1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Clanga 97: 10-Zoll-Tablet mit…

FullHD auch bei 10" Notebooks

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor txt.file 06.02.13 - 15:00

    Kann endlich mal eine Firma bitte auf die Idee kommen ein FullHD-Display in ein platzsparendes Notebook ein zu bauen?

    Ich arbeite an meinem aktuellen Notebook mit einer Einstellung von 76dpi unter Linux. Dadurch sehe ich mehr und hab trotzdem noch ein sehr portables Gerät.

    Und wenn ich schon mal am meckern bin. Ich hätte gerne auch 4k auf meinem 20" Monitor.

    Die Displayhersteller schaffen es 1920x1080 in einem 5" Display zu verbauen, das macht ~440dpi, aber einen Nutzen von 4k oder gar 8k auf einem 20"-22" Display sieht keiner. Bei Computermonitoren ist laut Geizhals bei 105dpi auf 27" das höchste der Gefühle erreicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor SvenMeyer 06.02.13 - 15:23

    http://www.heise.de/preisvergleich/?cat=nb&xf=9_1920x1080~2377_11.9&sort=p

    auch gut die ASUS Zenbook UX31 Serie

    http://www.heise.de/preisvergleich/?cat=nb&bpmax=&filter=+Liste+aktualisieren+&asuch=zenbook&v=e&plz=&dist=&xf=2379_12~9_1920x1080~2377_13.9&sort=p

    gibt's sogar mit (weitgehend) matten Bildschirm !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor LH 06.02.13 - 15:24

    txt.file schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Displayhersteller schaffen es 1920x1080 in einem 5" Display zu
    > verbauen, das macht ~440dpi, aber einen Nutzen von 4k oder gar 8k auf einem
    > 20"-22" Display sieht keiner. Bei Computermonitoren ist laut Geizhals bei
    > 105dpi auf 27" das höchste der Gefühle erreicht.

    Das Problem sind nicht die Monitore, sondern die Betriebssysteme. Windows kann die GUI nicht dynamisch skalieren, damit wären alle Elemente winzig klein. Das möchte aber niemand, also werden keine Hochauflösenden Monitore verkauft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor Endwickler 06.02.13 - 15:29

    txt.file schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann endlich mal eine Firma bitte auf die Idee kommen ein FullHD-Display in
    > ein platzsparendes Notebook ein zu bauen?
    >
    > Ich arbeite an meinem aktuellen Notebook mit einer Einstellung von 76dpi
    > unter Linux. Dadurch sehe ich mehr und hab trotzdem noch ein sehr portables
    > Gerät.
    >
    > Und wenn ich schon mal am meckern bin. Ich hätte gerne auch 4k auf meinem
    > 20" Monitor.
    >
    > Die Displayhersteller schaffen es 1920x1080 in einem 5" Display zu
    > verbauen, das macht ~440dpi, aber einen Nutzen von 4k oder gar 8k auf einem
    > 20"-22" Display sieht keiner. Bei Computermonitoren ist laut Geizhals bei
    > 105dpi auf 27" das höchste der Gefühle erreicht.

    Ein sehr schönes Notebook mit 1920x1080, das ich leider nicht brauche:
    Sony Vaio Duo 11

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor VI 06.02.13 - 15:34

    Desto hoeher die Pixel dichte, desto niedriger ist die Ausbeute (Yield rate).
    Bedeutet, ja man kann dichte pannels herstellen, aber desto groesser die pannels desto hoehre ist die fehler rate, also:

    Ich stelle einen 5" pannel mit 1080p her, oder ein 2k 10" kostet es mich Xeuro
    Um jetzt aber ein 13", 15" oder 22" mit der selben Pixeldichte und derselben fehler rate (maximal 2fehlerhafte pixel pro panel) herzustellen kostet es mich das 10x.

    kleine Pannels kannst du rausscheiden. Bedeutet du hast ein 500x500cm grosse platte mit pixel dichte 440dpi, yieldrate 40%, kannst du also X mal 5" pannen raus schneiden.
    Desto groesser die pannel desto teuerer wird es. Also bis grosse pannels wirtschaftlich tragbar werden vergeht noch einige zeit. (technologie, herstellungs volumen, abnahme etc).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor neocron 06.02.13 - 15:37

    is dort auch das system fuer win8 geblockt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor Endwickler 06.02.13 - 15:43

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > is dort auch das system fuer win8 geblockt?

    Erst einmal gibt es das nur mit Windows. Ob man da etwas anderes nicht installieren kann, weiß ich allerdings nicht. Ich nehme stark an, dass das deine Frage an, denn "für win8 geblockt" heißt normalerweise, dass man kein windows installieren kann. Oder meintest du "gelockt"?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor wasabi 06.02.13 - 16:11

    > Windows kann die GUI nicht dynamisch skalieren,
    > damit wären alle Elemente winzig klein.

