1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Mobile Computing
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Auftragshersteller: Microsoft…

Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor rabatz 29.11.12 - 10:36

    Nix Text!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor flasherle 29.11.12 - 10:45

    definitiv, das rt müll ding kauft doch eh keiner...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor Maxiklin 29.11.12 - 10:53

    Für den Preis bekommste schon das neue iPad 4, was allein von der Hardware schon in ner anderen Liga spielt als das Surface und auch die aktuellen Androidtablets, vor allem das Nexus 10, sind da ne andere Hausnummer.

    Microsoft ist halt bekannt dafür, Marktentwicklungen zu verschlafen und dann entweder die Konkurrenz aufzukaufen oder durch Marktmacht und Druck plattzuwalzen. Apple dagegen schafft entweder selbst Standards oder verbessert vorhandene so, daß sie "ankommen" (Siri, Touchscreens usw.), MS ist seit Jahren nur noch peinlich und ich denke mal, die werden massiv einbrechen, auch im Desktopbereich. Windows 8 ist ne Katastrophe, vor allem auf Desktop-PCs, Macs boomen wie doof und auch Linux gewinnt immer mehr an Boden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor rabatz 29.11.12 - 11:09

    So ein Blödsinn. Es geht um den Andwendungsbereich. Weder das iPad noch ein Android-Tablet kann den PC oder das Notebook vollständig ersetzen, so gut diese auch sein mögen. Das Surface Pro könnte dies schaffen, da es gleichzeitig ein vollwertiger PC ist, auf dem man auch alle Desktop-Programm laufen lassen kann. Das ist der große Vorteil. Da kann einfach kein iPad mithalten.
    Wer nur ein Konsumgerät oder Zweitgerät sucht ist mit dem iPad oder einem Android-Tablet gut bedient. Als Notebookersatz/Desktop können die genannten aber nicht dienen. Das Surface aber schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor wmayer 29.11.12 - 11:11

    Daher geht es hier ja auch um das Surface Pro, welches wirklich in einer ganz anderen Liga spielt als das iPad4 und zwar einige darüber.
    Windows 8 ist echt klasse geworden, auch auf dem Desktop und in meinem Umfeld ist niemand zu Linux abgewandert, eher im Gegenteil.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor stoneburner 29.11.12 - 11:13

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Blödsinn. Es geht um den Andwendungsbereich. Weder das iPad noch ein
    > Android-Tablet kann den PC oder das Notebook vollständig ersetzen, so gut
    > diese auch sein mögen. Das Surface Pro könnte dies schaffen, da es
    > gleichzeitig ein vollwertiger PC ist, auf dem man auch alle
    > Desktop-Programm laufen lassen kann. Das ist der große Vorteil.

    vorausgesetzt du benutzt dann keyboard und maus, sonst kannst du die desktop programme nicht bequem bedienen, dann ists allerdings auch nichts anderes als ein billig notebook (nur halt ein bisschen wackeliger und mit einem sehr kleinen display)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor rabatz 29.11.12 - 11:19

    Falsch es gibt das Type-Cover (also das mit den richtigen Tasten und einem ordentlichen Touchpad) das es zum vollständigen Notebookersatz macht. Zu Hause und im Büro ist man mit einem Dock, an welchem Monitor, Keyboard, Maus, Netzwerk und eventuell eine zusätzliche Festplatte als Datengrab angeschlossen ist und auch bleibt ohnehin am besten bedient.Zum Couchsurfen reicht es das Tablet allein.
    Somit sind alle Bereiche mit nur einem Gerät abgedeckt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor stoneburner 29.11.12 - 12:39

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch es gibt das Type-Cover (also das mit den richtigen Tasten und einem
    > ordentlichen Touchpad) das es zum vollständigen Notebookersatz macht. Zu
    > Hause und im Büro ist man mit einem Dock, an welchem Monitor, Keyboard,
    > Maus, Netzwerk und eventuell eine zusätzliche Festplatte als Datengrab
    > angeschlossen ist und auch bleibt ohnehin am besten bedient.Zum Couchsurfen
    > reicht es das Tablet allein.
    > Somit sind alle Bereiche mit nur einem Gerät abgedeckt.

    ja, bis man merkt das man das type cover nur am schreibtisch benutzen kann, ich sehe da kein vorteil gegenüber einem notebook

    beim couchsurfen stellt man dann fest das man doch ein programm braucht das sich nicht rein mit touch bedienen lässt und dann muss man erst recht wieder zu seinem schreibtisch.

