Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apples Phil Schiller: Android…

Wo er recht hat...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo er recht hat...

    Autor: MT 14.03.13 - 11:38

    ... hat er leider recht...
    Ich bin wahrlich kein Apple Fan, aber dass muss man Ihnen einfach lassen, dass ist bei Iphones und IOS einfach besser, dass die Ihre Updates auch regelmässig auf ältere Geräte bringen.
    Man versteht auch nicht, warum die anderen Hersteller (allen voran Samsung) das bei Android nicht gebacken kriegen! Das betrifft ja auch nicht nur neue Funktionen, sondern eben auch Sicherheitspatches, die die meisten Geräte einfach nie kriegen! (Man kann sich natürlich ein Nexus Gerät kaufen, dann kriegt man immer die aktuelle Version, aber die haben ja schlauerweise einen der Größten Vorteile von Android abgeschafft, den Speicherkartenslot, und sind in letzter Zeit auch schwer erhältlich gewesen.)
    Ich denke wenn sich einer der Hersteller dazu durchringen würde, für sein neues Premium Smartphone die Aussage zu machen, dass man Updates spätestens 1 Monat nach den Nexus Geräten bekommt (für 2 Jahre), könnte er mit einem deutlichen Verkaufszuwachs rechnen!
    Vielleicht lernen sie es ja noch irgendwann...
    Grüße,
    Michael



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.13 11:42 durch MT.

  2. Re: Wo er recht hat...

    Autor: Quantium40 14.03.13 - 11:53

    > Ich bin wahrlich kein Apple Fan, aber dass muss man Ihnen einfach lassen, dass ist bei
    > Iphones und IOS einfach besser, dass die Ihre Updates auch regelmässig auf ältere
    > Geräte bringen.

    Vermutlich ist das auch nicht allzuschwer, wenn man es als Hersteller nur mit wenigen Gerätetypen zu tun hat, die sich teilweise nur minimal unterscheiden.

    Allerdings werden bei Android Applikationen (auch die, die mit dem Betriebssystem ausgeliefert werden) in der Regel unabhängig vom eigentlichen Betriebssystem geupdatet und diese Updates finden ihren Weg auch auf ältere Geräte.

  3. Re: Wo er recht hat...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.13 - 11:57

    MT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... hat er leider recht...
    > Ich bin wahrlich kein Apple Fan, aber dass muss man Ihnen einfach lassen,
    > dass ist bei Iphones und IOS einfach besser, dass die Ihre Updates auch
    > regelmässig auf ältere Geräte bringen.
    > Man versteht auch nicht, warum die anderen Hersteller (allen voran Samsung)
    > das bei Android nicht gebacken kriegen!

    Gebacken? Sie wollen es einfach "noch"nicht.

    Stell dir bitte vor das es aus Apples Sicht ist wie eine PS3 AppZuDaten.
    Eine Hardware (jedenfalls sehr wenige) und dafür eine Software schreiben,
    ist ja nicht so schwer....

    Und aus Googles Sicht dann eher wie bei den heutigen Windows PCs.
    Eine Software die auf 1000k Hardwarekombinationen laufen muss....
    Ist schon n zacken schwerer.... aber wie man an Windows sieht auch machbar.

    Die Zeit wird also kommen...... da bin ich mir ganz sicher.

    >Das betrifft ja auch nicht nur neue
    > Funktionen, sondern eben auch Sicherheitspatches, die die meisten Geräte
    > einfach nie kriegen! (Man kann sich natürlich ein Nexus Gerät kaufen, dann
    > kriegt man immer die aktuelle Version, aber die haben ja schlauerweise
    > einen der Größten Vorteile von Android abgeschafft, den Speicherkartenslot,
    > und sind in letzter Zeit auch schwer erhältlich gewesen.)
    > Ich denke wenn sich einer der Hersteller dazu durchringen würde, für sein
    > neues Premium Smartphone die Aussage zu machen, dass man Updates spätestens
    > 1 Monat nach den Nexus Geräten bekommt (für 2 Jahre), könnte er mit einem
    > deutlichen Verkaufszuwachs rechnen!
    > Vielleicht lernen sie es ja noch irgendwann...
    > Grüße,
    > Michael

    Mal von den Panikmacheartikeln abgesehen hab ich noch keine News gelesen
    in der Stand das ein Android System aufgrund des vermeindlich alten Systems
    gekapert bzw. mißbraucht wurde..... also im großen Stil.... So what?