    Auch durch ständiges wiederholen wird dieses Gerücht nicht richtiger. Windows kann mindestens seit XP zumindest theoretisch skalieren. Und seit Vista ist das Ergebnis auch nochmal besser geworden. Wenn man sich ein recht hochauflösendes Notebook mit Windows drauf kauft (z.B. Sony Vaio Z mit FullHD auf 13") dann steht die Skalierung auch standardmäßig auf 125%. Dann sind die elemente alle größer.

    Mit deiner Grundkritik hast du aber dennoch recht, also dass Software das Problem ist. Nur ich frage mich ob das viel zitierte "Linux" da perfekt ist. Weil letztlich kommt es auf die Anwendungen an. Wenn die alle ganz brav und konsequent ein Standard-GUI-Toolkit nutzen, dann mag das ja gut funktionieren. Aber es gibt eben genügend Windows-Software, deren GUI-Elemnete zum großen Teil aus Pixeln aufgebaut sind, und sich die Entwickler wohl auch gar nicht darum kümmern, wie ihre Software bei nicht-standardmäßiger Skalierung aussieht. Was kann Windows dafür?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor neocron 06.02.13 - 16:19

    nunja, nein, es ist ungluecklich ausgedrueckt, bzw mehrfach interpretierbar!

    ich meinte, wie du richtig vermutest, ob es denn gelockt sei, also ob man neben win8 nicht andere betriebssysteme aufspielen kann!

    also dieser uefi lock, von dem bereits berichtet wurde ...
    ein mac os x auf dem ding waere sicherlich nicht verkehrt! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor LH 06.02.13 - 17:07

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch durch ständiges wiederholen wird dieses Gerücht nicht richtiger.

    Tatsache kann Windows es in der Theorie, nur eben nicht in der Praxis.
    Das Problem ist Microsofts Desinteresse an dem Thema.

    Wie viele Entwickler haben den überhaupt je von dem Thema unter Windows gehört? Bei Android verzichtet keine Anleitung auf die Informationen zur UI Skalierung, es gibt gute und Umfangreiche Dokumentationen, auf die oft verwiesen wird.
    Microsoft bietet statt dessen lieber eine dynamische Skalierung an, und ein paar APIs die niemand kennt.

    Was kann MS dafür? Sie informieren die Leute schlecht! Es ist kein Wunder wenn auch 10 Jahre später noch kaum eine Anwendung mit dynamischen DPI Werten zurecht kommt, wenn die Entwickler schlecht informiert sind.

    Apple macht es anders. Sie bringen ein Gerät mit hoher DPI auf den Markt, skalieren dynamisch als Notlösung (aber einer ordentlichen, das muss man ihnen lassen), aber klären auch sofort auf wie man es eigentlich richtig macht.
    Wichtige Apps kamen fast sofort mit Anpassungen raus, auch weil Apple vorher mit wichtigen Firmen gesprochen hat, die als Leuchttürme fungieren.

    Es reicht nicht eine API anzubieten, und zu glauben es klappt.

    Mir ist bewusst das MS die APIs dokumentiert (ein guter Artikel ist z.B. http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/dd464660(v=vs.85).aspx#high_dpi_features_in_windows), nur muss da deutlich mehr öffentlich passieren.

    Gut, der Zug ist wohl angefahren, Microsoft will jetzt lieber Metro pushen, dort ist es sehr wohl Teil der Dokumentationen fast von Anfang an.

    Aber man kann auch nicht einfach sagen das MS keine Schuld trifft, wenn sie unter den zehntausenden APIs solche dinge verstecken, das es kaum jemanden bekannt ist.

    Die dynamische Skalierung ist zudem, das muss man mal offen sagen, absoluter Bockmist :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor Flinx_in_Flux 06.02.13 - 17:17

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Windows kann mindestens seit XP zumindest theoretisch skalieren. Und seit
    > Vista ist das Ergebnis auch nochmal besser geworden. Wenn man sich ein
    > recht hochauflösendes Notebook mit Windows drauf kauft (z.B. Sony Vaio Z
    > mit FullHD auf 13") dann steht die Skalierung auch standardmäßig auf 125%.
    > Dann sind die elemente alle größer.

    Dennoch liegt auch bei Win8 afaik kaum eines der Bitmap-Elemente in HighRes vor, so dass bei erhöhter Skalierung diese Elemente unscharf werden. Hinzukommt, dass viele Drittanbieterprogramme nicht gut mit diesen Skalierungen klar kommen. Gut sichtbar ist das Problem auf dem Surface Pro das in Kürze erscheint, wo die Skalierung standardmäßig bei 150% steht.

