Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google und Asus: Nexus 7 für…

Mein Gott. Wie billig wollen die es denn noch machen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Gott. Wie billig wollen die es denn noch machen...

    Autor: zettifour 21.12.12 - 15:37

    ...daß irgendjemand diese Sehschlitze kauft? Bei der extremen Preisspirale nach unten, kann ja am Ende nur Pofel rauskommen. Das tut der Android Plattform sicher nicht gut und schnell assoiziert man: Billig im wahrsten Sinne des Wortes, unsicher und frickelig. Die Reise geht dann zu simplen Appliances, die man sich als Kochbuch über den Herd hängt, oder als remote Client für eine Wetterstation an die Wand.

  2. Re: Mein Gott. Wie billig wollen die es denn noch machen...

    Autor: derkirsche 21.12.12 - 16:05

    man sollte vllt sowas wie leistungsklassen einführen.
    dieses wäre dann ganz unten einzuordnen. mag ja durchaus für den einen oder anderen reichen, dürfte aber bei einigen zu ernüchterung führen, wenn er etwas vollwertiges erwartet.

  3. Re: Mein Gott. Wie billig wollen die es denn noch machen...

    Autor: lalale 21.12.12 - 19:02

    je nach anwendungsbereich kann es sehr wichtig sein, dass die preisspirale weiter nach unten geht...
    zum einen wird ja im artikel darauf verwiesen, dass die zielmärkte märkte mit geringerer kaufkraft sind... die wollen halt auch irgendwas haben... und lieber selber was produzieren wo noch gewisse qualitätsstandards da sind als das ganze von spielzeugbauern machen zu lassen...
    tablets für android gibt's jetzt auch schon für unter 100¤...
    aber auch für deutschland wäre das in meinen augen interessant, die schulen statten sich zumindest so langsam schon mal flächendenkend mit PCs aus... tablets wären allerdings für den unterricht in meinen augen deutlich besser geeignet, da mobiler...
    von den möglichkeiten für trainingssoftware bei kindern die probleme mit feinmotorik und/oder hand-augen-koordination haben gar nicht zu reden...
    aber dazu müssen die geräte gewissen qulitätsstandards entsprechen und dürfen dabei nicht zu teuer sein...
    zumindest war bei uns die schulleitung von der qualität und verlässlichkeit der bezahlbaren tablets nicht überzeugt (ich im prinzip auch nicht)

  4. Re: Mein Gott. Wie billig wollen die es denn noch machen...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.12 - 21:03

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...daß irgendjemand diese Sehschlitze kauft?

    Ich finde 7" genauso gut wie 10".

    > Bei der extremen Preisspirale
    > nach unten, kann ja am Ende nur Pofel rauskommen.

    Das ist Unsinn. Man muss bei den günstigen Tablets zwar Abstriche machen, aber wer ohnehin nur surfen will, dem kann das egal sein.

    > Das tut der Android
    > Plattform sicher nicht gut und schnell assoiziert man: Billig im wahrsten
    > Sinne des Wortes,

    Ich sehe jetzt schon seit mindestens einem Jahr solch günstige Tablets um die 100¤. Geschadet hat es Android bisher nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall.

    > unsicher und frickelig.

    Hast du keine weiteren polemischen Superlative anzubieten?

    > Die Reise geht dann zu simplen
    > Appliances, die man sich als Kochbuch über den Herd hängt, oder als remote
    > Client für eine Wetterstation an die Wand.

    Was wäre daran schlimm?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. S&L Netzwerktechnik GmbH, Mülheim-Kärlich
  2. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  3. Deutsches Klimarechenzentrum GmbH, Hamburg
  4. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt
  2. Facebook 64 Die iOS-App wird über 150 MByte groß
  3. Datenschutz bei Facebook EuGH soll Recht auf Sammelklage prüfen

AGL-Meeting in München: Einheitliches Linux im Auto hilft den Herstellern
AGL-Meeting in München
Einheitliches Linux im Auto hilft den Herstellern
  1. Nouveau Nvidias Verhalten gefährdet freien Linux-Treiber
  2. 25 Jahre Linux Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
  3. Hans de Goede Red-Hat-Entwickler soll Hybridgrafik unter Linux verbessern

iOS 10 im Test: Klügere Apps, Herzchen und ein sinnvoller Sperrbildschirm
iOS 10 im Test
Klügere Apps, Herzchen und ein sinnvoller Sperrbildschirm
  1. Betaversion iOS 10.1 Beta enthält Porträt-Modus für iPhone 7 Plus
  2. Apple Nutzer berichten über verschiedene Probleme mit dem iPhone 7
  3. Apple Startprobleme beim Update auf iOS 10

  1. Up- und Download: Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung
    Up- und Download
    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

    Ein Bündnis, in dem das Wirtschaftsministerium sitzt, fordert hohe Datenraten überall im Land. Die Breitbandversorgung von Unternehmen im ländlichen Raum genüge nicht den Ansprüchen.

  2. Kurznachrichtendienst: Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar
    Kurznachrichtendienst
    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

    Die Eigner von Twitter fordern einen hohen Preis für den Kurznachrichtendienst - für eine Plattform, die nicht mehr wachsen kann.

  3. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00