1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Archos Gamepad mit Android im…

Gekauft und zufrieden!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gekauft und zufrieden!

    Autor throgh 11.01.13 - 12:30

    In vielen Punkten kann ich dem Test beipflichten, aber es lohnt sich dennoch zum Kauf und ist bei weitem sehr angenehm für den mobilen Spielspass. Gerade hinsichtlich Emulatoren wie für die "Playstation 1" oder die alten SEGA-Klassiker wie auch das N64 eignet sich der "Kleine" hervorragend und bietet auch genug Leistung, so dass ein absolut flüssiger Spielspass garantiert werden kann. "DIablo 1" auf einem solchen Gamepad zu spielen unterwegs ist schon keine schlechte Sache, auch wenn ich schmerzlich Maus und Tastatur etwas vermisse zwischendurch.

    Dennoch: Meinerseits volle Kaufempfehlung! :-)

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Multimedia und Unterhaltung unter Linux: http://www.dailymotion.com/Throgh

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gekauft und zufrieden!

    Autor diger 11.01.13 - 12:50

    Von mir auch eine Kaufempfehlung. Ich bin sehr zufrieden damit, besonders bei dem Preis. Da kann man sich das mal als Zweit-Tablet zulegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gekauft und zufrieden!

    Autor Pansen 11.01.13 - 12:50

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In vielen Punkten kann ich dem Test beipflichten, aber es lohnt sich
    > dennoch zum Kauf und ist bei weitem sehr angenehm für den mobilen
    > Spielspass. Gerade hinsichtlich Emulatoren wie für die "Playstation 1" oder
    > die alten SEGA-Klassiker wie auch das N64 eignet sich der "Kleine"
    > hervorragend und bietet auch genug Leistung, so dass ein absolut flüssiger
    > Spielspass garantiert werden kann. "DIablo 1" auf einem solchen Gamepad zu
    > spielen unterwegs ist schon keine schlechte Sache, auch wenn ich
    > schmerzlich Maus und Tastatur etwas vermisse zwischendurch.
    >
    > Dennoch: Meinerseits volle Kaufempfehlung! :-)

    Kannst Du auch was zur Akkuleistung sagen? 2 Stunden spielen und dann Saft weg klingt nicht gerade überzeugend für ein Gamepad. Dann noch einen Emulator... Wenn ich mir sowas kaufe dann doch Hauptsächlich für unterwegs, und das bin ich meistens mehr als 2 Stunden. Aber dennoch sind 150 ¤ für ein Tablet echt ziemlich gut und wer eben was im unteren Preissegment sucht und sich keine mega teure Vita oder einen DS mit Super Nintendo-Grafik haben will sicher eine super Alternative. Ich denke dafür kann man gut auf Bluetooth, UMTS, High-End-Display und so weiter verzichten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.13 12:51 durch Pansen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gekauft und zufrieden!

    Autor throgh 11.01.13 - 12:57

    Klar: Also ich hatte zuletzt den FPSe im Einsatz und ca. drei Stunden "Crash Bandicoot" probiert. Hiernach schwand die Akkuleistung auf ca. 40% hinunter. Ich muss allerdings dem noch hinzufügen, dass im Hintergrund durch eine Unachtsamkeit meinerseits eben UPNP-Zugriffe stattgefunden haben. Natürlich zwar minimiert, aber dennoch wurde die WLAN-Verbindung aufrecht erhalten.

    Eine Emulation von SEGA-Klassikern über MD.EMU wiederum war sehr genügsam. Ich schaue mir mal später noch hierzu die Werte an und mache einen Test mit dem ROM von "Sonic The Hedgehog".

    Leistungstechnisch gab es aber bisher nicht viel zu bemängeln meinerseits. Die Emulation von "Diablo 1" hat die gleichen kleinen Schwächen wie eben bei allen Emulatoren - kleine Soundaussetzer bei der Musik. Aber ansonsten bin ich mit meinen Applikationen vollends zufrieden. Als Tablet für unterwegs, wenn man wenig Muße hat etwas Größeres mitzunehmen absolut empfehlenswert. Und der Micro-SD-Slot bietet dann noch Platz für Hörspiele und -bücher. :-)

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Multimedia und Unterhaltung unter Linux: http://www.dailymotion.com/Throgh

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Gekauft und zufrieden!

    Autor Chris23235 11.01.13 - 14:29

    Ich bin auch recht zufrieden, ePSXe läuft mit fast allen Spielen selbst mit Petes OGL Plugin mit 100% und was damit zu langsam ist, läuft in Originalauflösung mit dem eingebauten OGL Plugin in fullspeed. Zumindest was PAL Spiele angeht, NTSC ist da manchmal am Limit und fällt auf 50-55 FPS.
    Die N64 emulation mit N64oid hat es mir sehr angetan, man kann die Kontrollen auf die physischen Sticks und Buttons mappen und hat dann zum ersten mal wirkliche physische Analogstick Eingaben auf einer Android Device. Sowohl ePSXe. als auch n64oid bieten die Möglichkeit die onscreen Kontrollen auszublenden und trotzdem aktiv zu lassen, weshalb man nicht mit Sticks und Buttons auf dem Spielfeld gequält wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Gekauft und zufrieden!

    Autor throgh 14.01.13 - 12:32

    So, also ich habe mir die Leistung des Akkus am Samstag einmal konkret vorgenommen und beobachtet: Bei intensiver Nutzung hielt das Akku zwischen 4 - 5 Stunden. Damit ist gemeint, dass ich hier Musik und dann einige Emulatoren wie auch sonstige Anwendungen gestartet habe.

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Multimedia und Unterhaltung unter Linux: http://www.dailymotion.com/Throgh

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

  1. Amazon: Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung
    Amazon
    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

    Eine schlechte Kundenbewertung und ein Streit sollen die Existenz eines Amazon-Marketplace-Händlers vernichtet haben. Das Landgericht Augsburg wies die Klage des Händlers heute ab.

  2. Groupon: Gnome und die Tücken das Markenrechts
    Groupon
    Gnome und die Tücken das Markenrechts

    Seit Mai vertreibt Groupon ein Kassensystem namens Gnome. Die Marke erinnert klar an die des freien Unix-Desktops; der Projektvorstand verhandelt mit dem Unternehmen seit Monaten. Die Community erfährt davon nur wenig.

  3. Secusmart/Blackberry: Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen
    Secusmart/Blackberry
    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

    Behörden wollen in großer Zahl Telefone mit Verschlüsselungsfunktion kaufen. Deren Hersteller Secusmart wurde gerade von Blackberry gekauft, einer Firma mit ungeklärten Verbindungen zu einer NSA-Hintertür. Auch bei der Verschlüsselung gibt es viele ungeklärte Fragen.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:42

  4. 16:41

  5. 16:35

  6. 16:30

  7. 14:22

  8. 14:05