1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Microsoft…

Man kanns ja auch nirgends kaufen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man kanns ja auch nirgends kaufen

    Autor OnlineGamer 29.11.12 - 10:48

    Wer hat da denn wieder gepennt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Man kanns ja auch nirgends kaufen

    Autor volkerswelt 29.11.12 - 11:49

    nirgends? http://www.microsoftstore.com/store/mseea/de_DE/home/ThemeID.30303100?WT.mc_id=MSCOM_DE_HP_Nav_Buy_Store
    und 1 (!) Klick entfernt von Microsoft.com

    Total versteckt, da muss ich dir (nicht) rechtgeben.
    Zudem ist auf vielen Seiten Werbung geschaltet, die sieht man ja auch nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Man kanns ja auch nirgends kaufen

    Autor OnlineGamer 29.11.12 - 12:07

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nirgends?

    1 Store?
    Wenn dann hätten sie sich für Amazon entscheiden sollen.
    Wer kauft denn Hardware beim Hersteller?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Man kanns ja auch nirgends kaufen

    Autor a user 29.11.12 - 12:08

    apple-kunden und auch nexus-käufer?

    so was aber auch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Man kanns ja auch nirgends kaufen

    Autor bobb 29.11.12 - 12:08

    sorry, aber ich bin bisher über keine einzige werbung zum surface gestoßen, die mich zum produktkauf geführt hätte und soweiso liest man sehr selten was über das surface

    an jeder ecke is nexus, ipad, samsung und konsorten, aber keine surface

    als nächstes wird bei mir wohl ein android-tablet herkommen, weil ich was zum lesen im zug brauche, und gäbe es das windows-8-surface, dann würde ich mir diesen notebook-ersatz besorgen, aber gibt es nicht....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Man kanns ja auch nirgends kaufen

    Autor a user 29.11.12 - 12:09

    ich sags hier noch einmal. die massive werbung fand hautpsächlich nur in den usa statt. das war teil ihrer marktstrategie, in usa schaun wie es läuft und dann entsprehcend reagieren.

    in den usa lief es auch nicht viel besser ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Man kanns ja auch nirgends kaufen

    Autor Maxiklin 29.11.12 - 14:16

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > volkerswelt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nirgends?
    >
    > 1 Store?
    > Wenn dann hätten sie sich für Amazon entscheiden sollen.
    > Wer kauft denn Hardware beim Hersteller?

    Naja, bei Apple beispielsweise ? Und ich habe mal gehört, die verkaufen durchaus paar Geräte :P Aber Spaß beiseite, ungefähr 1 % der Windows-Nutzer gehen auf die Seite www.microsoft.com bzw. de (warum auch ?) Bei Applenutzer sind das eher 99 %.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Man kanns ja auch nirgends kaufen

    Autor tingelchen 29.11.12 - 18:17

    Dann gehörte es wohl auch zur Strategie die Vorbestellungen der EU Kunden "zu vergessen", wegen eines angeblichen Softwarefehlers.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Man kanns ja auch nirgends kaufen

    Autor Cohaagen 29.11.12 - 20:05

    Vergiss die Kindle-Käufer nicht! ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Wasteland 2: Abenteuer in der postnuklearen Textwüste
Test Wasteland 2
Abenteuer in der postnuklearen Textwüste
  1. Wasteland 2 Fallout für Toaster-Reparierer

VarioPlace: Industriemaschinen zu einem bezahlbaren Preis bauen
VarioPlace
Industriemaschinen zu einem bezahlbaren Preis bauen
  1. Allplay-Smarthome-Demonstration Qualcomms Alljoyn wird breit unterstützt
  2. Siemens Backofen und Spülmaschine mit WLAN
  3. Studie Internet der Dinge entpuppt sich als Stromfresser

Cryptophone: Verschlüsselung nicht für jedermann
Cryptophone
Verschlüsselung nicht für jedermann
  1. Bayern Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an
  2. IT-Sicherheit Doom auf gehackten Druckern installiert
  3. Security Heartbleed-Lücke war zuvor nicht bekannt

  1. Bundesgerichtshof: Ärzte müssen Bewertungen im Internet dulden
    Bundesgerichtshof
    Ärzte müssen Bewertungen im Internet dulden

    Ein Arzt aus München wollte nicht auf einem Bewertungsportal geführt werden. Doch der Bundesgerichtshof urteilte, dass das Recht auf informationelle Selbstbestimmung nicht das Recht auf Kommunikationsfreiheit überwiegt.

  2. Apt: Buffer Overflow in Debians Paketmanagement
    Apt
    Buffer Overflow in Debians Paketmanagement

    Im von Debian und Ubuntu verwendeten Paketmanagement Apt ist ein sicherheitskritischer Fehler entdeckt worden. Es ist bereits das zweite Mal in kurzer Zeit, dass Apt Sicherheitsprobleme hat.

  3. Impera i10G: Allview stellt neues Windows-Tablet für 280 Euro vor
    Impera i10G
    Allview stellt neues Windows-Tablet für 280 Euro vor

    Mit dem Impera i10G hat Allview ein neues Tablet mit Windows 8.1 mit Bing gezeigt, das mit einem 9,7-Zoll-Display und einem Bay-Trail-Prozessor ausgestattet ist. Außerdem können Nutzer über ein eingebautes Modem unterwegs online gehen.


  1. 22:10

  2. 20:22

  3. 16:51

  4. 16:43

  5. 16:30

  6. 14:51

  7. 14:16

  8. 13:36