1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fernsteuerung: Die Bluetooth…

Coole idee, aber etwas spät...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Coole idee, aber etwas spät...

    Autor: b1nary 10.01.13 - 12:34

    Ausser Fernbedienungen und vl noch Uhren/Wecker, was hat der "moderne Haushalt" heute noch an Batterie Geräten?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.13 12:36 durch b1nary.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Coole idee, aber etwas spät...

    Autor: dumdideidum 10.01.13 - 12:40

    Selber Gedanke bei mir. Der Rauchmelder würde mir noch einfallen. Der hat tatsächlich auch einen 9 Volt-Block, aber sonst wüsstes ich da im Augenblick auch kein weiteres Gerät. Die meisten Produkt haben ja eingebaute Akkus.

    Interessant könnte es werden, wenn dafür z.b. neue Gerät geschaffen werden und man Beispielsweise Funktlautsprecher versorgen kann. Ich find es immer wieder aber witzig, dass man sich bei "Funktlautsprechern" zwar das Boxenkabel/Audiokabel spart, aber das Wirelessmodul strom braucht und damit eine externe Stromversorgung her muss, wass dann ein neues Kabel verursacht ^^ und wer hat schon überall dort, wo ein Lautsprecher hin soll auch Strom. Aber das is ein anderes Thema :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Coole idee, aber etwas spät...

    Autor: holminger 10.01.13 - 13:52

    b1nary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausser Fernbedienungen und vl noch Uhren/Wecker, was hat der "moderne
    > Haushalt" heute noch an Batterie Geräten?
    Also bei mir hat das in den letzten Jahren sogar zugenommen. Neben den erwähnten Uhren und Fernbedienungen z.B. drahtlose Tastatur + Maus, Taschenlampen machen sich auch besser mit Batterien als mit einem Netzteil ;-), Radio fürs Bad, GPS-Logger, Blitzlichtgerät, Beschriftungsgerät, ...

    Ich betreibe meine Geräte, auch die Wecker allerdings seit Jahren mit eneloop Akkus. Seitdem habe ich immer volle 'Batterien' im Haus, wenn ich sie brauche.

    h.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.13 13:52 durch holminger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Coole idee, aber etwas spät...

    Autor: dumdideidum 10.01.13 - 14:50

    Ok...aber bei 2/3 der bei dir genannten Geräte seh ich in der vorgestellten Lösung kein Anwendungsbereich...Taschenlampe, Blitzlicht (ggf. experimentel), GPS Logger und Tastatur/Maus...oder gar Uhren...wieso wöllte man diese via Handy deaktivieren? Die meisten haben eigene Standby-Modi ... bzw. sollten eher immer Laufen, wäre sehr unvorteilhaft den Wecker ohne Funkuhr in der Nacht abzuschalten ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Coole idee, aber etwas spät...

    Autor: holminger 10.01.13 - 15:44

    Richtig, eine(n) Uhr/Wecker und andere erwähnte Geräte per Bluetooth zu deaktivieren macht nicht soviel Sinn. Meine Antwort richtete sich an den TO, weil, er etwas ungläubig nach batteriebetriebenen Geräten im Haushalt fragte. Da fällt mir gerade ein, die Tethercell könnte was für meine UnityRemote sein. Das Ding wird mit Batterien versorgt und verbrät auch Strom, wenn es nicht benutzt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Coole idee, aber etwas spät...

    Autor: Der Spatz 10.01.13 - 16:06

    Bei den Teilen könnte es allerdigns praktisch sein, wenn das Gerät einen Kritischen Ladezustand meldet (das geht ja auch).

    Nicht das man irgendwann mal beim Stromausfall zur Taschenlampe stolpert um zu merken das man die Batterein erst aufladen muss (geht ja auch so toll beim Stromausfall :-) ).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Coole idee, aber etwas spät...

    Autor: b1nary 10.01.13 - 18:57

    holminger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, eine(n) Uhr/Wecker und andere erwähnte Geräte per Bluetooth zu
    > deaktivieren macht nicht soviel Sinn. Meine Antwort richtete sich an den
    > TO, weil, er etwas ungläubig nach batteriebetriebenen Geräten im Haushalt
    > fragte. Da fällt mir gerade ein, die Tethercell könnte was für meine
    > UnityRemote sein. Das Ding wird mit Batterien versorgt und verbrät auch
    > Strom, wenn es nicht benutzt wird.

    Ich wollts auch gar nicht so schlecht machen :)

    Nur ich hab heute nicht mehr ein Batterie gerät, bzw irgendwo sollte noch ein usb mini charger sein. Vor ein paar jahren hätte ich sofort zugeschlagen bei sowas.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Coole idee, aber etwas spät...

    Autor: Cespenar 10.01.13 - 22:04

    Batterie betriebene Sex Toys?
    Vergesst mir den adult Market nicht :p

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Coole idee, aber etwas spät...

    Autor: Christian72D 15.01.13 - 09:25

    Cespenar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Batterie betriebene Sex Toys?
    > Vergesst mir den adult Market nicht :p

    Deine Freundin tötet dich wenn du im falschen Moment (gibts es einen richtigen) den Strom abstellt. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

  1. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  2. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.

  3. Rolling-Release: Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt
    Rolling-Release
    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

    Die Entwicklungsversion Opensuse Factory ist seit wenigen Monaten ein Rolling-Release. Anfang November soll es mit dem Tumbleweed-Projekt vereinigt werden. Dessen Gründer Greg Kroah-Hartman zeigt sich darüber erfreut.


  1. 17:43

  2. 17:36

  3. 17:03

  4. 16:58

  5. 15:56

  6. 15:39

  7. 15:12

  8. 14:48