    > http://www.engadget.com/2013/02/05/microsoft-surface-pro-review/
    "It's that higher resolution that we occasionally struggled with when running desktop apps. By default, the tablet is set to scale text to 150 percent its original size, making most (but not all) menus and buttons huge and reasonably finger-friendly. That's great when you're actually using your fingers, but it results in a lot of wasted space on the display when you're using a mouse. More troublingly, it made the text and icons in many apps appear rather blurry."

    Also:
    Ja, Windows kann seit XP skalieren. Nein, die Umsetzung unter Win läßt nach wie vor zu wünschen übrig. Das ist imho der Hauptgrund, warum HighRes-Displays für Standard-PCs nicht stärker verbreitet sind.

    Apple zeigt hier (mal wieder) wie es besser geht: Die Unterstützung der neuen Retina-Displays auf dem MBP wurde von langer Hand im OS vorbereitet und Hersteller von Drittanbieter-Sofware werden bei der Umsetzung an die Hand genommen.

    Flinx

    ----------------------------------------------------------------
    Offenlegung: Flinx nutzt Apple-Hardware.
    ----------------------------------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor Endwickler 06.02.13 - 17:18

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nunja, nein, es ist ungluecklich ausgedrueckt, bzw mehrfach
    > interpretierbar!
    >
    > ich meinte, wie du richtig vermutest, ob es denn gelockt sei, also ob man
    > neben win8 nicht andere betriebssysteme aufspielen kann!
    >
    > also dieser uefi lock, von dem bereits berichtet wurde ...
    > ein mac os x auf dem ding waere sicherlich nicht verkehrt! :D

    Ein Arbeitskollege erzählte mir, dass er ein Mac OS auf seinem Thinkpad installierte und da hielt der Akku doppelt so lange wie unter Windows.

    Ansonsten: Es geht anscheinend mit Ubuntu.
    http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=2096375

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor neocron 06.02.13 - 17:26

    ah cool danke!

    nunja, an das laeger laufen glaube ich nur bedingt ... auf meinem MacBook Air ist es auch so, allerdings ist das halt direkt von apple, da wundert es nicht!

    fehlende touch unterstuetzung auf mac os x waer da schon eher ein problem ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor wasabi 07.02.13 - 06:44

    > Apple zeigt hier (mal wieder) wie es besser geht:

    Stimmt zwar einerseits, andererseits muss man aber sagen, dass vor Retina OSX im Gegensatz zu Windows wirklich überhaupt nicht skalieren konnte (zumindest wurde es in der Praxis nicht getan). Was aber auch nicht nötig war, weil Apple ja kontrolle über die eingesetzten Bildschirme hatte. Und eine wirklich freie Skalierung im Sinne einer "auflösungsunabhängigen GUI" haben sie ja auch jetzt bei Retina nicht geschaffen. Stattdessen eine einzige Skalierungsstufe von 200%. In der Praxis ist das Ergebnis aber einfach super, sowohl für Entwickler wie auch für den Benutzer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: FullHD auch bei 10" Notebooks

    Autor LH 08.02.13 - 14:31

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt zwar einerseits, andererseits muss man aber sagen, dass vor Retina
    > OSX im Gegensatz zu Windows wirklich überhaupt nicht skalieren konnte
    > (zumindest wurde es in der Praxis nicht getan). Was aber auch nicht nötig
    > war, weil Apple ja kontrolle über die eingesetzten Bildschirme hatte. Und
    > eine wirklich freie Skalierung im Sinne einer "auflösungsunabhängigen GUI"
    > haben sie ja auch jetzt bei Retina nicht geschaffen. Stattdessen eine
    > einzige Skalierungsstufe von 200%. In der Praxis ist das Ergebnis aber
    > einfach super, sowohl für Entwickler wie auch für den Benutzer.

    Wobei Microsoft das gleiche hätte tun können. Einfach 100% und 200% anbieten, dann würden sich die Hersteller anpassen. Leider hat man es dann doch zu gut gemeint :/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

  1. Deutsche Telekom: Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017
    Deutsche Telekom
    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

    Die Telekom macht nach Berichten über Kündigungsdrohungen gegen PSTN/ISDN-Anschlussinhaber einen Rückzieher. Vor 2017 werde, "bis auf einige wenige Ausnahmen", nicht zu Kündigungen wegen VoIP-Verweigerung gegriffen.

  2. HTC: Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display
    HTC
    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

    Mit dem Desire 820 Mini hat HTC ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Das Gerät verfügt über einen 5-Zoll-Bildschirm und einen Quad-Core-Prozessor.

  3. Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
    Merkel auf IT-Gipfel
    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

    Unter 50 MBit/s spielt Netzneutralität nach Ansicht von Bundeskanzlerin Merkel keine Rolle. Auf dem IT-Gipfel machte sie sich zudem für Big Data stark und sorgte mit Äußerungen zum Mooreschen Gesetz für Gelächter.


  1. 17:48

  2. 17:35

  3. 17:26

  4. 17:02

  5. 16:56

  6. 16:45

  7. 15:06

  8. 14:45