  4. Re: Wo er recht hat...

    Autor: MT 14.03.13 - 12:00

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich ist das auch nicht allzuschwer, wenn man es als Hersteller nur
    > mit wenigen Gerätetypen zu tun hat, die sich teilweise nur minimal
    > unterscheiden.

    Da hast Du natürlich recht, dass macht es einfacher, aber das könnten Android Hersteller ja auch so machen?! Es zwingt sie ja auch niemand dazu, monatlich neue lowtech Geräte auf den Markt zu schmeißen.
    Lieber pro Hersteller weniger Modelle, aber dafür längere und bessere Unterstützung. Sonst schürt man nur Frust bei den Anwendern, die dann womöglich zu IOS wechseln.

    > Allerdings werden bei Android Applikationen (auch die, die mit dem
    > Betriebssystem ausgeliefert werden) in der Regel unabhängig vom
    > eigentlichen Betriebssystem geupdatet und diese Updates finden ihren Weg
    > auch auf ältere Geräte.

    Stimmt auch, aber Sicherheitslecks im Betriebssystem können die üblicherweise auch nicht beheben. (Ausnahmen gibt es natürlich z.B. USSD Blocker)

    Grüße,
    Michael

  5. Re: Wo er recht hat...

    Autor: E4est 14.03.13 - 12:11

    Da gebe ich dir absolut Recht.
    Ich bin ebenfalls kein Apple-Freund, aber das ist einfach ein Punkt, der mich bei meinem ersten Android Handy echt abgefuckt hat... Sony Ericsson hat damals nach nicht mal einem Jahr bei der 2010 Serie die Updates eingestellt. So war maximal Version 2.1 verfügbar. Dieses Update kam auch erst nach Release von Android 2.2 ... (Peinlich genug, dass all diese Geräte mit Android 1.6 ausgeliefert wurden, obwohl 2.1 längst verfügbar war...)
    Angeblich hätte ein weiteres Update keinen Mehrwert dargestellt, was man durch einen Selbsttest mit Cyanogenmod widerlegen konnte. Später kam dann auch ein Update auf 2.3, allerdings nur für das große X10. X10 mini, X10 mini pro und X8 wurden außenvorgelassen. Ich konnte das Gerät noch bis vor 3 Monaten problemlos mit Jellybean betreiben (habe mir inzwischen ein Lumia 920 gekauft), was ja laut Sony Ericsson "nicht möglich" gewesen wäre.
    Ich weiß von Freunden, dass Sony Ericsson (oder inzwischen Sony) kein Einzelfall sind. Problem sind unter anderem Hersteller, die denken, es sei nötig eine eigene Oberfläche zu basteln. Ehrlich; Timescape, Sense, Touchwiz, Motoblur und wie sie alle heißen taugen ohnehin nichts. Wenn die Hersteller also das Framework nicht komplett zerschießen würden, würde das Update auch nicht so umständlich/teuer werden...
    Dass Treiber angepasst werden müssen, ist noch verständlich und logisch, aber, dass man 1 Jahr auf ein Update wartet, weil die Oberfläche angepasst wird ist einfach nur peinlich.

    Das ist auch irgendwo das, was mich zu Windows Phone bewegt hat: Ein Gerät von einem bestimmten Hersteller zu kaufen, hat nicht zwangsläufig zur Folge, dass man länger auf ein Update wartet (innerhalb von 2 Monaten hatte jeder das letzte Update), sondern man genießt einfach "App-Vorteile". Würde man es bei Android auch einfach auf Exklusiv-Apps beruhen lassen (mit einem Custom-Launcher wäre das z.B. schon getan), wären sicher vieler sogar einverstandener damit, als eine komplette neue Oberfläche.
    Das muss mir nicht jeder zustimmen, aber so sehe ich das einfach im Moment.

    Wäre ja auch witzig, wenn einige Laptops mit Windows keine Sicherheitsupdates mehr bekämen, weil die Hersteller es vorher absegnen und überarbeiten müssen...

