Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geschmacksmuster: Apple lässt…

Also hier bin ich mir absolut sicher

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: derdiedas 14.11.12 - 09:18

    Das diese Funktion schon vor Jahren für virtuelle Photoalben auf basis von Flash exsistert hat. (Denke so um 2004-2006)

  2. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: tomate.salat.inc 14.11.12 - 09:20

    Sehe ich häufig bei Prospekten. An das früheste, an das ich mich erinnere war glaub ich EMP. Und da bestelle ich eigentl. seit Jahren nicht mehr. Das dürfte ein gutes Stück schon vorm ersten eiPhone gewesen sein.

  3. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: AndyMt 14.11.12 - 09:21

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das diese Funktion schon vor Jahren für virtuelle Photoalben auf basis von
    > Flash exsistert hat. (Denke so um 2004-2006)
    Nur leider damals mit der Maus bedient. Nun kommt Apple auf die grandiose Idee das genau gleiche halt für Touch schützen zu lassen.
    Die sog. "Erfindungshöhe" die für einen Schutz nötig ist kann man in den USA getrost als nicht vorhanden bezeichnen.

  4. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: tunnelblick 14.11.12 - 09:57

    nun muss man wohl auch leider mit einbeziehen, dass apple für usa auch als aushängeschild dient. ob das bei einer positiven entscheidung für apple eine weitere rolle spielt, mag ich zwar nicht endgültig sagen, ausschliessen würde ich es aber nicht. generell scheint sich apple nun aber, nach den abgerundeten ecken, auf geschmacksmuster zu versteifen.

    "we have computers, which can beat your computers"

  5. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: el3ktro 14.11.12 - 11:02

    > Die sog. "Erfindungshöhe" die für einen Schutz nötig ist kann man in den
    > USA getrost als nicht vorhanden bezeichnen.

    Hättest du dir die Mühe gemacht auch nur 1 Sekunde den Unterschied zwischen einem Patent und einem Geschmacksmuster nachzudenken würdest du nicht so einen Quatsch schreiben.

    Kleiner Tipp: Geschmacksmuster schützen das "Look and Feel", da gibt es so etwas wie eine "Erfindungshöhe" gar nicht.

    Aber Hauptsache mal mit seinem Unwissen über Apple gestänkert was?

  6. Schutzrechtsberühmung

    Autor: M.Kraft 14.11.12 - 11:16

    Genau dieses "Look and Feel" ist aber im Flashbereich seit über einem Jahrzehnt ein absolut gängiges InterfaceDesignPattern. Und genau deshalb ist das, was hier versucht, in höchstem Maße anmaßend und illegitim.

    Dieser Versuch eine Designkonzept zu monetarisieren, das nur im technischen Bereich schlicht als Prior Art gelten würde, ist IMHO schlicht eine Schutzrechtsberühmung.

    Erst die runden Ecken, dann der PageFlip... Was kommt als nächstes? Checkboxen? Scrollbalken? oder gleich jede Art von rechteckiger Bildschirmaufteilung?

  7. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: AndyMt 14.11.12 - 11:16

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die sog. "Erfindungshöhe" die für einen Schutz nötig ist kann man in den
    > > USA getrost als nicht vorhanden bezeichnen.
    >
    > Hättest du dir die Mühe gemacht auch nur 1 Sekunde den Unterschied zwischen
    > einem Patent und einem Geschmacksmuster nachzudenken würdest du nicht so
    > einen Quatsch schreiben.
    >
    > Kleiner Tipp: Geschmacksmuster schützen das "Look and Feel", da gibt es so
    > etwas wie eine "Erfindungshöhe" gar nicht.
    >
    > Aber Hauptsache mal mit seinem Unwissen über Apple gestänkert was?
    Mag sein. Ersetze Erfindungshöhe mit Einzigartigkeit.

