Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromebook mit ARM im Test…

Wer viel unterwegs ist?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer viel unterwegs ist?

    Autor: Knarzi 23.11.12 - 12:33

    Wie kann das OS für Leute die viel Unterwegs sind eine Alternative sein, wenn das Ding sobald es kein Internet mehr hat, quasi tot ist?

  2. Re: Wer viel unterwegs ist?

    Autor: mackes 23.11.12 - 18:18

    Knarzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann das OS für Leute die viel Unterwegs sind eine Alternative sein,
    > wenn das Ding sobald es kein Internet mehr hat, quasi tot ist?

    Anderslautenden Meldungen zum Trotz gibt es a) auch eine 3g-Variante und b) einen durchaus funktionierenden offline-Modus. Auch wenn Golem das in seinem Test nicht herausgefunden hat, kann man neben Docs (was für meine Arbeit beispielsweise das wichtigste ist) tatsächlich viele weitere Apps offline nutzen.

  3. Re: Wer viel unterwegs ist?

    Autor: tingelchen 26.11.12 - 09:39

    Leider hat es eine Akku Laufzeit die unterirdisch ist. Da kann man sich auch gleich ein richtiges Laptop besorgen. Das macht dann auch nicht irgendwelche Eingaben von selbst, weil das Auto etwas humpelt. Zusätzlich kann man damit zu 100% voll funktionsfähig Offline arbeiten.

    Alternativ kauft man sich ein 10" Tablet mit Keyboard. Z.B. das Transformer oder Archos Gerät. Da hat man nicht nur eine lange Akkulaufzeit, sondern auch ein stabiles Gerät.


    Nein. Ein Gerät das sich beim kleinsten schnippser gleich verbiegt und Tasteneingaben vollführt ist als Alternative gänzlich unbrauchbar. Vor allem für runde 200¤.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. 22,13€ inkl. Versand
  3. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Smartphones: iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland
    Smartphones
    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

    Die jüngsten Quartalszahlen zeigen, dass Android in fast allen wichtigen Märkten der Welt das dominierende Betriebssystem bleibt. Apples iOS gewinnt allerdings nahezu überall Marktanteile, außer in Deutschland und China.

  2. Glasfaser: Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home
    Glasfaser
    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

    Die Führung von Ewe hat erkannt, dass direkte Glasfaserhausanschlüsse die Zukunft sind. Da bei ihnen komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet werde, garantieren sie sehr hohe Datenraten. Aber der Ausbau dauert.

  3. Nanotechnologie: Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen
    Nanotechnologie
    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

    Ein Übersetzer für Licht: Australische Forscher haben Nanokristalle entwickelt, die die Eigenschaften von Licht verändern. So kann infrarotes Licht sichtbar gemacht werden.


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04