1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Note 8.0: 8-Zoll…

Verarbeitung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verarbeitung?

    Autor iDroide 18.01.13 - 08:25

    Das Manko bei den meisten "HighEnd"-Tablets wie auch Notebooks und Smartphones ist doch im Vergleich zu Apple vor allem die Verarbeitung. Für mich ist es unverständlich wie man bei den Flaggschiffen sich da noch so große Patzer leisten kann. Das trifft nicht nur auf Samsung zu, sondern auch Asus, LG, Acer, HP, ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Verarbeitung?

    Autor genussge 18.01.13 - 09:37

    Es ist günstiger und funktioniert ja trotzdem - wie die Verkaufszahlen zeigen.
    Ehrlich gesagt, würde ich dann auch nicht anders handeln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Verarbeitung?

    Autor rabatz 18.01.13 - 10:25

    Komisch, dass es gerade bei Apple nahezu bei jedem neuen Produkt irgendwelche Probleme gibt. Man denke nur an die zerkratzten iPhones bei der aktuellen Generation. Das Problem hat Apple leider immer noch nicht im Griff. Eine Freundin von mir hat ihres schon zwei mal umgetauscht und jetzt aufgegeben.
    Bei meinen bisherigen Smartphones HTC Desire, HTC Evo 3D und aktuelle Samsung Galaxy Nexus und meinem Tablet von Asus (EeePad Transformer TF101) hatte lediglich das HTC Desire ganz leichte Verarbeitungsmängel (Staub unterm Displayglas). Abseits der Geräte, die ich selbst besitze, habe ich ebenfalls relativ wenig über Verarbeitungsmängel gehört.

    Ich kann also mit Fug und Recht behaupten, dass die von dir genannten Hersteller allesamt eine nicht mindestens genauso gute Verarbeitungsqualität an den Tag legen wie der angebissene Apfel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Verarbeitung?

    Autor iDroide 18.01.13 - 11:51

    Ich habe mich nicht ausschließlich auf mögliche Verarbeitungsmängel bezogen, sondern vielmehr auf die verbauten Materialien und Konstruktionsfehler.
    Ich wollte mir vor ein paar Monaten noch das 15"-Topmodell der Zenbook-Reihe von Asus für 1700¤ (!!!) anstatt eines Macbooks kaufen, habe es dann doch nicht getan, weil sich die Lüfter selbst im Ruhezustand ständig drehten und niemals still standen. Das geht beim verhassten Apfel, neben der besseren Verarbeitung des Gehäuses, deutlich besser. Mir wäre es auch lieber gewesen mit dem Zenbook DIE Alternative gefunden zu haben, zumal ich mich weder an das abgeschlossene Apple-System binden möchte, noch 1000¤ mehr für den Namen zahlen will, allerdings scheint es keine wirklichen Alternativen im HighEnd-Bereich zu geben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Verarbeitung?

    Autor nykiel.marek 18.01.13 - 12:05

    Also ich verwende für mein S3 eine Hülle, was würde es mir dann nützen wenn das Gehäuse aus Metall wäre? Es würde mein Smartphone nur schwerer, teurer und dicker machen, sowie eventuell den Empfang verschlechtern. Ansonsten ist das S3 top verarbeitet und verrichtet seinen dienst flott und ohne jegliche Probleme. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was so toll an einem Metall- oder Glasgehäuse sein soll.
    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Verarbeitung?

    Autor rabatz 18.01.13 - 12:16

    Eines der Samsung Series Modelle oder ein Lenovo wären gute und hochwertige Alternativen gewesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Verarbeitung?

    Autor iDroide 18.01.13 - 14:03

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich verwende für mein S3 eine Hülle, was würde es mir dann nützen wenn
    > das Gehäuse aus Metall wäre? Es würde mein Smartphone nur schwerer, teurer
    > und dicker machen, sowie eventuell den Empfang verschlechtern. Ansonsten
    > ist das S3 top verarbeitet und verrichtet seinen dienst flott und ohne
    > jegliche Probleme. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was so toll an einem
    > Metall- oder Glasgehäuse sein soll.
    > Gruß

    Das sehe ich anders. Wäre die Rückseite und der Rahmen des S3 komplett aus gebürstetem Alu und wären die Rundungen nicht ganz so ausgeprägt, dann hätte ich mir schon längst eines geholt. Aber diese billige Plastikverarbeitung hat mich vom Kauf bislang abgehalten, da es nicht nur billig aussieht, sondern sich auch so anfühlt als wäre es ein Kinderhandy. Dass es auch ohne Apfel anders geht, sieht man z.B. am Nexus4 oder RazrHD.
    Und auch wenn so viele über das iPhone5 lästern: es ist mit Abstand eines der besten Smartphones auf dem Markt - und das in ALLEN Belangen, vor allem der Verarbeitung und Haptik. Lediglich der iTunes-Zwang ist ein No-Go.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Verarbeitung?

    Autor nykiel.marek 18.01.13 - 14:52

    Dir gefällt also Metallgehäuse besser, darüber kann man nicht streiten. Beim S3 verwendet Samsung durchaus hochwertigen Kunststoff und keinen "billigen Plastik", wie du polemisch angemerkt hast. An der Haptik gibt es, meiner Meinung nach, auch nichts auszusetzen. Das Smartphone liegt gut in der Hand und ist angenehm leicht, was bei Metallgehäuse wohl nicht der Fall gewesen wäre. Was ich in deinem Beitrag übrigens vermisse sind objektive Gründe warum ein Metallgehäuse besser seien soll. Auch die Begründung, warum iPhone 5 eines der besten Smartphones auf dem Markt seien soll, fehlt vollständig.
    LG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Verarbeitung?

    Autor genussge 18.01.13 - 15:06

    Also das iPhone hat schon einen berechtigten Platz in den Top 10 der aktuellen Smartphones aber vom ersten Platz ist es schon ein Stück weit entfernt.

    Zum präsentieren im Schaufenster oder Messen macht ein Metallgehäuse im ersten Moment schon einen guten Eindruck aber in der alltäglichen Praxis ist es mir egal bzw. tendiere ich sogar eher zu Kunststoff. Zumal ich wie viele andere auch eh eine Schutzhülle verwende und da fällt denn auch der rein optische Effekt weg.

    Aber wem es gefällt - why not.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  3. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12