  6. Re: Wo er recht hat...

    Autor: MT 14.03.13 - 12:15

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und aus Googles Sicht dann eher wie bei den heutigen Windows PCs.
    > Eine Software die auf 1000k Hardwarekombinationen laufen muss....
    > Ist schon n zacken schwerer.... aber wie man an Windows sieht auch
    > machbar.

    Wobei die Android Updates / Anpassungen ja von den Herstellern der Geräte gemacht werden, was bei Deinem Windows-Vergleich in etwa den Treibern entsprechen würde, die von den Hardware-Herstellern zur Verfügung gestellt werden und nicht Microsoft, bzw. Google.
    Die Schuld liegt also bei Samsung und Co., die einfach kein Interesse zeigen, das ordentlich zu machen, da sie lieber ihr neuestes Gerät verkaufen wollen. Damit vergraulen sie die Kunden... Mein nächstes Gerät wird wahrscheinlich ein Nexus.

    > Die Zeit wird also kommen...... da bin ich mir ganz sicher.

    Ja, hoffen wirs!

    > Mal von den Panikmacheartikeln abgesehen hab ich noch keine News gelesen
    > in der Stand das ein Android System aufgrund des vermeindlich alten
    > Systems
    > gekapert bzw. mißbraucht wurde..... also im großen Stil.... So what?

    Da hast Du natürlich Recht! Aber im kleinen Stil passiert es wohl schon ständig und es kann nicht mehr lange dauern, bis sich das im großen Stil durchsetzt, da Smartphones für Datendiebe einfach besonders wertvoll sind. (z.B. MobilTAN o.ä.)

    Grüße,
    Michael

  7. Re: Wo er recht hat...

    Autor: MT 14.03.13 - 12:21

    E4est schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß von Freunden, dass Sony Ericsson (oder inzwischen Sony) kein
    > Einzelfall sind. Problem sind unter anderem Hersteller, die denken, es sei
    > nötig eine eigene Oberfläche zu basteln. Ehrlich; Timescape, Sense,
    > Touchwiz, Motoblur und wie sie alle heißen taugen ohnehin nichts. Wenn die
    > Hersteller also das Framework nicht komplett zerschießen würden, würde das
    > Update auch nicht so umständlich/teuer werden...
    > Dass Treiber angepasst werden müssen, ist noch verständlich und logisch,
    > aber, dass man 1 Jahr auf ein Update wartet, weil die Oberfläche angepasst
    > wird ist einfach nur peinlich.

    FullACK! Und Sony ist da ja wirklich kein Einzelfall... selbst mein 3/4 Jahr altes S3 läuft mit einer 1/2 Jahr alten Software, obwohl das eigentlich das Samsung Flagschiff wäre!

    > Wäre ja auch witzig, wenn einige Laptops mit Windows keine
    > Sicherheitsupdates mehr bekämen, weil die Hersteller es vorher absegnen und
    > überarbeiten müssen...

    Genau, dass ist auch ein guter Vergleich! Und die Anmerkung mit den Premium Apps fände ich auch eine sinnvolle Lösung.
    Grüße,
    Michael

  8. Re: Wo er recht hat...

    Autor: waswiewo 14.03.13 - 12:26

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal von den Panikmacheartikeln abgesehen hab ich noch keine News gelesen
    > in der Stand das ein Android System aufgrund des vermeindlich alten
    > Systems
    > gekapert bzw. mißbraucht wurde..... also im großen Stil.... So what?

    Google verweist nicht zum Spaß darauf, dass jeweils nur die aktuelle Android-Version gepflegt wird.

  9. Re: Wo er recht hat...

    Autor: dumdideidum 14.03.13 - 12:26

    Mag sein, dass der gute Mann, besser vor seiner eigenen Tür kehren sollte...aber er spricht das an, was für mich von jeher ein Anti-Android Argument ist.

    Wie bitte kann es sein, dass ein neues Telefon mit einer ein Jahr alten Software veröffentlich wird? Das ist in meinen Augen nur peinlich und führt letztlich doch nur wieder an, dass alles irgendwie, aber hauptsache, auf den Markt gepusht wird...Isses erstmal draußen, dann kann ich ja nachbessern...patchen, bugfixen, flashen...klar...weil auch Otto-Normaltelefonieren bock hat, sein Scheiß Telefon alle Nase lang an einen PC anzuklemmen...und jetzt bitte nicht mit Over the Air kommen...völliger Schwachsinn, vor allem bei diesen schlechten Webflats die es in Dtl. gibt.

