1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Microsoft…

Total verkalkuliert

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Total verkalkuliert

    Autor: achkeule 29.11.12 - 10:29

    Da hat sich Microsoft aber ganz gehörig verrechnet mit dem Surface RT. Es hat leider aber auch überhaupt nur Nachteile gegenüber der Konkurrenz. Gleich teuer wie Ipad, nur langsamer mit schlechterem Bildschirm. Ein Gerät mit Tegra3 für fast 500¤ verkaufen zu wollen grenzt schon fast an Dummheit. Wenn es kompatible Apps zum Desktop gäbe, wäre das wieder was anderes.

    Ein Vergleich mit dem Nexus10 für 400¤ zeigt genauso, dass Microsoft es auch nicht für 400¤ an den Mann bringen würde. Da musst du schon in Richtung 350¤ gehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Total verkalkuliert

    Autor: Nephtys 29.11.12 - 11:00

    achkeule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat sich Microsoft aber ganz gehörig verrechnet mit dem Surface RT. Es
    > hat leider aber auch überhaupt nur Nachteile gegenüber der Konkurrenz.
    > Gleich teuer wie Ipad, nur langsamer mit schlechterem Bildschirm. Ein Gerät
    > mit Tegra3 für fast 500¤ verkaufen zu wollen grenzt schon fast an Dummheit.
    > Wenn es kompatible Apps zum Desktop gäbe, wäre das wieder was anderes.
    >
    > Ein Vergleich mit dem Nexus10 für 400¤ zeigt genauso, dass Microsoft es
    > auch nicht für 400¤ an den Mann bringen würde. Da musst du schon in
    > Richtung 350¤ gehen.

    Zur Verteidigung von Microsoft: das nexus 10 war ein Nacht- und Nebel-Produkt, und spielt sowohl preislich als auch von der Leistung her in einer eigenen Liga.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Total verkalkuliert

    Autor: ikso 29.11.12 - 12:12

    dazu kommt noch eine überteuerte tastatur.. für mich absolut unverständlich..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Total verkalkuliert

    Autor: a user 29.11.12 - 12:14

    ändert nichts daran, dass der preis für das RT total überzogen ist. das nexus 10 hat das nur selbst für den total unwissenden nutzer deutlich gemacht.

    die leute lassen sich ja gern verarschen, aber so deutlich wollen sie es nun auch wieder nicht unter der nase gerieben bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

Linshof: Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
Linshof
Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
  1. Smartphone-Markt Samsung schwächelt weiter, Xiaomi drängt in die Top 5
  2. Xodiom Spitzensmartphone scheint ein Schwindel zu sein
  3. Puzzle Phone Neues modulares Smartphone soll 2015 erscheinen

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

  1. ODST: Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs
    ODST
    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

    Die Kampagne namens ODST aus Halo 3 gibt es demnächst in überarbeiteter Fassung für alle, die die Master Chief Collection bereits gekauft haben. Die Chefin des Studios 343 Industries plant auch weitere Gratis-Angebote, weil die Sammlung etliche Startprobleme hatte.

  2. Medienbericht: Axel Springer will T-Online.de übernehmen
    Medienbericht
    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

    Der Wirtschaftswoche zufolge will sich die Deutsche Telekom von Teilen ihres Onlinegeschäfts trennen. Dabei soll die Axel-Springer-Gruppe vor allem das Portal T-Online.de übernehmen, was aber die Kartellwächter noch beschäftigen könnte.

  3. Directory Authorities: Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme
    Directory Authorities
    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

    Noch im Dezember 2014 könnte das Tor-Netzwerk vielleicht nicht mehr nutzbar sein. Die Macher des Projekts haben einen anonymen Tipp erhalten, der auf einen Angriff auf zentrale Komponenten des Netzes hindeutet.


  1. 16:02

  2. 13:11

  3. 11:50

  4. 11:06

  5. 09:01

  6. 20:17

  7. 18:56

  8. 18:12