  8. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: Lemo 14.11.12 - 11:28

    Muss man eigentlich etwas als Erster erfinden um es schützen lassen zu können? Ist eine ernst gemeinte Frage, ich weiß es wirklich nicht

  9. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: jbruenig 14.11.12 - 11:33

    Die Sache bei Geschmacksmustern ist wohl eher, dass diese zumindest im deutschen und europäischem Bereich nicht geprüft werden. Ich weiß ja nicht, wie das in den USA ist (ist nur grad lustig, weil ich deutsches/euroäpisches Wettbewerbsrecht grad in der Uni höre und wir vorletzte Woche dazu eine Folie hatten), aber ich würde mal schätzen, dass es nicht anders ist.

    Also kann sich Apple erstmal schützen lassen was sie wollen, ob es dann vor Gericht bestand hat, ist eine andere Frage.

  10. Re: Schutzrechtsberühmung

    Autor: el3ktro 14.11.12 - 11:53

    Oh man kommst du auch wieder mit den runden Ecken an...

  11. Re: Schutzrechtsberühmung

    Autor: M.Kraft 14.11.12 - 12:04

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh man kommst du auch wieder mit den runden Ecken an...
    Nicht ich, sondern Apple.

    Aber wenn wir das alle falsch verstehen und Apple so toll ist und nur das Beste für uns will, kannst Du uns vielleicht erklären, warum dieses Firma soviel Geld und Energie darein investiert, sich weithin bekannte und genutzte Features und Designkonzept (als Designpatent, Geschmacksmuster o.ä.) schützen zu lassen?

    Nur zum Spass ( wie dieser Mensch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Rad#Trivia ) machen die das ganz sicher nicht...

  12. Re: Schutzrechtsberühmung

    Autor: el3ktro 14.11.12 - 12:09

    Dass Apple ein "Patent auf runde Ecken" hat ist und bleibt völliger Blödsinn, den sich irgendwelche applehassenden Deppen im Internet die keine Ahnung vom Patent- oder Geschmacksmusterwesen haben, ausgedacht haben. Der Wahrheitsgehalt der Aussage "Apple hat ein Patent auf runde Ecken" ist gleich Null.

  13. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: Netspy 14.11.12 - 12:12

    Nein, da trübt dich deine Erinnerung. Das Patent beschreibt eine andere Art des Blätterns, die es so vorher noch nicht gab. Es gab zwar schon Umblättern-Animationen aber die unterscheiden sich doch schon deutlich von der Art, wie es Apple macht.

    Patentfähig finde ich es deshalb trotzdem nicht.

  14. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: hubie 14.11.12 - 12:25

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die sog. "Erfindungshöhe" die für einen Schutz nötig ist kann man in den
    > > USA getrost als nicht vorhanden bezeichnen.
    >
    > Hättest du dir die Mühe gemacht auch nur 1 Sekunde den Unterschied zwischen
    > einem Patent und einem Geschmacksmuster nachzudenken würdest du nicht so
    > einen Quatsch schreiben.
    >
    > Kleiner Tipp: Geschmacksmuster schützen das "Look and Feel", da gibt es so
    > etwas wie eine "Erfindungshöhe" gar nicht.
    >
    > Aber Hauptsache mal mit seinem Unwissen über Apple gestänkert was?

    Ja super, also kann man auch gleich sagen, dass Apple sich das Umblättern mit dieser Animation für Touchs "patentiert" hat ;). Was lächerlich ist. Vlt lassen sie sich ja sehr bald auch noch einen Stift schützen dehr "fiktiv" über das Papier streift, wenn man mit dem Finger in einem Malprogramm irgendwas nachzeichen möchte...

  15. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: el3ktro 14.11.12 - 12:31

    Nein, Apple hat diese Umblätteranimation NICHT patentiert. Sie haben ein Geschmacksmuster auf das konkrete Aussehen dieser Animation in iBooks.

