Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Microsoft…

fragmentierung zementiert ihren schlechten ruf

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fragmentierung zementiert ihren schlechten ruf

    Autor: TomasVittek 29.11.12 - 10:57

    Ich denke sie haetten eine echte chance gehabt wenn sie sich nur auf das pro konzentriet haetten. es ist doch das gleiche wie bei den mobiles: sie haben sich stueck fuer stueck ihren ruf mit irgendwelchen halbgaren versionen alla Windows Phone 7.0, 7.5, 7.8 etc. zerstoert. uebrigens nichtnur bei den kunden sondern auch bei den programmierern fuer apps. die, die sich die muehe gemacht haben ihre apps zu konvertieren stehen jetzt schoen bloed da. denn unterstuezt wird wohl keins der bis vor kurzem aktuellen systeme von windows phone.

    abwarten, ALLES als windows 8 raushauen. ob tablet, phone oder desktop. das waere es gewesen...

    ein RICHTIGES, FERTIGES produkt. das waere es gewesen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 10:59 durch TomasVittek.

  2. Re: fragmentierung zementiert ihren schlechten ruf

    Autor: Maxiklin 29.11.12 - 11:05

    Nochmal, das Hauptproblem ist und bleibst das OS, also WIndows 8. Ich kenne so gut wie niemanden, der WIn 7 gegen Win 8 ersetzt hat, ganz im Gegenteil. Das Lumia 920 verkauft sich auch in erster Linie wegen der Hardware so gut und der Kartenapp usw., beides kommt von Nokia. Wer auch immer den Schrott von Windows 8 erdacht hat, sollte man in die Wüste schicken, sowas schlimmes hab ich noch niemals benutzen müssen.
    Wenn MS auf dem Weg bleibt, ist mein nächster PC ein (i)Mac, das steht fest, da kann man nur noch den Kopf schütteln.

  3. Re: fragmentierung zementiert ihren schlechten ruf

    Autor: TomasVittek 29.11.12 - 11:18

    ich habe mir win 8 geholt da es schlicht... schneller ist.

    hab natuerlich ein wenig damit rumgespielt und ausprobiert und kann getrost sagen: es ist ueberfluessig wie ein kropf. die apps sind alle schlechter als die eigentlichen programme (chrome kann ich nicht mehr an der leiste oben packen und verschieben) und wie das ganze bei 2 monitoren aussieht und zusammenarbeitet ist eine schande.

    fuehle mich als ob mir jemand vor die fuesse ge****** haette und dafuer 30 euro verlangt hat :-)

    naja. immerhin. schneller ist es.

  4. Re: fragmentierung zementiert ihren schlechten ruf

    Autor: burzum 29.11.12 - 11:23

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nochmal, das Hauptproblem ist und bleibst das OS, also WIndows 8. Ich kenne
    > so gut wie niemanden, der WIn 7 gegen Win 8 ersetzt hat, ganz im Gegenteil.

    Ich habe Win7 mehr aus Neugier als aus Notwendigkeit gegen Win8 ersetzt und bin absolut zufrieden damit. Es läuft schneller als Win7, zumindest reagiert das System besser. Das neue Startmenü finde ich inzwischen sogar gut.

    Aber laß mich raten: Du wiederkäust nur den Mist den Du irgendwo aufgeschnappt hast und hast Windows 8 bestenfalls in einem Video gesehen aber noch nie selbst getestet, schon gar nicht über 1-2 Wochen.

    > Das Lumia 920 verkauft sich auch in erster Linie wegen der Hardware so gut
    > und der Kartenapp usw., beides kommt von Nokia. Wer auch immer den Schrott
    > von Windows 8 erdacht hat, sollte man in die Wüste schicken, sowas
    > schlimmes hab ich noch niemals benutzen müssen.

    Eher das komplette Marketing von MS die es nicht schaffen dem Konzern ein gescheites Image zu verpassen. MS hat sich konsequent verbessert in den letzten 10 Jahren.

    > Wenn MS auf dem Weg bleibt, ist mein nächster PC ein (i)Mac, das steht
    > fest, da kann man nur noch den Kopf schütteln.

