1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Archos 101 XS im Test: Neues…

Bildschirm Kritik

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bildschirm Kritik

    Autor: BasAn 07.12.12 - 14:28

    Hatte mal eines der überhaupt ersten 10" von Archos genutzt, damals wurde in den Tests auch der Bildschirm bemängelt wenn man diesen nicht gerade vor sich hält. Das stimmte, allerdings hatte ich das Tablet auch niemals schräg vor mich gehalten - wer macht sowas? Von daher finde ich manche Kritik abgehoben, man sollte schon die 'normale' Nutzung des jeweiligen Produktes als Kriterium nehmen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bildschirm Kritik

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.12.12 - 14:56

    TN-Displays sollten einfach generell verboten werden. Das ist meine Meinung. MVAs sind auch nicht besser. IPS ist ein MUSS!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bildschirm Kritik

    Autor: Endwickler 07.12.12 - 15:16

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte mal eines der überhaupt ersten 10" von Archos genutzt, damals wurde
    > in den Tests auch der Bildschirm bemängelt wenn man diesen nicht gerade vor
    > sich hält. Das stimmte, allerdings hatte ich das Tablet auch niemals schräg
    > vor mich gehalten - wer macht sowas? Von daher finde ich manche Kritik
    > abgehoben, man sollte schon die 'normale' Nutzung des jeweiligen Produktes
    > als Kriterium nehmen.

    Nun, ich habe auch eines der ersten, das internet tablet 101, und der Schirm ist eben eine Katastrophe. Ich schaue fast nie genau gerade drauf, aber auch bei geradem Draufblick muss man ich Kopf oder das tablet bewegen, weil eigentlich, außer vielleicht bei vollkommener Dunkelheit, der komplette Bildschirminhalt nicht erkennbar ist. Wenn es nicht spiegelt, dann ist es trotzdem nicht erkennbar, weil für die Seiten die Blickrichtung schon wieder zu schräg ist.

    Für meine bescheidenen Zwecke reicht es noch aus, aber man sollte Kritik auch dann gelten lassen, wenn sie einen nicht selbst betrifft.

    Manche schreien nach einem TN-Verbot. Ist genau so krank, denn niemand zwingt sie, das Zeug zu kaufen. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.12 15:17 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  2. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  3. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris

  1. BND-Skandal: EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy
    BND-Skandal
    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

    Hat der US-Geheimdienst NSA die EU-Kommission ausspioniert? EU-Digitalkommissar Günther Oettinger verlangt darüber Auskunft von der Bundesregierung. Die Kommission ergreift schon einmal Vorsichtsmaßnahmen.

  2. BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
    BND-Affäre
    Keine Frage der Ehre

    IMHO Eine Woche voller Seltsamkeiten im NSA-Ausschuss: Die BND-Zeugen zur Selektoren-Affäre verhielten sich so merkwürdig, dass der Verdacht einer Vertuschungsaktion sich aufdrängt.

  3. Sensor ausgetrickst: So klaut man eine Apple Watch
    Sensor ausgetrickst
    So klaut man eine Apple Watch

    Die Apple Watch ist mit einer einfachen Diebstahlsicherung ausgerüstet, die die Uhr sperrt, wenn sie vom Handgelenk genommen wird. Das funktioniert zwar recht gut, doch mit einem simplen Trick lässt sich das System überwinden. Dann kann auf fremde Rechnung mit Apple Pay eingekauft werden.


  1. 10:53

  2. 09:00

  3. 15:05

  4. 14:35

  5. 14:14

  6. 13:52

  7. 12:42

  8. 11:46