning-Ohrhörer ausfallen. Mit iOS 10.0.2 beseitigt Apple dieses und weitere kleine Probleme.


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54