    und wenn ich eh ein dock mit dem ganzen kram brauche, dann hab ich lieber einen normalen rechner und logge mich da mit remote desktop drauf ein, das kann ich auch mit jedem tablet machen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor rabatz 29.11.12 - 12:42

    stoneburner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Falsch es gibt das Type-Cover (also das mit den richtigen Tasten und
    > einem
    > > ordentlichen Touchpad) das es zum vollständigen Notebookersatz macht. Zu
    > > Hause und im Büro ist man mit einem Dock, an welchem Monitor, Keyboard,
    > > Maus, Netzwerk und eventuell eine zusätzliche Festplatte als Datengrab
    > > angeschlossen ist und auch bleibt ohnehin am besten bedient.Zum
    > Couchsurfen
    > > reicht es das Tablet allein.
    > > Somit sind alle Bereiche mit nur einem Gerät abgedeckt.
    >
    > ja, bis man merkt das man das type cover nur am schreibtisch benutzen kann,
    > ich sehe da kein vorteil gegenüber einem notebook
    Mit dem Typecover kannst du es wie ein Notebook nutzen und ohne wie ein Tablet.

    > beim couchsurfen stellt man dann fest das man doch ein programm braucht das
    > sich nicht rein mit touch bedienen lässt und dann muss man erst recht
    > wieder zu seinem schreibtisch.
    Falsch! Es gibt sowohl Chrome als auch IE als Metro-App die für Touch ausgelegt ist.

    > und wenn ich eh ein dock mit dem ganzen kram brauche, dann hab ich lieber
    > einen normalen rechner und logge mich da mit remote desktop drauf ein, das
    > kann ich auch mit jedem tablet machen
    Dann müssten immer zwei Geräte gleichzeitig laufen. Der Vorteil des Surface Pro ist eben, dass man nur ein Gerät braucht. Und Remote-Desktop ist ja nun wirklich nur eine Hilfslösung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor petergriffin 29.11.12 - 12:53

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stoneburner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > rabatz schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Falsch es gibt das Type-Cover (also das mit den richtigen Tasten und
    > > einem
    > > > ordentlichen Touchpad) das es zum vollständigen Notebookersatz macht.
    > Zu
    > > > Hause und im Büro ist man mit einem Dock, an welchem Monitor,
    > Keyboard,
    > > > Maus, Netzwerk und eventuell eine zusätzliche Festplatte als Datengrab
    > > > angeschlossen ist und auch bleibt ohnehin am besten bedient.Zum
    > > Couchsurfen
    > > > reicht es das Tablet allein.
    > > > Somit sind alle Bereiche mit nur einem Gerät abgedeckt.
    > >
    > > ja, bis man merkt das man das type cover nur am schreibtisch benutzen
    > kann,
    > > ich sehe da kein vorteil gegenüber einem notebook
    > Mit dem Typecover kannst du es wie ein Notebook nutzen und ohne wie ein
    > Tablet.
    >
    > > beim couchsurfen stellt man dann fest das man doch ein programm braucht
    > das
    > > sich nicht rein mit touch bedienen lässt und dann muss man erst recht
    > > wieder zu seinem schreibtisch.
    > Falsch! Es gibt sowohl Chrome als auch IE als Metro-App die für Touch
    > ausgelegt ist.

    zusätzlich gibts doch auch noch nen Stift beim Pro oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor rabatz 29.11.12 - 12:55

    Hätte jetzt noch nichts davon gehört. Aber wenn dem so sein sollte umso besser. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor motzerator 29.11.12 - 14:10

    Maxiklin schrieb:
    -----------------------
    > Für den Preis bekommste schon das neue iPad 4, was allein von
    > der Hardware schon in ner anderen Liga spielt als das Surface
    > und auch die aktuellen Androidtablets, vor allem das Nexus 10,
    > sind da ne andere Hausnummer.

    Das Surface Pro ist ein richtiger Windows PC in Form eines Tablets.
    Sicherlich immer noch ein Kachelofen, aber dafür laufen auf ihm
    normale Windows Programme wie Open office oder Photoshop,
    damit kann weder das iPad noch ein Androide mithalten.

    Da das Surface Pro sogar einen Eingabestift unterstützt, kann man
    es EVENTUELL (wenn es der Bootloader erlaubt) sogar mit einem
    echten Microsoft Windows 7 bespielen und somit "entkacheln".

    > MS ist seit Jahren nur noch peinlich und ich denke mal, die
    > werden massiv einbrechen, auch im Desktopbereich.

    Mit Windows 7 waren sie gaerde noch auf dem Zenit ihrer
    Leistungsfähigkeit, Windows 8 ist der typische Ausrutscher.

