Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell XPS 10 im Test: Der…

ARM, Windows RT und dann noch 650.- Euro für die kleinste Version mit Tastaturdock?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ARM, Windows RT und dann noch 650.- Euro für die kleinste Version mit Tastaturdock?

    Autor: motzerator 05.02.13 - 14:41

    Also ich finde das Teil ganz schön teuer, wenn man bedenkt, das es keinen Atom enthält und nur mit Windows RT läuft, auf dem man eben keine Win32 Programme laufen lassen kann.

    Es hat schon seinen Grund, warum man auf der CES keine Windows RT Geräte zu sehen bekam, die Marktchancen sind eher gering wenn man bedenkt, wie kontrovers die Metro Oberfläche aufgenommen wird und sich dann vor Augen hält, das man hier mit Ausnahme des mitgelieferten Office 2013 keine Desktop Software benutzen kann.

    Man kann auch mit Classic Shell und Co. hier nichts anfangen, die laufen nämlich nciht auf Windows RT.

    Also selbst wenn ich ein Kachelschubser währe, würde ich dann eher etwas mit Atom Prozessor und Windows 8 nehmen.

  2. Re: ARM, Windows RT und dann noch 650.- Euro für die kleinste Version mit Tastaturdock?

    Autor: PaytimeAT 05.02.13 - 14:49

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Man kann auch mit Classic Shell und Co. hier nichts anfangen, die laufen
    > nämlich nciht auf Windows RT.
    > ...

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2092348

  3. Re: ARM, Windows RT und dann noch 650.- Euro für die kleinste Version mit Tastaturdock?

    Autor: John2k 05.02.13 - 14:51

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde das Teil ganz schön teuer, wenn man bedenkt, das es keinen
    > Atom enthält und nur mit Windows RT läuft, auf dem man eben keine Win32
    > Programme laufen lassen kann.

    Finde ich auch. Für den Preis bekommt man schon ein relativ gutes Notebook.

    > Also selbst wenn ich ein Kachelschubser währe, würde ich dann eher etwas
    > mit Atom Prozessor und Windows 8 nehmen.

    Würde ich nie wieder machen. Ich habe ein Board mit Atom Prozessor und eine Netbook. Die Dinger sind arschlahm.

  4. Re: ARM, Windows RT und dann noch 650.- Euro für die kleinste Version mit Tastaturdock?

    Autor: volkerswelt 05.02.13 - 14:53

    Und warum kostet dann ein Nexus 10 (ohne Tastatur), 16 GB 399 ¤?

    Und wenn du wirklich Win32 Programme auf einem Tablet nutzen willst, dann kauf dir eben ein x86 Windows 8 Tablet, die gibt es sogar schon zu kaufen!

  5. Re: ARM, Windows RT und dann noch 650.- Euro für die kleinste Version mit Tastaturdock?

    Autor: motzerator 05.02.13 - 15:04

    volkerswelt schrieb:
    ----------------------------
    > Und warum kostet dann ein Nexus 10
    > (ohne Tastatur), 16 GB 399 ¤?

    Weil das ein ordentliches Gerät ist? Mit Android?

    > Und wenn du wirklich Win32 Programme auf einem Tablet
    > nutzen willst, dann kauf dir eben ein x86 Windows 8 Tablet,
    > die gibt es sogar schon zu kaufen!

    Das weis ich. Ich habe mir nur mal Gedanken über das Preis-Leistungs-Verhältnis des im Artikel besprochenen Gerätes gemacht und ich finde eben, das man auf einem Windows Tablet auch Windows Programme laufen lassen können sollte.

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------
    >> Man kann auch mit Classic Shell und Co. hier nichts anfangen,
    >> die laufen nämlich nicht auf Windows RT.
    > forum.xda-developers.com

    AHA! Interessant. Wenn man einen Jailbreak macht, kann man also weitere Sachen ans laufen bringen. Klingt irgendwie nach Gefrickel, das man bei Atom und W8 nicht hat und Classic Shell hab ich in der Liste dort auch nicht entdeckt.

