1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Mobile Computing
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Archos Familypad: Android…

Rotz

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rotz

    Autor Planet 21.11.12 - 15:30

    Langsam, riesige Pixel, altes OS, und vermutlich wieder kein IPS-Display. Gerade ein "Family"pad sollte Android 4.2 mit Multi-User bieten (ist aber noch ein wenig früh für 3rd Party).

    Archos, mach doch mal etwas vernünftiges, ja?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rotz

    Autor sparvar 21.11.12 - 17:49

    mh...wenn in der auflösung filme wiedergegeben werden können, was ist dann lahm?

    oder schaut man dann filme schneller mit ner schnelleren cpu? - denke der anwendungszweck entscheidet über lahm/nicht lahm.

    p.s. aber stimmt dass nen schwächerer processor als im 10 xs steckt verwundert mich auch. - ohne es als rotz, dreck und co zu titulieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Rotz

    Autor Planet 21.11.12 - 22:39

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mh...wenn in der auflösung filme wiedergegeben werden können, was ist dann
    > lahm?

    Das bedeutet nur, dass man Filme in einem bestimmten Format kodieren kann, das dann auf diesem Gerät einwandfrei abespielt wird. Spielraum ist da aber nicht, wenn irgendetwas nicht diesem Pfad folgt, wird es völlig unguckbar. Mit einem Nexus 10 kann man z.B. auch noch 720p ohne jegliche besondere Hardwarecodierung immerhin angucken und muss nicht zwingend neu kodieren.

    > oder schaut man dann filme schneller mit ner schnelleren cpu? - denke der
    > anwendungszweck entscheidet über lahm/nicht lahm.

    Jegliche Navigation wird deutlich gemächlicher abgehen (ich besitze ein Gerät mit ähnlichem Prozessor für den Fernseher, ich weiß wovon ich rede). Außerdem wird man nicht ausschließlich damit Filme gucken, insbesondere wenn, wie ich stark vermute, der Bildschirm nicht IPS ist. Wie bei allen Archos-Geräten wird der Blickwinkel zur Qual, selbst schon für den Einzelnutzer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Rotz

    Autor Bouncy 22.11.12 - 08:55

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jegliche Navigation wird deutlich gemächlicher abgehen (ich besitze ein
    > Gerät mit ähnlichem Prozessor für den Fernseher, ich weiß wovon ich rede).
    Klar, absolut vergleichbar... Ja, der A8 ist nicht schnell, aber das ist nicht der Punkt, der Punkt ist dass man damit ein billiges Gerät bekommt und der Preis ist für die Zielgruppe (die offenbar nicht du bist, aber es gibt noch Andere neben dir!) ein entscheidendes Argument. Viele aus der Zielgruppe haben noch kein Tablet, einfach weil es bisher kein passendes gab, insofern gibt es keinen Vergleich á la "altes OS" (lol, als wäre das irgendwie wichtig für das angedachte Szenario) und "langsame CPU" - es ist ein Kompromiss eines qualitativ am unteren Ende angesiedelten Billigherstellers, das muß man halt einkalkulieren.
    Und deine IPS-"Vermutung" (aka "vollkommen unbegründetes Geschwafel") ist irrelevant...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Rotz

    Autor Planet 22.11.12 - 10:35

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Punkt ist dass man damit ein billiges Gerät bekommt

    Finde ich nicht, 300 Euro sind schon eine Hausnummer. Klar, das Nexus 10 hat einen kleineren Bildschirm, aber für schlappe 100 Euro mehr bekommt man ein Gerät, welches absolut am oberen Ende anzusiedeln ist, keinen der Kompromisse dieses Geräts einbringt und zudem dank Multiuser eher ein "FamilyPad" ist.

    > insofern gibt es keinen Vergleich á la "altes OS" (lol, als wäre das
    > irgendwie wichtig für das angedachte Szenario)

    Also wäre es auch völlig OK gewesen, wenn sie das FamilyPad mit Android 1.6 ausliefern würden, weil gibt ja nix vergleichbares?

    > Und deine IPS-"Vermutung" (aka "vollkommen unbegründetes Geschwafel") ist
    > irrelevant...