    <IRONIE>
    Manchmal glaube ich, Microsoft verbockt mit Absicht jedes
    zweite Windows, um dann bei den dazwischen liegenden
    Versionen durch Upgrades richtig abkassieren zu können.
    </IRONIE>

    > Windows 8 ist ne Katastrophe, vor allem auf Desktop-PCs,
    > Macs boomen wie doof und auch Linux gewinnt immer
    > mehr an Boden.

    Macs werden Microsoft nie gefährlich werden können, weil
    Apple MacOS nie für fremde Geräte öffnen wird.

    Linux könnte den Erfolg vom Firefox wiederholen, und damit
    Microsoft in große Gefahr bringen. Es muss nur jemand mit
    dem entsprechenden Namen genug Geld investieren. Wenn
    ich heute bei Google was zu sagen hätte, würde man morgen
    im stillen Kämmerlein damit anfangen!

    - Eine stabile Benutzeroberfläche entwickeln, die sich mit
    Windows 7 messen kann, mit hochwertigen Fonts, Desktop
    und allen gewohnten Bedienelementen.

    Dies sollte der Kern des Systems werden, denn hier liegt es
    bei Linux-Distris noch im Argen.

    - Eine große Distribution schnüren, mit Appstore, der ja nix
    anderes ist als ein Paketmanager mit externen Quellen.
    Ein Android Emulator sollte zudem den Zugriff auf Android
    Apps erlauben, die dann in einem Fenster laufen können.

    - Enge Zusammenarbeit mit den Hardware Herstellern. Hier
    muss man investieren und auch mal Programmierer bereit
    stellen. Das kostet viel Geld, aber das kann man später mit
    dem Appstore und Werbung auch wieder reinholen.

    Dazu gehört ein Treiber Team das fehlende Treiber entwickelt
    und Herstellern diesen Service anbietet. Anfangs gratis, später
    wenn man genug Marktanteil hat, dann kostendeckend.

    Des weiteren ein OEM Support Team, das die OEM Hersteller
    bei der Anpassung an ihre Hardware unterstützt.

    - Ein Logo Programm, das massiv beworben wird und die
    Kompatibilität von Hardware und Software garantiert.


    So einer Distribution traue ich in kurzer Zeit einen großen
    Erfolg auf dem Markt zu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor chriz.koch 29.11.12 - 14:42

    Wer will bitte Photoshop auf nem 10Zoll Tablet bedienen?
    Selbst bie Office hätte ich keine Lust auf 10 Zoll!

    Bin ich der einzige, der 10Zoll Netbooks für unnötig, weil zu klein hält?
    Jeder der hier groß mit produktiv unterwegs rumeiert: Zeigt mir wie ihr auf 10 Zoll irgendwas oberhalb von Mails und Textverarbeitung macht. Egal ob da Android, IOS oder Windows drauf läuft, bei 10Zoll geht da nicht viel.

    Ergo: Mit nem Bluetooth Keyboard und irgendeinem Tablet kann die gleiche Arbeit verrichtet werden, da kann Ballmer sagen was er will...

    Ich checke es echt nicht, wie das halbe Golem Forum Windows 8 als das ultra-produktiv-tablet abstempelt, weil es Windows Programme ausführen kann... super... sobald man etwas anspruchvolleres macht: der Bildschirm ist zu klein, die Akkulaufzeit zu kurz, die Hardware zu schwach etc.; Tablets sind echt nicht für sowas konstruiert, selbst wenn man ne Tastatur dranklebt, die nehmen sich da alle nicht viel!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor Maxiklin 29.11.12 - 14:50

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Blödsinn. Es geht um den Andwendungsbereich. Weder das iPad noch ein
    > Android-Tablet kann den PC oder das Notebook vollständig ersetzen, so gut
    > diese auch sein mögen. Das Surface Pro könnte dies schaffen, da es
    > gleichzeitig ein vollwertiger PC ist, auf dem man auch alle
    > Desktop-Programm laufen lassen kann. Das ist der große Vorteil. Da kann
    > einfach kein iPad mithalten.
    > Wer nur ein Konsumgerät oder Zweitgerät sucht ist mit dem iPad oder einem
    > Android-Tablet gut bedient. Als Notebookersatz/Desktop können die genannten
    > aber nicht dienen. Das Surface aber schon.

    Das ist eher Blödsinn :-)

    1. Natürlich können Android-Tablets und/oder das iPad Notebooks sehr gut ersetzen, natürlich nicht in allen denkbaren Anwendungsgebieten :) Aber was macht die Masse am Laptop/Notebook, zumindest Geschäftsleute ? Officeanwendungen nutzen und das geht wunderbar, incl. Bild- und Filmbearbeitung.