  16. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: Lemo 14.11.12 - 17:51

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Apple hat diese Umblätteranimation NICHT patentiert. Sie haben ein
    > Geschmacksmuster auf das konkrete Aussehen dieser Animation in iBooks.


    Heißt? Jeder sagt immer nur es ist nicht patentiert, es ist ein Geschmacksmuster, aber im Endeffekt zieht das doch dieselbe Klage nach sich wenn es jemand kopiert, oder? Der Unterschied ist nur er müsste es 1:1 kopieren und nicht Teile davon, richtig?

  17. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: hubie 14.11.12 - 18:10

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Apple hat diese Umblätteranimation NICHT patentiert. Sie haben ein
    > Geschmacksmuster auf das konkrete Aussehen dieser Animation in iBooks.


    Vielen dank, dass sie zum xten mal darauf hinweisen, und ihnen die restlichen Kommentare offensichtlich sonstwo vorbei gehen.

  18. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: el3ktro 14.11.12 - 18:31

    Welche anderen Kommentare? Wenn mir jemand antwortet oder mich was fragt dann gehe ich doch darauf ein. Oder was meinen Sie jetzt?

  19. Re: Also hier bin ich mir absolut sicher

    Autor: el3ktro 14.11.12 - 18:43

    Kurz gesagt: Wenn es auf ein bestimmtes Design ein Geschmacksmuster gibt, dann darf man kein Produkt bauen, dass diesem geschützten Produkt zum Verwechseln ähnlich sieht. Einzelne Designelemente dürfen natürlich verwendet werden, es geht um die Gesamtheit. Tablets dürfen weiterhin z.B. runde Ecken haben, aber sie dürfen INSGESAMT eben nicht so aussehen, dass man sie mit dem iPad verwechseln könnte.

    Zugegeben, das ist bei äußerlich so simplen Geräten wie dem iPad nicht ganz einfach, aber hunderte andere Tablets die es gibt zeigen, dass es eben doch geht.

  20. Re: Schutzrechtsberühmung

    Autor: Donnerstag 15.11.12 - 09:09

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Apple ein "Patent auf runde Ecken" hat ist und bleibt völliger
    > Blödsinn, den sich irgendwelche applehassenden Deppen im Internet die keine
    > Ahnung vom Patent- oder Geschmacksmusterwesen haben, ausgedacht haben. Der
    > Wahrheitsgehalt der Aussage "Apple hat ein Patent auf runde Ecken" ist
    > gleich Null.


    Ähm, seit letzter Woche ist der Wahrheitsgehalt der Aussage 1.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Terra Canis GmbH, München
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. T-Systems on site services GmbH, München
  4. IT-Dienstleistungszentrum Berlin Anstalt des öffentlichen Rechts, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 379,90€
  3. und 19 % Cashback bekommen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Ultrastar He12: WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte
    Ultrastar He12
    WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte

    Im kommenden Jahr sollen die ersten HDD mit 12 und 14 Terabyte Kapazität erscheinen: Western Digital möchte Helium-gefüllte Festplatten mit acht Plattern anbieten, die größere Spezialversion setzt auf überlappende Spuren.

  2. LG: Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems
    LG
    Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems

    Insidern zufolge soll LG beim kommenden G6 auf ein wasserdichtes Design setzen. Ein modularer Aufbau des kommenden Top-Smartphones wie beim G5 wird dadurch unwahrscheinlich. Das deckt sich mit früheren Vermutungen südkoreanischer Industrievertreter.

  3. Onlinewerbung: Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne
    Onlinewerbung
    Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne

    Über eine Malvertising-Kampagne ist in den vergangenen Monaten Schadcode verteilt worden. Die Macher des Stegano-Exploit-Kits versteckten dabei unsichtbare Pixel in Werbeanzeigen und nutzen Exploits in Flash und dem Internet Explorer.


  1. 14:43

  2. 14:20

  3. 14:07

  4. 14:00

  5. 13:10

  6. 12:25

  7. 11:59

  8. 11:44