    Solange die Hersteller da rumfummeln dürfen, wird es kein Androidgerät in meinem Haushalt geben...hab mich jetzt schon vielfach dagegen entschieden...sowohl beim handy, als auch beim Tablet.

  10. Re: Wo er recht hat...

    Autor: JensM 14.03.13 - 12:33

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google verweist nicht zum Spaß darauf, dass jeweils nur die aktuelle
    > Android-Version gepflegt wird.

    Das gilt übrigens ebenso für Apple. Für iOS X-1 kommen für gewöhnlich auch keinerlei Updates mehr. Laut Statistiken sind 'immerhin' so 10-20% dauerhaft die nicht auf die neue Major gingen. Vermutlich sind das Schüler die vom Papa das alte iPhone bekommen haben etc.

    Das Problem Updatefauler-User oder nicht-Neukaufen-wollende Leute bekommt selbst Apple nicht gelöst. ;)

  11. Re: Wo er recht hat...

    Autor: MT 14.03.13 - 12:33

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie bitte kann es sein, dass ein neues Telefon mit einer ein Jahr alten
    > Software veröffentlich wird? Das ist in meinen Augen nur peinlich und führt
    > letztlich doch nur wieder an, dass alles irgendwie, aber hauptsache, auf
    > den Markt gepusht wird...Isses erstmal draußen, dann kann ich ja
    > nachbessern...patchen, bugfixen, flashen...klar...weil auch
    > Otto-Normaltelefonieren bock hat, sein Scheiß Telefon alle Nase lang an
    > einen PC anzuklemmen...und jetzt bitte nicht mit Over the Air
    > kommen...völliger Schwachsinn, vor allem bei diesen schlechten Webflats die
    > es in Dtl. gibt.

    Over the Air geht auch über Wlan und funktioniert recht gut!
    Und das Problem ist ja, dass die Geräte beim Verkaufsstart meist mit aktueller Software ausgestattet sind, aber eben keine Updates / Patches o.ä. kriegen.
    Grüße,
    Michael

  12. Re: Wo er recht hat...

    Autor: MT 14.03.13 - 12:46

    JensM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt übrigens ebenso für Apple. Für iOS X-1 kommen für gewöhnlich auch
    > keinerlei Updates mehr. Laut Statistiken sind 'immerhin' so 10-20%
    > dauerhaft die nicht auf die neue Major gingen. Vermutlich sind das Schüler
    > die vom Papa das alte iPhone bekommen haben etc.

    Eher Papas (oder Mamas), die von ihren Kindern das alte Smartphone bekommen haben! ;-)

    > Das Problem Updatefauler-User oder nicht-Neukaufen-wollende Leute bekommt
    > selbst Apple nicht gelöst. ;)

    Aber als Nicht-Updatefauler-User steh ich mit alten Geräten derzeit bei IOS besser da... (vorausgesetzt das Gerät ist nicht zu alt) wobei ich natürlich bei Android meist die Möglichkeit habe auf ein CustomRom um zu steigen, wenn verfügbar.

    Grüße,
    Michael

  13. Re: Wo er recht hat...

    Autor: QDOS 14.03.13 - 13:08

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und aus Googles Sicht dann eher wie bei den heutigen Windows PCs.
    > Eine Software die auf 1000k Hardwarekombinationen laufen muss....
    > Ist schon n zacken schwerer.... aber wie man an Windows sieht auch
    > machbar.
    Nur dass Microsoft sich bei Updates für Windows nicht von OEM rein reden lasst...
    In meinen Augen hat man beim Update-System von Android genau die selben Fehler gemacht wie damals schon bei Windows Mobile...

  14. Re: Wo er recht hat...

    Autor: ChrisKlüsener 14.03.13 - 13:20

    Nunja der Typ hat alles andere als Recht..

    Apple machts noch schlechter. Die verhindern Updates sogar.

    Das Iphone 3G zb könnte locker ne neuere IOS Version fahren. Tatsächlich haben die aber bei 4.x (glaub 4,2) dichtgemacht. Somit ist das Gerät jetzt schrott da keine neuen Apps mehr installiert werden können.


    Danke Apple...


