Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Macbook Pro Retina…

MacBook 15" gestrichen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MacBook 15" gestrichen?

    Autor: LynQ 13.02.13 - 16:39

    Anscheinend wurde das MacBook mit 15" und 2,6GHZ Prozessor gestrichen. Gibt es diesbezüglich Informationen?

  2. Re: MacBook 15" gestrichen?

    Autor: Stereo 13.02.13 - 17:23

    LynQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anscheinend wurde das MacBook mit 15" und 2,6GHZ Prozessor gestrichen. Gibt
    > es diesbezüglich Informationen?

    Das MacBook wurde schon Mitte 2011 aus dem Sortiment genommen.
    Dafür gibt es jetzt das Pro mit 2,6 Quad i7. http://store.apple.com/de/configure/MD103D/A?

  3. Re: MacBook 15" gestrichen?

    Autor: LynQ 13.02.13 - 18:08

    Nein, es war gestern noch auf der Seite, da waren 4 MacBook Pros ohne Retina. Zwei 13", zwei 15"er, ein 2,3GHZ/500GB/AMD 650 512VRAM/4GB RAM und ein 2,6GHZ/750GB/AMD 650/1GB VRAM/8GB RAM. Heute ist nur noch das Erste vorhanden. Klar, man kann sich das Erste upgraden, aber dennoch fehlt das Zweite als Vorkonfiguration.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 18:10 durch LynQ.

  4. Re: MacBook 15" gestrichen?

    Autor: Themenzersetzer 13.02.13 - 18:26

    LynQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, es war gestern noch auf der Seite, da waren 4 MacBook Pros ohne
    > Retina. Zwei 13", zwei 15"er, ein 2,3GHZ/500GB/AMD 650 512VRAM/4GB RAM und
    > ein 2,6GHZ/750GB/AMD 650/1GB VRAM/8GB RAM. Heute ist nur noch das Erste
    > vorhanden. Klar, man kann sich das Erste upgraden, aber dennoch fehlt das
    > Zweite als Vorkonfiguration.


    Gibt es nicht mehr vorkonfiguriert. ;)

  5. Re: MacBook 15" gestrichen?

    Autor: Hösch 13.02.13 - 23:17

    LynQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, es war gestern noch auf der Seite,

    Nein, ganz bestimmt nicht. Du hast "Mac Book" geschrieben und das bibts nunmal achon länger nicht mehr. Mit anderen Worten: der Kollege hat sich am mangelden "Pro" gestört...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. SIGNAL IDUNA Gruppe, Hamburg
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Samsung Galaxy S7 edge, Galaxy S7 oder Galaxy Tab E gratis erhalten
  2. (täglich neue Deals)
  3. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Red Star OS: Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
    Red Star OS
    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

    Ein Firefox-Klon in Nordkoreas staatlichem Linux-Betriebssystem Red Star OS akzeptiert manipulierte Befehle - Angreifer können damit aus der Ferne Befehle ausführen. Es ist nicht der erste Fehler.

  2. Elektroauto: Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen
    Elektroauto
    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

    Der erste E-Porsche wird ein Verkaufsschlager: Daran glaubt Porsche-Chef Oliver Blume. Der Zuffenhausener Autohersteller plant nach dem Mission E weitere Elektroautos.

  3. TV-Kabelnetz: Tele Columbus will Marken abschaffen
    TV-Kabelnetz
    Tele Columbus will Marken abschaffen

    Künftig soll es statt Tele Columbus, Primacom und Pepcom nur noch eine Marke geben. Auch weitere Übernahmen seien möglich, erklärte Firmenchef Ronny Verhelst.


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14