    2. Das Pro ist KEIN vollwertiger PC, schon weil man keine einzige Desktopanwendung laufen lassen kann, wo hast du denn den Kram her ? :D Es ist und bleibt ein Tablet, was zwar einen sog. "Desktopmodus" bietet, der aber nichts mit den drauf laufenden Apps zu tun hat, sondern nur das Handling ähnlich wie am Desktop-PC ermöglicht wie kopieren von Dateien etc.

    Also nochmal, das Surface bietet NICHTS (!!), was ein iPad oder Nexus 10 oder vergleichbares Tablet nicht auch mindestens so gut, wenn nicht besser kann.

    Es würde auch, selbst wenn es möglich wäre, keinen Sinn machen, normale Windows-Desktopprogramme auf dem Surface laufen zu lassen, weil nach einer handvoll wären die 16 oder 32 GB Speicher verbraten ^^.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor flasherle 29.11.12 - 14:55

    Du verwechselst das mit dem RT das pro ist ein vollwertiges x86 tablett wo auch die herkömmlichen Programme laufen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor WoBleibtMeinKaffee! 29.11.12 - 14:59

    @Maxiklin
    http://www.theverge.com/products/surface-for-windows-8-pro/5800

    Das Surface Pro ist das Table in dem ein I5Core verbaut ist und Windows8Pro mit natürlich vollständigem Desktop drauf läuft.
    Das Surface mit Arm-Prozessor hat nur WindowsRT mit Desktop for Office. Da kann man dann keine DESKTOP-Programme installieren. Apps aber sehr wohl.

    http://www.microsoft.com/Surface/en-US/surface-with-windows-8-pro/specifications
    http://www.microsoft.com/Surface/en-US/surface-with-windows-rt/specifications

    PS.: Google is your friend

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor rabatz 29.11.12 - 15:00

    Du verwechselst das Surface RT mit dem Surface Pro. Zweiteres ist ein vollständiger x86 kompatibler Windows-PC in Tablet Form, welcher wie jedes andere Notebook auch Desktop-Applikationen ausführen kann.
    Das was du beschreibst ist das Surface RT, welches einen eingeschränkten Desktop hat und eigentlich nur für die Ausführung von Metro-Apps gebaut wurde. Dieses ist das Pendant zu iPad und Android-Tablets.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor motzerator 29.11.12 - 16:05

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------
    > Wer will bitte Photoshop auf nem 10Zoll Tablet bedienen?

    Ich. Wollte es auch auf meinem 9" Netbook, aber das war
    einfach zu lahm.

    > Selbst bie Office hätte ich keine Lust auf 10 Zoll!

    Kannst ja gerne ein Riesending mit dir rumschleppen!

    > Bin ich der einzige, der 10Zoll Netbooks für unnötig,
    > weil zu klein hält?

    Ja, ich halte sie eher noch für zu groß, denn 9" reichen
    auch, nur die Auflösung muss da noch größer werden.

    Das Ding soll ja möglichst klein und leicht sein, aber
    eben unterwegs doch vieles können.

    > Jeder der hier groß mit produktiv unterwegs rumeiert:
    > Zeigt mir wie ihr auf 10 Zoll irgendwas oberhalb von
    > Mails und Textverarbeitung macht. Egal ob da Android,
    > IOS oder Windows drauf läuft, bei 10Zoll geht da nicht
    > viel.

    Aber es geht genug, das man damit was anfangen kann,
    ich habe ein 9" Netbook von Asus, das ist nur viel zu lahm
    und das Display ist zu niedrig aufgelöst. 1366x768 würde
    ich mir da wünschen.

    > Ich checke es echt nicht, wie das halbe Golem Forum
    > Windows 8 als das ultra-produktiv-tablet abstempelt,
    > weil es Windows Programme ausführen kann...

    Also das bisherige Surface hat ja nur Windows RT und
    kann eben das nicht, drum kaufts ja auch keiner und
    ich hätte gerne Surface Pro mit Windows 7, denn da
    ist ein süßer kleiner Stift drin der fast genauso präzise
    ist wie eine Maus.

    > super... sobald man etwas anspruchvolleres macht:
    > der Bildschirm ist zu klein, die Akkulaufzeit zu kurz,
    > die Hardware zu schwach etc.; Tablets sind echt nicht
    > für sowas konstruiert, selbst wenn man ne Tastatur
    > dranklebt, die nehmen sich da alle nicht viel!

    Das Ding könnte ein Netbook Ersatz sein, zuhause wird
    man das nicht benutzen, aber wenn man es jeden Tag
    mitschleppt, macht jedes Gramm was aus.

