1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Microsoft…

Preis des pro soeben veröffentlicht!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis des pro soeben veröffentlicht!

    Autor: Pldoom 29.11.12 - 19:10

    Siehe hier http://www.microsoft.com/Surface/en-us/surface-with-windows-8-pro/home durchaus eine Überlegung wert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Preis des pro soeben veröffentlicht!

    Autor: synoon 29.11.12 - 19:50

    Da ist Golem hoffentlich schon am Tippen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Pruuust

    Autor: CodeMagnus 29.11.12 - 21:10

    *pruuust* - damit hat sich dann das Surface (ganz gleich ob RT oder Pro) komplett für mich erledigt. Da kauf ich mir für's Produktive doch wirklich lieber ein MacBook Air. Und wenn ich Windows brauche, wird's ein 299 Euro Netbook (mit Win 7). Punkt.

    899 $??? - das bedeutet für den deutschen Markt mal wieder eine 1:1 "Umrechnung". Also 899 Euro. "Starting at" lässt auch nichts Gutes erwarten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Preis des pro soeben veröffentlicht!

    Autor: asa (Golem.de) 29.11.12 - 21:22

    Krass. Danke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Preis des pro soeben veröffentlicht!

    Autor: CodeMagnus 29.11.12 - 21:26

    Finde ich auch krass. Eine Bitte hätte ich, lieber Redakteur ;-) und zwar:
    Ich lese gerade, dass das Surface Pro einen "42 W-h"-Akku haben soll... Ähhm... 42 W-h für einen Intel Core-i5 (35 W Leistungsaufnahme, oder?) mit nahezu Retina-Display? Bitte lasst mal Eure Hardwareprofis ran an den Taschenrechner. Ich würde gerne wirklich mal einen "Kommentar" im Artikel dazu lesen. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Preis des pro soeben veröffentlicht!

    Autor: motzerator 29.11.12 - 21:41

    Pldoom schrieb:
    -----------------------
    > Siehe hier www.microsoft.com

    899.- Euro ist viel zu teuer für den Markt!

    > durchaus eine Überlegung wert.

    Also bevor ich auf den Link geklickt hatte, habe ich mir
    einen Preis von 599.- vorgestellt, denn da könnte ich
    es mir überlegen.

    Sicher wird es besser als die Windows RT Version sein,
    aber für 899.- Euro ist es im Preisbereich, bei dem
    schon die Ultrabooks Absatzschwierigkeiten haben.

    Ausserdem stellt sich die Frage, ob in den 899.- die
    lapprige Tastatur schon drin ist, denn auf der gleichen
    Website wird das Surface RT mit "Starting ab 499.-"
    angegeben und das ist ja der Preis ohne Klaviatur
    und die 64 GB SSD ist auch eher klein dimensioniert,
    wenn schon auf der Website steht, daß das System
    signifikanten Speicherplatz belegt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

  1. Mozilla: Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
    Mozilla
    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

    Im aktuellen Firefox werden zentralisierte Zertifikatsperren, opportunistische Verschlüsselung für HTTP/2 und weitere TLS-Techniken umgesetzt. Zudem sollen Nutzer besser Feedback geben können sowie die MSE auf Youtube verwenden.

  2. Assassin's Creed Chronicles angespielt: Drei mörderische Zeitreisen
    Assassin's Creed Chronicles angespielt
    Drei mörderische Zeitreisen

    Erst China, dann Indien und zum Abschluss geht es nach Russland in das Haus, in dem die Bolschewisten den Zaren gefangen halten: Chronicles bietet drei Zeitreisen - und ein ganz anderes Spielprinzip als von Assassin's Creed gewohnt. Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay.

  3. Operation Volatile Cedar: Spionagesoftware aus dem Libanon
    Operation Volatile Cedar
    Spionagesoftware aus dem Libanon

    Die Malware der Operation Volatile Cedar ist nicht leicht aufzuspüren, auch wenn sie sich nicht mit ausgereifter Spionagesoftware vergleichen lässt - denn die Angreifer setzen sie nur gezielt ein und entwickeln sie akribisch weiter.


  1. 18:29

  2. 18:00

  3. 17:59

  4. 17:22

  5. 16:32

  6. 15:00

  7. 13:54

  8. 13:45