    Haha, mach doch, viel spaß beim kaufen von überteurter Hardware und IMHO auch Software. Z.B. Pathfinder für 50,- Tacken, oder viel Spaß mit dem krüppeligen Finder der von Haus aus dabei ist, das Ding ist noch unterirdischer als der Explorer von Windows und gescheite freie Alternativen suchst Du vergebens wo es für Windows Freeware, Shareware und Open Source Alternativen wie Sand am Meer gibt. Ich hab hier einen MacMini und einen Windows PC und ich arbeite lieber mit der phösen, angeblich nie funktionierenden ach so umständlich zu bedienenden Windowsbox...

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  5. Re: fragmentierung zementiert ihren schlechten ruf

    Autor: Mudder 29.11.12 - 11:34

    Wenn man sich nen neuen Rechner holt ist er allein von der Hardware schneller als nen altes Gerät. Genauso wie ein Rechner nach einem Jahr Software Installieren, Registry zerpflücken und Temp-Files anlegen einfach langsamer wird und man das OS neu installieren muss.

    Windows 8 ist momentan für Desktops eine mieserable Lösung. Es ist eine unhandliche Steuerung, zig Software die nicht mehr korrekt läuft und wer auch nur bischel Ahnung hat und sein System "beherschen" will wird vor massive Probleme und Hindernisse gestellt.

    Desktops sind (leider) nur noch für Büros (Preis und verfügbare Software) und Gamer (Leisung) interessant. Windows 8 tritt beiden Märkten in den Arsch. Büros müssen Angestellte schulen und haben Probleme mit einem flüssigen Arbeitsablauf und der Gaming-Markt wird dank Beschränkungen im System stark gehindert.

  6. Re: fragmentierung zementiert ihren schlechten ruf

    Autor: KarimS 29.11.12 - 12:26

    @Mudder
    Dem kann ich nicht zustimmen. Ich benutze hier auf den Computern Mac OS (Snow Leopard und Lion) sowie Windows 7 und Windows 8.

    Während Lion deutlich mehr Ressourcen schluckt als Snow Leopard und instabiler ist, ist Windows 8 sehr stabil und zumindest nicht langsamer als Windows 7, vielleicht sogar ein Stück schneller.
    Jegliche Art von Software läuft bisher einwandfrei und es gibt für den Notfall einen Windows 7 Kompatibilitätsmodus. Wenn du dein System "beherrschen" willst, dann bist du nicht eingeschränkt. Systemsteuerung, Kommandozeile, alles ist wie gewohnt vorhanden. Man kann direkt Images mounten (Ideal, wenn man Images auf ein Gerät transferieren will, das kein Laufwerk hat). Saubere Desktopoberfläche, keine komischen Transparenzeffekte oder störenden Überblendungen.
    Das Startmenü ist anders, aber das ist so als würdest du die Persönlichkeit einer Frau, die du liebst kritisieren, nur weil sie eine andere Schminke benutzt. Im Dekstopmodus hast du dein normales und voll funktionsfähiges Windows.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Hagen
  2. über Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  3. Software AG, verschiedene Standorte
  4. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Gratis-Zugaben, Game-Gutscheine oder Cashbacks beim Kauf ausgewählter ASUS-Produkte
  2. (heute u. a. LG OLED-TVs u. PC-Zubehör reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

  1. Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
    Kosmobits im Test
    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

    Wenn die Kids ständig vor der Spielekonsole abhängen, warum soll man ihnen nicht Programmieren mit einem Spielecontroller beibringen? Diesen Ansatz verfolgt ein neues Mikrocontroller-Experimentierset von Kosmos. Wir haben gedaddelt und programmiert.

  2. Open Data: Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht
    Open Data
    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht

    Auch die Schweiz hat eine Open-Data-Plattform gestartet, um die Daten des Öffentlichen Personennahverkehrs zentral zur Verfügung zu stellen. Noch ist sie im Aufbau, erste Daten gibt es aber bereits.

  3. Telekom: 1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring
    Telekom
    1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring

    Die Telekom treibt den Netzwerkausbau voran. In 99 Kommunen und Städten wird ab heute bundesweit das Internet schneller.


  1. 12:01

  2. 11:52

  3. 11:51

  4. 11:48

  5. 11:39

  6. 11:39

  7. 11:32

  8. 11:26