    John2k schrieb:
    ----------------------
    > Finde ich auch. Für den Preis bekommt man schon ein relativ gutes
    > Notebook.

    Oder ein einfaches aber zum Surfen und Arbeiten völlig ausreichendes Windows Notebook und dazu ein Nexus 7 Tablet.

    >> Also selbst wenn ich ein Kachelschubser währe, würde ich dann eher etwas
    >> mit Atom Prozessor und Windows 8 nehmen.
    > Würde ich nie wieder machen. Ich habe ein Board mit Atom Prozessor
    > und eine Netbook. Die Dinger sind arschlahm.

    Ich weis, aber zumindest kann man Win32 Programme darauf laufen lassen. Das währe mir wichtiger als Windows RT.

  6. Re: ARM, Windows RT und dann noch 650.- Euro für die kleinste Version mit Tastaturdock?

    Autor: zilti 05.02.13 - 20:10

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaytimeAT schrieb:
    > --------------------------
    > >> Man kann auch mit Classic Shell und Co. hier nichts anfangen,
    > >> die laufen nämlich nicht auf Windows RT.
    > > forum.xda-developers.com
    >
    > AHA! Interessant. Wenn man einen Jailbreak macht, kann man also weitere
    > Sachen ans laufen bringen. Klingt irgendwie nach Gefrickel, das man bei
    > Atom und W8 nicht hat und Classic Shell hab ich in der Liste dort auch
    > nicht entdeckt.
    Wenn es .NET ist, läuft es nativ auf Windows RT, ansonsten muss es neu kompiliert werden, die APIs sind identisch.

  7. Re: ARM, Windows RT und dann noch 650.- Euro für die kleinste Version mit Tastaturdock?

    Autor: Madricks 06.02.13 - 08:56

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde das Teil ganz schön teuer, wenn man bedenkt, das es keinen
    > Atom enthält und nur mit Windows RT läuft, auf dem man eben keine Win32
    > Programme laufen lassen kann.
    >
    > Es hat schon seinen Grund, warum man auf der CES keine Windows RT Geräte zu
    > sehen bekam, die Marktchancen sind eher gering wenn man bedenkt, wie
    > kontrovers die Metro Oberfläche aufgenommen wird und sich dann vor Augen
    > hält, das man hier mit Ausnahme des mitgelieferten Office 2013 keine
    > Desktop Software benutzen kann.
    >
    > Man kann auch mit Classic Shell und Co. hier nichts anfangen, die laufen
    > nämlich nciht auf Windows RT.
    >
    > Also selbst wenn ich ein Kachelschubser währe, würde ich dann eher etwas
    > mit Atom Prozessor und Windows 8 nehmen.
    Was willst du mit nem Atom? Bevor da so eine Krücke drin werkelt, will ich lieber überhaupt kein Gerät.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über JobLeads GmbH, Wuppertal
  3. Bremer Tageszeitungen AG, Bremen
  4. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)
  3. 142,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Project Mortar: Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen
    Project Mortar
    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

    Die NPAPI soll verschwinden, daher plant Mozilla Chrome-Plugins für den Firefox-Browser: Durch das Pepper-API sollen PDFium für Dokumente und Pepper Flash für Flash-Inhalte integriert werden.

  2. Remedy: Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter
    Remedy
    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

    Keine Universal Windows Platform mehr notwendig: Microsoft hat Quantum Break auch für Steam veröffentlicht, die Boxed-Version stammt von THQ Nordic. Wer eine Geforce-Karte verwendet, profitiert teils - wer eine Radeon nutzt, sollte bei der UWP bleiben.

  3. Videostreaming: Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime
    Videostreaming
    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

    Das kostenpflichtige Angebot Prime von Amazon.de bietet vor allem Computerspielern noch mehr Vorteile: Fans von Computerspielen bekommen ab sofort neue Games etwas günstiger - und eine Mitgliedschaft bei Twitch Premium, von der auch die abonnierten Streamer profitieren.


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 11:45

  4. 11:04

  5. 09:02

  6. 08:01

  7. 19:24

  8. 19:05