1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chromebook Pixel mit…

Kann zwar Google nicht leiden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: miauwww 21.02.13 - 22:17

    wg. ihrer Marktmacht bei Suchmaschinen etc., aber das Ding sieht gut aus. IMHO besser als die Macbooks, weil die auf mich inzwischen zu sehr wie vergrößerte Schminkkästchen wirken, und weil auf denen, wie überall bei Apple, andauernd und penetrant der Apfel präsentiert wird. (Das mit dem Apfel liegt an den Marketingfuzzis, denn kein seriöser Designer will sowas auf seinem Produkt.) Dass bei Google-Teil so klein "Chrome" drinnen und hinten draufsteht, geht grad noch. Kaufen würde ich dennoch nicht, 13 Zoll ist mir zu klein.


    Ein früherer Formgeber.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 22:20 durch miauwww.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: Hösch 22.02.13 - 07:52

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber das Ding sieht gut aus.
    > IMHO besser als die Macbooks,

    Deiner Meinung sieht ein Dacia Logan vermutlich auch besser aus, als ein Aston Martin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: CybroX 22.02.13 - 08:01

    Hösch schrieb:
    > Deiner Meinung sieht ein Dacia Logan vermutlich auch besser aus, als ein
    > Aston Martin.

    Der Vergleich hinkt. Letztenendes ist auch bei Autos alles nur Geschmackssache, es gibt auch Leute die in einem Rosa Lambo rumfahren ;)

    Wenn er schwarz und eckig lieber mag als das Apple Design ist das nun mal so, wenn es ein bisschen dünner wäre würde ich es wohl auch sehr schön finden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: prodi1985 22.02.13 - 08:21

    CybroX schrieb:

    > Der Vergleich hinkt. Letztenendes ist auch bei Autos alles nur
    > Geschmackssache, es gibt auch Leute die in einem Rosa Lambo rumfahren ;)

    Wieso hinkt der Vergleich?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: 7hyrael 22.02.13 - 08:45

    weil hier 2 produkte etwa auf augenhöhe verglichen werden und der autovergleich ein auto mit einem vergleicht das aus einer preisklasse im ~ 5x bereich kommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. was, noch dünner?? ;)

    Autor: miauwww 22.02.13 - 09:44

    CybroX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Vergleich hinkt. Letztenendes ist auch bei Autos alles nur
    > Geschmackssache, es gibt auch Leute die in einem Rosa Lambo rumfahren ;)

    eben. und manche designs teurer preisklassen sind tatsächlich nicht besser als die weiter unten.

    > Wenn er schwarz und eckig lieber mag als das Apple Design ist das nun mal
    > so, wenn es ein bisschen dünner wäre würde ich es wohl auch sehr schön
    > finden.

    ja, die eher scharfe ecke hat auch ihr recht. ;)
    das teil ist (lt. specs) mit 16,2mm immernoch zu 'dick'?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: .ldap 22.02.13 - 10:42

    Stimmt. Die Marketingfuzzis bei Asus und co sind eindeutig besser.

    Ich hätte auch lieber 25 Aufkleber unter meiner Tastatur als ein schlichtes, elegantes Design.

    ..wait..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: yast 23.02.13 - 11:47

    Der Apfel auf der Rückseite hat teilweise sogar einen technischen Nutzen. Beim iPad z.B. liegt die W-Lan und Bluetooth Antenne dahinter, weil das Alu drumgerum nichts durchlassen würde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: rj.45 23.02.13 - 18:42

    Wenn ich sehe, wie die Schrotthaufen von Dell, Asus, Toshiba mit den riesigen Logos aussehen, denke ich, dass Apple hier sehr minimal verfaehrt. Aber das liegt immer im Auge des Betrachters und selbstverstaendlich gefaellt dir Apple nicht. Ist aber auch egal.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: TITO976 23.02.13 - 21:36

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wg. ihrer Marktmacht bei Suchmaschinen etc., aber das Ding sieht gut aus.
    > IMHO besser als die Macbooks, weil die auf mich inzwischen zu sehr wie
    > vergrößerte Schminkkästchen wirken, und weil auf denen, wie überall bei
    > Apple, andauernd und penetrant der Apfel präsentiert wird. (Das mit dem
    > Apfel liegt an den Marketingfuzzis, denn kein seriöser Designer will sowas
    > auf seinem Produkt.) Dass bei Google-Teil so klein "Chrome" drinnen und
    > hinten draufsteht, geht grad noch. Kaufen würde ich dennoch nicht, 13 Zoll
    > ist mir zu klein.
    >
    > Ein früherer Formgeber.

    Das gleiche Problem hat Mercedes mit dem Stern sicher auch! Kopf--->Tisch

    Wärest mal lieber beim Formgeben geblieben, marketing is not your friend!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: rj.45 24.02.13 - 04:56

    Stimme zu, angesichts der Realitaet kommt man aber dann eh zu dem Schluss, dass es persoenliche Antipathien sein muessen, die den Threadersteller zu den obskuren Schluessen komemn laesst. Ich sitze gerade am Schreibtisch mit einem MacBook, zwei Monitoren, die an Win-PCs angeschlossen sind und einem Dell-Laptop. Der einzige Bildschirm, dessen Marke ich nicht erkennen kann, ist der des MacBooks. Aber wie gesagt, Reality Distortion Field kommt eben schnell ins Spiel, wenn es um Apple geht, da liegen die Nerven blank.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Kann zwar Google nicht leiden

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.02.13 - 16:40

    Die SSD mit 32GByte ist viel zu klein, und die 1TB Coundpsicher können die sich in die Haare schmieren. Bringt mir Mobil auch nichts, wenn ich sofort gedrosselt bin.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Lite Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro
  2. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  3. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. Smithsonian: Museum restauriert die Enterprise NCC-1701
    Smithsonian
    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

    Auch Raumschiffe müssen in Reparatur - vor allem, wenn sie wie die USS Enterprise NCC-1701 schon ein halbes Jahrhundert alt sind. Das Smithsonian Air and Space Museum restauriert das Modell der Enterprise aus der ersten Star-Trek-Serie. Später soll es in die Dauerausstellung kommen.

  2. Cyberkrieg: Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken
    Cyberkrieg
    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

    Die USA wollen offenbar ihre Fähigkeiten im Cyberkrieg ausbauen. Mit den neuen Drohgebärden sollen Angriffe vor allem aus vier Staaten verhindert werden.

  3. Weißes Haus: Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen
    Weißes Haus
    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

    Nach und nach kommen immer mehr Details über die Attacke auf Server des Weißen Hauses ans Licht. Die US-Regierung will die Hintermänner aber weiterhin nicht identifizieren.


  1. 15:49

  2. 14:25

  3. 13:02

  4. 11:44

  5. 09:56

  6. 15:17

  7. 10:05

  8. 09:50