1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Neues Samsung…

Wurden die immer noch nicht eingestampft?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wurden die immer noch nicht eingestampft?

    Autor Knarzi 19.10.12 - 08:39

    Mal ernsthaft, die Dinger sind derzeit so was von Witzlos.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wurden die immer noch nicht eingestampft?

    Autor boiii 19.10.12 - 08:41

    Also für 249¤ würde ich mir das schon als Netbookalternative vorstellen. Sehr gut sogar. ;) Ich werds wahrscheinlich mal auf ein altes Notebook brutzeln und mich weiter damit beschäftigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wurden die immer noch nicht eingestampft?

    Autor Knarzi 19.10.12 - 08:43

    Im Grunde nur fürs surfen 250 ¤ ausgeben? Nee! Dann lieber 100¤ mehr und etwas mehr Flexibilität genießen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wurden die immer noch nicht eingestampft?

    Autor wirry 19.10.12 - 09:49

    Für 350¤ wird es aber schwer ein Gerät in den gleichen Ausmaßen und der Akkulaufzeit zu finden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wurden die immer noch nicht eingestampft?

    Autor FreddyXY 19.10.12 - 09:58

    Knarzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ernsthaft, die Dinger sind derzeit so was von Witzlos.

    ich find die schon für eine bestimmte Gruppe interessant. Für die Gruppe, die selbst mit Windows überfordert sind und eine Flatrate für BKA-Trojaner und sonstiges haben.

    Die die es nicht schaffen den kommerziellen vorinstallieren Virenscanner nach einem halben Jahr zu ersetzen. Die die es nicht schaffen Flash und Java-Updates zu installieren etc... . Die die einen Rechner nur für Facebook, Ebay, E-Mail, Youtube und paar Fotos nutzen.

    Glaub mir, es gibt auf jeden Fall eine Zielgruppe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.12 10:03 durch FreddyXY.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wurden die immer noch nicht eingestampft?

    Autor Quantumsuicide 19.10.12 - 10:10

    Knarzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grunde nur fürs surfen 250 ¤ ausgeben? Nee! Dann lieber 100¤ mehr und
    > etwas mehr Flexibilität genießen.

    Für 99% praktischer als ein Tablet.

    Zum Glück für die Hersteller sind halt die meisten Leute zu dumm das zu erkennen.
    Genau die Leute die mit großen Touchscreens absolut nicht umgehn können sind deren größten Verfechter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wurden die immer noch nicht eingestampft?

    Autor rommudoh 19.10.12 - 11:12

    Quantumsuicide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Knarzi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Grunde nur fürs surfen 250 ¤ ausgeben? Nee! Dann lieber 100¤ mehr und
    > > etwas mehr Flexibilität genießen.
    >
    > Für 99% praktischer als ein Tablet.

    Jepp, ich würde mir eher ein Chromebook als ein Tablet holen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wurden die immer noch nicht eingestampft?

    Autor mackes 19.10.12 - 11:59

    FreddyXY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich find die schon für eine bestimmte Gruppe interessant. Für die Gruppe,
    > die selbst mit Windows überfordert sind und eine Flatrate für BKA-Trojaner
    > und sonstiges haben.
    >
    > Die die es nicht schaffen den kommerziellen vorinstallieren Virenscanner
    > nach einem halben Jahr zu ersetzen. Die die es nicht schaffen Flash und
    > Java-Updates zu installieren etc... . Die die einen Rechner nur für
    > Facebook, Ebay, E-Mail, Youtube und paar Fotos nutzen.
    >
    > Glaub mir, es gibt auf jeden Fall eine Zielgruppe.

    Da braucht man gar nicht so abfällig drüber reden, ich würde mal behaupten die absolute Mehrheit der Leute wäre mit einem Chromebook sehr gut bedient. Für alle anderen hätte das den unschätzbaren Vorteil, nicht ständig mit der Bitte um Hilfe konfrontiert zu werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  3. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12