    Archos hat bisher noch kein Gerät mit IPS heraus gebracht, und sie haben es hier nicht weiter erwähnt. "Unbegründet" ist etwas anderes und "Geschwafel" werte ich jetzt mal als vorzeitiges Ende von Argumenten deinerseits.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Rotz

    Autor Bouncy 23.11.12 - 09:18

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich nicht, 300 Euro sind schon eine Hausnummer. Klar, das Nexus 10
    > hat einen kleineren Bildschirm, aber für schlappe 100 Euro mehr bekommt man
    > ein Gerät, welches absolut am oberen Ende anzusiedeln ist, keinen der
    > Kompromisse dieses Geräts einbringt und zudem dank Multiuser eher ein
    > "FamilyPad" ist.
    im Familienumfeld ist auch Multiuser nicht nötig. Mag ein Goodie sein, aber häufig wird nichtmal Windows mit verschiedenen Accounts genutzt, selbst wenn es der Familien-PC ist. Insofern ist das kein Argument. Der große Bildschirm ist aber ein Argument, gemeinsam etwas zu sehen ist das Wichtigste überhaupt. 100¤ mehr (was auch eine "Hausnummer" ist) und dafür sehr sehr viel weniger Bildschirm und kein erkennbarer Vorteil - sowas kannst du ITler verkaufen, aber verstehst du nicht die Zielgruppe?!
    > Also wäre es auch völlig OK gewesen, wenn sie das FamilyPad mit Android 1.6
    > ausliefern würden, weil gibt ja nix vergleichbares?
    Es könnte auch ein Bada-Tablet sein wenn es seine beworbenen Funktionen erfüllt, oder ein Symbian-Tablet, der Zielgruppe wäre das vollkommen egal, denn egal was läuft, es könnte das tun was bisher kein anderes Gerät konnte. Das ist alles, was zählt, und Archos - weder neu auf dem Markt noch sonderlich erfolglos mit Nischenprodukten - weiß das offenbar sehr genau. Nur du allein scheinst es besser wissen zu wollen, entgegen meinem Versuch dir die Realität zu erklären.
    > Archos hat bisher noch kein Gerät mit IPS heraus gebracht, und sie haben es
    > hier nicht weiter erwähnt. "Unbegründet" ist etwas anderes und "Geschwafel"
    > werte ich jetzt mal als vorzeitiges Ende von Argumenten deinerseits.
    Vermutungen sind irrelevant, ob es dir schmeckt oder nicht. Fakten sind Argumente, aber weder dein persönlicher Geschmack noch dein Unwissen. So ist es, lebe damit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Rotz

    Autor Planet 23.11.12 - 11:24

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im Familienumfeld ist auch Multiuser nicht nötig.

    Fängt ja schon mal gut an. Bereits der erste Satz nimmt deine persönlichen Vorlieben und erklärt sie zur Norm.

    > häufig wird nichtmal Windows mit verschiedenen Accounts genutzt,

    Häufig haben die Benutzer auch wenig Ahnung, wie so etwas geht.

    > gemeinsam etwas zu sehen ist das Wichtigste überhaupt.

    Ja, EBEN, davon rede ich ja die ganze Zeit. Kein IPS bedeutet mit "gemeinsam etwas sehen" ist es Essig. Naja, man sieht schon etwas, und der eine oder andere mag sich an dem lustigen Farbenspiel auch erfreuen.

    > sehr sehr viel weniger Bildschirm und

    Kann man hier vergleichen:
    > http://www.displaywars.com/10,055-inch-16x10-vs-13,3-inch-16x10

    > kein erkennbarer Vorteil

    Ulkig! :D :D :D

    > aber verstehst du nicht die Zielgruppe?!

    Doch, klar verstehe ich die. Die lesen: groß, Android, familientauglich, toll und bunt. Dann kaufen sie und stellen fest: so ein Mist! Dann wandert es in den Schrank und ward nicht mehr gesehen. Alltag in Deutschland.

    > Fakten sind Argumente

    Dann bring mal welche. Was für ein Display ist denn verbaut?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

  1. Bärbel Höhn: Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen
    Bärbel Höhn
    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

    Eine schnelle Einführung einer Diebstahlsperre für Smartphones könnte per Gesetz kommen. Doch die IMEI-Blockierung ist als Diebstahlschutz umstritten.

  2. Taxi-App: Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte
    Taxi-App
    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

    Durch ein Verbot in Berlin lässt sich das US-Unternehmen Uber nicht entmutigen. Jetzt will Uberpop in weitere deutsche Städte.

  3. First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
    First-Person-Walker
    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

    Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.


  1. 18:28

  2. 16:31

  3. 12:00

  4. 09:20

  5. 16:32

  6. 14:00

  7. 12:02

  8. 11:47