    Da sehe ich schon einen Markt für kleine Geräte. Bei
    einem 5"-7" Gerät würde ich sogar einen Atom Chip
    akzeptieren, wenns nur schön klein ist. Smartphones
    werden auch benutzt und sind noch kleiner.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Surface Pro mit 3G und 8GB RAM um EUR 599 und ich bin dabei (k.T.)

    Autor chriz.koch 30.11.12 - 02:04

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > --------------------------
    > > Wer will bitte Photoshop auf nem 10Zoll Tablet bedienen?
    >
    > Ich. Wollte es auch auf meinem 9" Netbook, aber das war
    > einfach zu lahm.

    Nach selber testen: Man sieht einfach zu wenig! Hat schon Sinn wenn man Photoshop auf 30Zoll Bildschirmen nutzt
    > > Selbst bie Office hätte ich keine Lust auf 10 Zoll!
    >
    > Kannst ja gerne ein Riesending mit dir rumschleppen!

    13 Zoll MacBook Air, wiegt irgendwas bei nem Kilo und macht was es soll (13 Zoll sind erheblich größer als 10)
    > > Bin ich der einzige, der 10Zoll Netbooks für unnötig,
    > > weil zu klein hält?
    >
    > Ja, ich halte sie eher noch für zu groß, denn 9" reichen
    > auch, nur die Auflösung muss da noch größer werden.

    Und da willst du dann Photoshop drauf laufen lassen? Will ich sehen...
    > Das Ding soll ja möglichst klein und leicht sein, aber
    > eben unterwegs doch vieles können.

    Genau das schafft es ja nicht, nur weil das System etwas kann, bedeutet nicht, dass es alles gut kann. In meinen Augen geht das Konzept nicht auf.

    > > Jeder der hier groß mit produktiv unterwegs rumeiert:
    > > Zeigt mir wie ihr auf 10 Zoll irgendwas oberhalb von
    > > Mails und Textverarbeitung macht. Egal ob da Android,
    > > IOS oder Windows drauf läuft, bei 10Zoll geht da nicht
    > > viel.
    >
    > Aber es geht genug, das man damit was anfangen kann,
    > ich habe ein 9" Netbook von Asus, das ist nur viel zu lahm
    > und das Display ist zu niedrig aufgelöst. 1366x768 würde
    > ich mir da wünschen.

    Ich kann mir da echt kein spezialisiertes Arbeitsfeld vorstellen:
    - Programmieren -> viel zu klein, da sieht man garantiert nicht mehr als 10 Zeilen
    - Photoshop/Videobearbeitung -> gleiches Problem
    - alle Arten von Tabellen -> gleiches Problem, nur 10mal schlimmer
    etc.
    Das einzige was wirklich geht ist Text und Internet (in allen seinen Formen), und da ist das Surface nicht besser als ein IPad oder ein Android Tablet!
    > > Ich checke es echt nicht, wie das halbe Golem Forum
    > > Windows 8 als das ultra-produktiv-tablet abstempelt,
    > > weil es Windows Programme ausführen kann...
    >
    > Also das bisherige Surface hat ja nur Windows RT und
    > kann eben das nicht, drum kaufts ja auch keiner und
    > ich hätte gerne Surface Pro mit Windows 7, denn da
    > ist ein süßer kleiner Stift drin der fast genauso präzise
    > ist wie eine Maus.
    Um dann was damit zu machen? Die grundlegensten Aufgaben gehen auf anderen Tablets genauso, auch ohne Stylus.
    > > super... sobald man etwas anspruchvolleres macht:
    > > der Bildschirm ist zu klein, die Akkulaufzeit zu kurz,
    > > die Hardware zu schwach etc.; Tablets sind echt nicht
    > > für sowas konstruiert, selbst wenn man ne Tastatur
    > > dranklebt, die nehmen sich da alle nicht viel!
    >
    > Das Ding könnte ein Netbook Ersatz sein, zuhause wird
    > man das nicht benutzen, aber wenn man es jeden Tag
    > mitschleppt, macht jedes Gramm was aus.
    >
    > Da sehe ich schon einen Markt für kleine Geräte. Bei
    > einem 5"-7" Gerät würde ich sogar einen Atom Chip
    > akzeptieren, wenns nur schön klein ist. Smartphones
    > werden auch benutzt und sind noch kleiner.

    Habe ein Samsung Galaxy Note 2, und da geht tatsächlich ein Minimum an Arbeit, schnell mal ne Tabelle checken, nen Word Dokument nachlesen etc., Einen Markt für mobiles Arbeiten gibt es allemal, nur sind traditionelle Windows-Apps, kleiner Bildschirm und Portabel 3 Dinge, die einfach nicht zusammenpassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49