Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Architektur Jaguar: AMDs…

Wie wärs mit x86 und ARM auf ein undemselben System?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wärs mit x86 und ARM auf ein undemselben System?

    Autor: Tapirleader 20.02.13 - 15:55

    Müsste doch eigentlich gehen.. - ist zumindest ein interessantes Gedankenspiel wie das funktionieren würde.

    Der Kernel wäre "hybrid"-kompiliert, hat einen ARM und einen x86 Stack mit eigenem Scheduler, syscall-interface aber Prozesstabelle, Namespaces/VFS-Dateisysteme & Hardware-Ressourcen werden von derjenigen Architektur gestellt die für diese Sache als Master definiert ist.

    IPC zwischen ARM und x86 apps über sockets/pipes wäre keine grosse Sache, shared memory wäre immerhin denkbar.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 15:57 durch Tapirleader.

  2. Re: Wie wärs mit x86 und ARM auf ein undemselben System?

    Autor: zonk 20.02.13 - 15:57

    Klingt voll praktisch! --- Nicht!

  3. Re: Wie wärs mit x86 und ARM auf ein undemselben System?

    Autor: Tapirleader 20.02.13 - 15:59

    Es sind schon Leute vor Langeweile gestorben, weil alles was sie sich ausgedacht hatten, praktisch sein musste.

  4. Re: Wie wärs mit x86 und ARM auf ein undemselben System?

    Autor: Husare 20.02.13 - 16:05

    Die Frage ist wer sich dann diese zusätzliche Arbeit machen wird. Diese Hybridisierung wird wohl erst passieren wenn man Software schon in beide Systeme portiert hat. Es ist sicherlich interessant, aber würde wohl in dieser Form sehr selten angewandt werden oder für eher seltene Spezialfälle, für die man aber dann wohl auch sowieso spezielle Hardware bauen würde. Außerdem denke ich, das es auch nicht so einfach ist zu entscheiden für welche Fälle welcher Prozessor der Master ist, das müsste auch automatisiert werden. Von daher ist das wohl nicht so Normalverbraucher-tauglich, ich nehme mal einfach das ist die Zielgruppe an die du dachtest.

  5. Re: Wie wärs mit x86 und ARM auf ein undemselben System?

    Autor: Tapirleader 20.02.13 - 17:23

    Der Master könnte durch einen Scheduler entschieden werden. Sollte erkannt werden, dass die Neuzuweisung eines Dateisystems zu geringeren Latenzen führt wird es (seamless) umgemappt - das gilt auch für die Prozesstabelle oder Grafiktreiber.

    Ich kann derzeit nicht den geringsten Nutzen erkennen. Ich dachte an einen stromsparenden ARM Desktop oder Server mit Legacy Modus für x86 Programme - nur macht das keinen Sinn, wenn x86 CPUs genau so stromsparend sind.

  6. Re: Wie wärs mit x86 und ARM auf ein undemselben System?

    Autor: supermulti 20.02.13 - 23:15

    Ich mag mich täuschen, aber ich glaub das AMD irgendwann schonmal davon gesprochen hat einen ARM-Core mit auf den Die zu packen, der für gewisse Low-Level-Security Sachen zuständig sein sollte.

    Werd mal schauen ob ich den Artike noch finde.

    gefunden: http://www.brightsideofnews.com/news/2012/10/29/amd-to-launch-hybrid-64-bit-arm2c-x86-chips-for-servers-in-2014-on-14nm.aspx

    Amd drückt sich zwar nur sehr vage aus, ein Patent für deine Idee wird man dir aber leider nicht zusprechen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 23:23 durch supermulti.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Karlsfeld
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,49€
  2. (-75%) 4,99€
  3. 22,13€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Free 2 Play: US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War
    Free 2 Play
    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

    Ein US-Amerikaner war von dem Free-2-Play-Spiel Game of War offenbar derart begeistert, dass er rund eine Million US-Dollar in das Spiel investierte. Das Problem: Er spielte nicht mit seinem Geld, sondern mit dem seines Arbeitgebers, den er um fast 5 Millionen US-Dollar betrog.

  2. Die Woche im Video: Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken
    Die Woche im Video
    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

    Golem.de-Wochenrückblick Das LG Hamburg hat wieder zugeschlagen und eine Entscheidung zum Urheberrecht getroffen. Auch die Unis haben ihre Not damit, weil sie mit der VG Wort nicht einig werden. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. DNS NET: Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s
    DNS NET
    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

    Das neue Netz ist fertig und wird geschaltet. Auch die Preise von DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark sind jetzt bekannt. Die Telekom warnt vor solchen Modellen und will Angst verbreiten.


  1. 11:07

  2. 09:01

  3. 18:40

  4. 17:30

  5. 17:13

  6. 16:03

  7. 15:54

  8. 15:42