1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPad 4 wird auf 128…

Zu wenig RAM...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu wenig RAM...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.13 - 15:47

    Das iPad4 entwickelt sich immer mehr zum mobilen Bildbearbeitungswerkzeug für Fotografen. Angesichts 24 Megapixel und den gigantischen Bildgrößen wirds langsam problematisch....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: nykiel.marek 29.01.13 - 15:53

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iPad4 entwickelt sich immer mehr zum mobilen Bildbearbeitungswerkzeug
    > für Fotografen. Angesichts 24 Megapixel und den gigantischen Bildgrößen
    > wirds langsam problematisch....

    He? Du meinst richtige Fotografen? Kann ich mir nicht vorstellen, könntest du diese Behauptung ein wenig weiter ausführen bzw. begründen?
    LG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.13 - 15:59

    Die Images müssen erst in ein internes Format konvertiert werden, um die 24 MPixel mit 24/32 Bit Farbtiefe bearbeiten zu können...mal 2, plus Undo-Buffer, e.t.c., da ist RAM schnell alle...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: nykiel.marek 29.01.13 - 16:01

    Das war nicht die Frage. Sondern wie du auf die Idee kommst, das man mit dem iPad professionell Fotobearbeitung betreiben kann.
    LG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: dev_null 29.01.13 - 16:08

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iPad4 entwickelt sich immer mehr zum mobilen Bildbearbeitungswerkzeug
    > für Fotografen. Angesichts 24 Megapixel und den gigantischen Bildgrößen
    > wirds langsam problematisch....

    Welche APP Kann den Bitte RAW verarbeiten.
    Oder meinst du mit Fotografen die Instgram und Facebook User?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: LH 29.01.13 - 16:23

    dev_null schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder meinst du mit Fotografen die Instgram und Facebook User?

    Instagram User sind alle begandete Fotografen.

    Siehe auch:
    http://www.collegehumor.com/video/6853117/look-at-this-instagram-nickelback-parod

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: fokka 29.01.13 - 16:27

    kommt halt immer drauf an, was man machen will bzw was man unter bildbearbeitung versteht. dass die breite masse der ipad user mit 1gb dicke genug hat, wirst du ja wahrscheinlich ähnlich sehn und für _wirklich_ gscheite bearbeitung a la lightroom/ps fehlen meines wissens nach einfach noch die apps. auch die rechenleistung wird bei der von dir genannten auflösung wohl etwas knapp werden, spätestens bei raw.

    was ich aber sehe ist eine extrem interessante entwicklung: vor wenigen jahren waren tablets wie wir sie heute haben noch quasi undenkbar, alleine hardwaremäßig. jetzt gibts diese klasse von geräten aber und die entwicklung in sachen hardware, teilweise software und features ist atemberaubend.

    also nur weil ich heute glaube, dass tablet xyz für dieses und jenes nicht geeignet ist, wer sagt, dass das in einem jahr noch stimmt? ich würde mich nicht trauen, diese behauptung aufzustellen und einige von euch werden auch jetzt schon widersprechen.

    aber das ist ja zugleich auch das coole an der ganzen sache: jeder hat andere wünsche und anforderungen. ich bearbeite fotos am handy höchstens mit snapseed, was ja für einfach so ganz gute dienste leistet. für meine raws aus der dslr werf ich dann am lappi halt lightroom und konsorten an und hab extra dafür gerade von 4 auf 8gb ram upgegraded. ssd kommt erst. auch wenn ich durch meinen core2duo beschränkt bin, gegen dieses setup kann ein tablet imho zur zeit einfach nicht anstinken.

    wir sehen uns in einem jahr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: helgebruhn 29.01.13 - 16:55

    Irgendwas geht mir gerade ab :-) Soweit ich weiß, kann die iPad 4-Kamera nur 8 Megapixel oder sowas und keine 24, professionelle Bilder macht mit dem iPad schon mangels Handling usw. eh keiner :D

    D.h. man müßte mit der eigenen Spiegelreflexkamera diese Bilder schießen und dann ? SD-Karte ins iPad geht nicht, also bekommt man kein Bild aufs iPad unterwegs, höchstens mit ner WLAN-fähigen Kamera über die Cloud. Aber wer macht bitte sowas ? Profis dürften eher nen Laptop dabei haben, dort die Karte von der Kamera rein, dank Rechenpower, Maus etc. bearbeiten und fertig. Das iPad hat sicher andere Anwendungsgebiete.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: wasabi 29.01.13 - 17:06

