Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Microsoft…

Preis zu hoch!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis zu hoch!

    Autor: LobbyRegime 29.11.12 - 11:23

    Wäre der Preis, wie ehemals unverbindlich publik gemacht, bei 199¤ oder in dem Bereich bis 299¤, würde meine Bestellung auch schon on the fly sein. Aber so ... Ich habe das in die Rubrik "Dümmste Markteinführung der letzten Jahre" gepackt. Nach Windows Phone 7, das bei mir die Kategorie "Dreisteste Markteinführung der letzten Jahre" gewonnen hat und bei Windows Vista, Gewinner in der Rubrik "Größte Abzocke der letzten Jahre", wäre es jetzt schön gewesen zu sagen: "Tolles Ding, toller Preis, tolles Drumherum - Das will ich!"

    Microsoft hat in meinen Augen die Chance verpasst, sich durch einen "Selbstkostenpreis" in den Markt zu katapultieren. So scheint es ein langsames Sterben zu werden. SCHADE!!! Ich wollte eigentlich Apps dafür entwickeln. Jetzt stecke ich meine Energie lieber in Android, da gibt es an einem Tag mehr neue Kunden, als bei MS in sehr viel größeren Zeiträumen.

    Wenn ich Glück habe, sieht Microsoft diesen kleinen Text, nimmt in sich an und bewegt seinen Popo in Richtung Kunden und Entwickler, für 5 Leute schreibe ich keine Apps: 5 * 3,99¤ = 19,95¤, davon noch die Prozente für MS runter, ich glaub 20% - da bleibt nix.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 11:35 durch LobbyRegime.

  2. Re: Preis zu hoch!

    Autor: S-Talker 29.11.12 - 16:48

    LobbyRegime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre der Preis, wie ehemals unverbindlich publik gemacht, bei 199¤ oder in
    > dem Bereich bis 299¤, würde meine Bestellung auch schon on the fly sein.

    Unnötige UND falsche Anglizismen sind einfach nur peinlich!

  3. Re: Preis zu hoch!

    Autor: IT.Gnom 29.11.12 - 17:14

    Ballmer könnte mir eins schenken.

    Ich verspreche dann auch nie wieder zu sagen: "Windows ist Doof !!!"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  2. GEUTEBRÜCK, Windhagen
  3. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Daimler AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  2. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Nintendo: Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung
    Nintendo
    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

    Bei langen Flugzeugreisen oder im Ausland läuft Super Mario Run nur mit Hindernissen: Nintendo hat wenige Tage vor der Veröffentlichung des Games für iOS bekanntgegeben, dass das Spiel immer eine aktive Onlineverbindung zu den Servern des Herstellers benötigt.

  2. USA: Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln
    USA
    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

    Wer sein Galaxy Note 7 immer noch nicht zurückgegeben hat, soll in den USA mit einer drastischen Maßnahme dazu gewungen werden: Samsung will das Laden des Akkus komplett unterbinden. Ein Netzbetreiber will dabei aber nicht mitmachen.

  3. Hackerangriffe: Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen
    Hackerangriffe
    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

    Hat Russland die US-Präsidentschaftswahl gehackt? Präsident Obama will untersuchen, ob fremde Nachrichtendienste zur Wahl von Donald Trump beigetragen haben. Der kommuniziert derweil weiter unverschlüsselt.


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13