    Mara

  15. Re: Wo er recht hat...

    Autor: MT 14.03.13 - 13:52

    ChrisKlüsener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Iphone 3G zb könnte locker ne neuere IOS Version fahren. Tatsächlich
    > haben die aber bei 4.x (glaub 4,2) dichtgemacht. Somit ist das Gerät jetzt
    > schrott da keine neuen Apps mehr installiert werden können.

    Ich kenn mich bei IOS nicht sonderlich gut aus, aber laut Wiki ist das 3G von Juli 2008 und damit knapp 5 Jahre alt...
    Allerdings sehe ich gerade, dass IOS 4.2.1 von November 2010 ist, also hat das 3G etwas mehr als zwei Jahre lang Updates bekommen. Ist zwar nicht toll, aber auch nicht schlecht.
    Grüße,
    Michael

  16. Re: Wo er recht hat...

    Autor: burzum 14.03.13 - 14:03

    MT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... hat er leider recht...
    > Ich bin wahrlich kein Apple Fan, aber dass muss man Ihnen einfach lassen,
    > dass ist bei Iphones und IOS einfach besser, dass die Ihre Updates auch
    > regelmässig auf ältere Geräte bringen.

    Ach und darum gibt es schon seit einer ganzen Weile keine Updates mehr für das iPad der ersten Generation? :P

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  17. Re: Wo er recht hat...

    Autor: QDOS 14.03.13 - 14:06

    Dem Falschen geantwortet oder?

  18. Re: Wo er recht hat...

    Autor: hyperlord 14.03.13 - 14:13

    Na ja, sooo viel besser finde ich es bei Apple ehrlich gesagt auch nicht.
    Da haben die Geräte auch nur maximal 2 Jahre Updates bekommen und dann hat Apple die Updates auch noch massiv beschnitten.
    Schönes Beispiel ist doch iOS6. Das gibt es auch noch für das iPhone4 - da gibt es zwar iOS6, aber von den ganzen tollen neuen Features kommt da genau nix mehr an. Auch Siri gibt es nicht für ältere Geräte.
    Insofern sind die vermeintlich länger angebotenen Updates bei Apple auch häufig eine Mogelpackung.
    Dazu kommt, dass bei Android viele Apps, die Apple ins OS integriert hat, separat über den Play-Store die Updates bekommen, z.B. der Kalender, die Maps-App etc. Auch das geht schnell unter, wenn man sich nur auf die OS-Updates bezieht.

  19. Re: Wo er recht hat...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.13 - 14:20

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt, dass bei Android viele Apps, die Apple ins OS integriert hat,
    > separat über den Play-Store die Updates bekommen, z.B. der Kalender, die
    > Maps-App etc. Auch das geht schnell unter, wenn man sich nur auf die
    > OS-Updates bezieht.

    Hehe +1 :)

    http://www.slashgear.com/whats-new-in-ios-6-heres-the-changelog-19248506/

    Wenn man sich das mal alles durchließt..... "over 200 new features"

    In die Androidsprache übersetzt sind das die täglichen Updates
    der Apps die wir bekommen :) iOS benötigt da ein OS-Update für.

  20. Google kriegt es bei den Nexen auch nicht gebacken

    Autor: barforbarfoo 14.03.13 - 14:24

    MT schrieb:
    > Mein nächstes Gerät wird wahrscheinlich ein Nexus.

    Die Nexen sind genau so Scheiße, siehe meinen anderen anderen Thread.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.13 14:25 durch barforbarfoo.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Karlsfeld
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin
  4. GEUTEBRÜCK, Windhagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Die Woche im Video: Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken
    Die Woche im Video
    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

    Golem.de-Wochenrückblick Das LG Hamburg hat wieder zugeschlagen und eine Entscheidung zum Urheberrecht getroffen. Auch die Unis haben ihre Not damit, weil sie mit der VG Wort nicht einig werden. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. DNS NET: Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s
    DNS NET
    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

    Das neue Netz ist fertig und wird geschaltet. Auch die Preise von DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark sind jetzt bekannt. Die Telekom warnt vor solchen Modellen und will Angst verbreiten.

  3. Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload
    Netzwerk
    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

    Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.


  1. 09:01

  2. 18:40

  3. 17:30

  4. 17:13

  5. 16:03

  6. 15:54

  7. 15:42

  8. 14:19