    > SD-Karte ins iPad geht nicht,

    Doch, geht:
    [store.apple.com]

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: moppi 29.01.13 - 17:26

    danke schon lange nicht mehr so gelacht

    ein pad und professionelle bearbeitung, geiler lacher

    http://www.mulank10.de/wp-content/uploads/2014/05/klein.gif

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: Luke321 29.01.13 - 17:46

    Ich kenne mehrere Leute (auch Fotografen), die das iPad beruflich verwenden um dem Kunden Plakate, Flyer oder eben auch Fotos zu präsentieren.
    Der Bildschirm schreit ja gerade nach so etwas.
    Was soll denn da dagegen sprechen?
    Vor Ort sieht man auf dem iPad sofort, ob das Bild etwas taugt, oder nicht. Auf den kleinen Bildschirmen der Kameras muss man sich da eher aufs Gefühl verlassen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: S-Talker 29.01.13 - 18:07

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne mehrere Leute (auch Fotografen), die das iPad beruflich verwenden
    > um dem Kunden Plakate, Flyer oder eben auch Fotos zu präsentieren.

    Du verstehst den kleinen aber feinen Unterschied zwischen "Fotos bearbeiten" und "Fotos präsentieren" scheinbar nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: fokka 29.01.13 - 23:27

    sage ich ja. im moment langts noch an einigen ecken nicht. aber in ein paar jahren wird so ziemlich jede kamera wlan-fähig sein und seis mit so ner wlan sd-karte. ich persönlich kann mir auch nicht vorstellen auf nem tablet vernünftig bilder zu bearbeiten, aber einerseits fehlt mir allein schon das interesse daran und andererseits kann ich genauso wenig wie andere wissen, welche entwicklungen, erfindungen, oder gar revolutionen die welt noch hervorbringt, daher bin ich da eher vorsichtig mit prognosen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: martinboett 30.01.13 - 03:40

    ipad für fotobearbeitung...ja genau. für instagram "Fotografen" vielleicht.

    ich bin hobbyfotograf und ohne i5 und 4gb ram geht gar nüschts. selbst so ein System kommt bei 16 mpx raw ins schwitzen. da sitz ich manchmal vor Photoshop und frag mich ob ich hier grad ein foto oder ein fullhd video bearbeitete :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.01.13 - 07:48

    Kann man nicht. Mit Tablets ist allgemein kein produktives Arbeiten möglich.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Zu wenig RAM...

    Autor: Hösch 30.01.13 - 07:54

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man nicht. Mit Tablets ist allgemein kein produktives Arbeiten
    > möglich.

    Nein, natürlich nicht. Die ganzen Firmen welche Tablets einsetzen tun das, weil sie teuer und unnütz sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
    GTA 5 im Technik-Test
    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

    Rockstar hat bei der PC-Version von GTA 5 alles richtig gemacht: Das Spiel läuft dank überarbeiteter Technik auf langsamen Rechnern rund, reizt aber auch High-End-Systeme aus. Wir haben Grafikkarten- sowie CPU-Benchmarks erstellt und die Engine durchleuchtet.

  2. 3D-Drucker: Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter
    3D-Drucker
    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

    Der 3D-Drucker-Hersteller Makerbot entlässt etwa 100 seiner 500 Mitarbeiter. Außerdem schließt das Unternehmen seine drei Geschäfte in den USA.

  3. Negativauszeichnung: Lauschende Barbie erhält Big Brother Award
    Negativauszeichnung
    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

    Mattels sprechende Barbie, der Bundesnachrichtendienst und Amazon gleich zweimal: Sie alle erhalten den Big Brother Award 2015 für einen allzu laxen Umgang mit persönlichen Daten. Den Publikumspreis bekamen Thomas de Maizière und Hans-Peter Friedrich.


  1. 12:00

  2. 11:05

  3. 22:59

  4. 15:13

  5. 14:40

  6. 13:28

  7. 09:01

  8. 20:53